40 Jahre Lockdown?!

zuhause


Zuhause?! Na, was für ne Überraschung!  frown

Wir sind wohl alle mütend! Mir gefällt die neue Wortschöpfung aus wütend und müde von der Ärztin "Doc Caro". "Mütend" bringt es auf den Punkt! Die Meisten von uns haben keinen Bock mehr auf Corona und all die Einschränkungen. 


"Hey Gott schenk mir Geduld, bitte sofort!" - so oder ähnlich haben wir "den da oben" vermutlich alle schon angefleht.

"Sofort" ist scheinbar schwierig. Immerhin haben wir gerade ausgiebig Gelegenheit Geduld zu lernen. 


40 Jahre Lockdown?!

Ich hoffe der Lockdown dauert nicht so lange, wie Mose und sein Volk durch die Wüste liefen. Auch wenn mir unser Weg ähnlich zäh und trocken vorkommt. Die Leute damals meckerten wie heute. Sie zweifelten, machten Vorwürfe, drohten, forderten und befürchteten das Schlimmste: “Wir werden jetzt hier alle miteinander zugrunde gehen.“ und das ständige: „Hätten wir doch …, wären wir doch …“ – Spiel gabs damals auch schon. Mit Glauben und Vertrauen hatte das wenig zu tun. Lasst es uns besser machen!


Ich glaube manchmal lässt Gott Wüstenzeiten zu, um uns in Geduld zu üben!

„Geduld vertieft und festigt unseren Glauben, und das wiederum stärkt unsere Hoffnung.“ sagte Paulus im Römer 5, 4 HfA.


Daran halte ich in diesen Zeiten fest! Bist Du dabei? 


Wer mütend ist, lässt sich von Gefühlen und Meinungen leicht leiten. Umso wichtiger ist es cool zu bleiben! Lasst uns nicht streiten! Lasst uns lieber einander ermutigen, wenn uns die Puste ausgeht – im wahrsten Sinne. Die Bibel ist voll von Menschen die Geschichte schrieben, weil sie in scheinbar hoffnungslosen Situationen nicht aufgegeben haben! Leute, lasst uns die Geschichte weiter schreiben!!


Paulus, einer geht noch:

"Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was da vorne ist."  – Philipper 3, 13

 

Danke und Tschüss bis morgen!  wink

Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 29. März 2021 veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.