Ich hab jetzt mal Sendepause!

So Freunde der Sonne, ich verabschiede mich für diese Woche!

Das: "Ach Du Scheiße, dass Grab ist leer!" – Fest ist durch und ich bin es auch. laugh Ich gönne mir etwas Pause für andere kreative Sachen! Macht es jut Nachbarn! Bis Montag nächste Woche, 12. April 2021.

Brav bleiben oder nicht erwischen lassen!

Bye Bye und fetten Segenregen
Mandy  angel

 

PS: Danke sagen?!


Ich bin mal so frei. Falls sich jemand am täglichen SeelenFutter freut und "Danke" sagen möchte, kann er seine Wertschätzung gern ausdrücken. In Form von Worten und / oder vielleicht ein paar Euronen einmalig oder monatlich.

Mehr Infos: www.unendlichgeliebt.de/danke-fuer-dein-seelenfutter

 

Sendepause

Dieser Beitrag wurde am 5. April 2021 veröffentlicht.

Aufstehen. Krone richten. Weitergehen.

Seit fast anderthalb Jahren gibt es kein anderes Thema, dass die Schlagzeilen so sehr beherrscht wie?? = Richtig!!!  

"Corona" ist lateinisch und heißt übersetzt: KRONE!

Die Krone spielt zu Ostern die Hauptrolle!
 

Krone


Die Krone ist ein Zeichen von Macht. Corona hat Macht, mehr als uns lieb ist. Faszinierend finde ich, wie Corona-Viren unterm Mikroskop aussehen – so wie ein Kreis mit vielen kleinen Krönchen. Diese winzigen, harmlos wirkenden und in gewisser Weise schönen Dinger haben es geschafft, das Leben auf unserer Erde komplett zu verändern. Sie beeinflussen unser alltägliches Miteinander.

Corona ist mächtig, doch wir Menschen können mächtiger sein, wenn wir uns nicht einschüchtern lassen!! Wenn wir durchhalten und tun, was jetzt nötig ist, damit dieses Virus keine Vollmacht über die Menschen gewinnt. Einen kühlen Kopf bewahren – vielleicht das Wichtigste jetzt. Und das Vertrauen füreinander und vorallem auf Gott!! Auf den der die Krone trägt und die Grenze zwischen Leben und Tod vor vielen, vielen Jahren gesprengt hat!! 


Gott ist unsichtbar, sowie das Virus! Doch Gott ist stärker als Corona!

Wer sich mit Gottes Geist infiziert stirbt zu 0,0000 % …. er wird leben! Für immer!  


Überleg mal wie traurig, verzweifelt und hoffnungslos viele Menschen an Karfreitag waren?! Sie sahen den sterben, den sie für einen Helden hielten. Er wurde brutal gefoltert. Getötet. Doch dann geschah das Unfassbare!! Gott sei Dank!


Mit Ostern schenkt uns Gott Hoffnung!    

Es wird eine Zeit nach Corona geben! Die Wirtschaft wird sich berappeln, wie so oft schon. Die Menschheit hat bereits viele Krisen gemeistert, lange vor Corona!!  

Im letzten Jahr ist nicht nur viel Blödsinn passiert, es kam auch eine Welle der Solidarität über uns! Und das ist definitiv etwas Gutes in dieser verrückten Corona-Krise. Ich bin mir sicher, dass die aktuelle Zeit eine Brutstätte ist für zahlreiche neue Start-ups und (digitale) Geschäftsmodelle! Nachhaltiger! Flexibler! Sicherer!

Ich glaube, dass viele von uns dankbarer werden für andere Menschen, für Familie und Freunde. Auch besondere Privilegien zB. Reisen werden viele mehr zu schätzen wissen. Ich gehöre jedenfalls dazu.


Lass uns gemeinsam aufstehen! Krone richten und weiter gehen! 

 
"Deshalb wollen wir weiter an der Hoffnung festhalten, die wir bekennen, denn Gott steht treu zu seinen Zusagen. Spornt euch gegenseitig zu Liebe und zu guten Taten an."Hebräer 10, 23-24 NLB


Sei lieb gegrüßt
Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 5. April 2021 veröffentlicht.

True Crime: Neues im Mordfall Jesus

+++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News
 

Nach jüngsten Berichten ist der am Freitag, nach Urteil des römische Statthalters von Judäa P. Pilatus, hingerichtete Jesus von N., wieder aufgetaucht! 
 


© Riemann: toonpool.com


Nachdem sie in Golgatha dessen Kreuzigung miterleben musste, wird Maria aus M. eine der ersten Zeuginnen seiner Auferstehung.  

"Nach dem Sabbat kamen in der Morgendämmerung des ersten Tages der Woche Maria aus M. und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen. Plötzlich entstand ein gewaltiges Erdbeben; denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf. Seine Gestalt leuchtete wie ein Blitz und sein Gewand war weiß wie Schnee. Die Wächter begannen vor Angst zu zittern und fielen wie tot zu Boden. Der Engel aber sagte zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch die Stelle an, wo er lag. Dann geht schnell zu seinen Jüngern und sagt ihnen: Er ist von den Toten auferstanden. Er geht euch voraus nach Galiläa, dort werdet ihr ihn sehen. Ich habe es euch gesagt." (Mt 28,1-7)


Zuvor war Pilatus nach dem Verhör von Jesus nicht von dessen Schuld überzeugt! Zu den Hohenpriestern sagte er:

"Ihr habt mir diesen Menschen hergebracht und behauptet, er wiegle das Volk auf. Ich selbst habe ihn in eurer Gegenwart verhört und habe keine der Anklagen, die ihr gegen diesen Menschen vorgebracht habt, bestätigt gefunden (…). Ihr seht also: Er hat nichts getan, worauf die Todesstrafe steht. Daher will ich ihn nur auspeitschen lassen und dann werde ich ihn freilassen" (Lk 23,14-16).


Trotzdem beugte sich Pilatus am Ende dem wachsenden Druck der Menschenmenge vor seinem Regierungssitz. Als diese mehrfach die Kreuzigung Jesu forderte, gab er schließlich nach – nicht ohne sich selbst aus der Verantwortung für das weitere Schicksal des jungen Mannes zu stehlen. Während er seine Hände – sprichwörtlich in Unschuld – wusch, sagte er: "Ich bin unschuldig am Blut dieses Menschen. Das ist eure Sache!" (Mt 27,24).


Sollte es wirklich wahr sein, dass dieser Jesus von N. Gottes Sohn ist, dann ist sein Tod und seine Wiederauferstehung von erheblicher Bedeutung!!!

 

tsetzung folgt +++ Fortsetzung folgt +++ Fortsetzung folgt +++ Fortsetzung folgt +++ Fortsetzung folgt +++ Fortsetz


Ich muss mich nach dem Schocker sortieren.


Bin morgen zurück!

Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 4. April 2021 veröffentlicht.

Du bist klasse, so wie Du bist!

leute

Jeder Mensch lebt, denkt, liebt, trauert, weint, glaubt  … anders.  Genau das macht uns Menschen zu etwas BESONDEREM!    

Du bist klasse, so wie Du bist!

Lass Dir von niemanden etwas anderes einreden.    "

Du bist auf eine erstaunliche und wunderbare Weise gemacht. Du bist kein Fehler. - vgl. Psalm 139, 14-15    

Überwinde Deine Vorurteile und versuche Dich doch heute mal ganz besonders in Toleranz zu üben. Respektiere jeden Einzelnen in seiner Einzigartigkeit. Denn letzendlich geht es gerade auch zu Ostern, darum, den Einzelnen wahr zu nehmen und an zu nehmen.  


Schönes Wochenende laugh 

Deine Mandy   


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 3. April 2021 veröffentlicht.

Ostern: Der Neustart für die Welt

reset


Shutdown und Lockdown 

Diese Wörter kennen wir, dank der Corona-Pandemie, alle. Gemeint ist mit beiden Begriffen das Herunterfahren des gesellschaftlichen Lebens. Ostern funktioniert ähnlich. Das System dieser Welt wird herunter gefahren – komplett neu eingerichtet und gebootet!

Nur Gott weiß, wie lange diese Situation andauern wird und ab wann wieder Normalität einkehrt. Wir können nur abwarten, aufeinander achten, zu Hause bleiben, viel beten und hoffen, dass die Krise bald überstanden sein wird.

Als Frau Merkel vom "hartem Oster-Lockdown" zurück gerudert ist, wurde mir mal wieder klar, dass unsere menschliche Weisheit und Weitsicht Grenzen hat. Neben all den Corona-Regeln, die sich tagtäglich ändern, gibt es jemanden, auf den wir uns verlassen können! 
 

Mein persönlich größter Held auf Erden: Jesus …

Er hat bei seinem persönlichen Shutdown Worte gewählt, die bis heute aktuell sind und Menschen nachhaltig prägen. Seine Worte haben u.a. Blinde sehen lassen und Hoffnungslosen neue Perspektiven eröffnet. Mir schenken sie immer wieder Kraft und festes Vertrauen auf den Gott, der diese Erde in seinen Händen hält!


Wenn einer zu Ostern Eier hat, dann ist es Jesus! Denn seine Worte haben Bestand, er hat keinen Rückzieher gemacht. Er hat sich als Unschuldiger hinrichten lassen!
 

Ich wünsche uns allen, dass wir gerade in dieser verrückten Krisenzeit erfahren, wie das was er für uns getan hat auch heute noch zählt! Selbst dann, wenn uns die Worte fehlen und unsere menschliche Weisheit an Grenzen gelangt.  

 

In Jesaja 25, 8 NLB steht: "Er wird den Tod für immer und ewig vernichten. Gott, der Herr, wird die Tränen von jedem Gesicht abwischen. Er befreit sein Volk von der Schande, die es auf der ganzen Erde erlitten hat. Das alles trifft ein, denn Gotthat es versprochen."      

 

Ich wünsch Dir einen fett gesegneten Karfreitag!  heart

Deine Mandy  

 

 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 2. April 2021 veröffentlicht.

Die Bedeutung von Gründonnerstag

gründonnerstag

Sooo war es damals wohl nicht ganz cheeky  

Doch auch ohne kulinarische Spezialitäten war das Abendmahl etwas ganz Besonderes. Jesus wusste, dass es sein Abschiedsessen mit den Jüngern sein wird und ihm harte Stunden bevor stehen. Er nahm das auf sich und wünscht sich, dass wir uns heute daran erinnern.  


"Feiert dieses Mahl immer wieder, und denkt daran, was ich für euch getan habe, sooft ihr dieses Brot esst." - Lukas 22, 19 HfA  


Heute ist Gründonnerstag, wie jedes Jahr vor der ganzen Ostersession. Doch warum heißt es eigentlich nicht Blaudonnerstag oder Liladonnerstag oder Rotdonnerstag? Warum überhaupt 'ne Farbe?

Am Karfreitag wurde Jesus gekreuzigt. 3 Tage später war das Grab leer. Er war wieder da! surprise Plötzlich stand Jesus wieder vor seinen Jüngern. Das hätte ich zu gern das gern miterlebt. Am Abend vor seiner Kreuzigung hat Jesus sich mit all seinen Jüngern zum Essen getroffen. Das nennt sich Passahmahl, ein großes ausgiebiges Fest! "Passah" ist hebr. für "Päsach" und bedeutet überspringen, verschonen. Jesus wusste genau, was nach dem Essen passieren wird. Lies mal Lukas 22, 7-30.  
 

Es folgten wohl die bewegendsten Stunden im Leben von Jesus. Er geht allein in den Garten Gethsemane, um mit Gott zu sprechen. Den Tod vor Augen, die Angst ganz nah, weinte Jesus und sagte: ​

"Vater, wenn du willst, dann lass diesen Kelch des Leides an mir vorübergehen. Doch ich will deinen Willen tun, nicht meinen." Da erschien ein Engel vom Himmel und stärkte ihn. Aber er war von Angst erfüllt und betete noch heftiger und kämpfte so sehr, dass sein Schweiß wie Blut auf die Erde tropfte." - Lukas 22, 42-44 NLB    


Wie er sich gefühlt haben muss … traurig, verstört und doch hoffnungsvoll. Hier sehe ich die Brücke zum Grün im Gründonnerstag!! 

Das "Grün" leitet sich vom althochdeutschen Wort "Grunen" ab, dass bedeutet so viel wie "weinen". Die Farbe Grün steht für Hoffnung und Leben.    

Du wirst auch andere Antworten bekommen, wenn Du nach der Bedeutung des Gründonnerstags fragst. Je nachdem ob Du Oma, die Leute auf der Straße, einen Sprachwissenschaftler oder einen Theologen fragst.


Letztendlich ist Ostern das, was Du draus machst! Ich werde die Tage nutzen, um mir bewusst zu machen, wie Jesus für uns gelitten hat und ihm "Danke" sagen!  
 

"Die größte Liebe beweist der, der sein Leben für die Freunde hingibt." Johannes 15, 13 NLB  


Danke Jesus, my hero!


Bis morgen, auch an Ostern gibt es SeelenFutter heart

Deine Mandy   

 

 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 1. April 2021 veröffentlicht.

“Wir lassen Euch nicht allein!” – Feedback

Hallo Leute, bestimmt erinnert Euch an meine Aktion: "Wir lassen Euch nicht allein!".

Es ging darum Briefe für ältere Menschen zu schreiben, die vorallem in Heimen leben und durch Corona keinen oder deutlich weniger Besuch empfangen können. Viele von Euch haben mitgemacht und einen Brief geschickt, um den Menschen eine Freude zu machen.

Herzlichen Dank dafür!!
 

Briefe


Sogar an mich wurde gedacht. Danke auch an die Schreiberlinge, die einige Briefmarken mehr mit rein gelegt haben. Das hat sehr geholfen, da leider nur wenige Porto zum weiterversenden der Briefe, wie drum gebeten, rein gelegt haben. So hat es gut gereicht. heart
 

Brief2


Ich möchte Euch ein wenig am Feedback teilhaben lassen, wer einen der Briefe erhalten hat. Die meisten werden wohl nicht zurück geschrieben haben. Oder? Viele alte Menschen können das leider nicht mehr. Ich habe aber tolle Rückmeldungen von Verwandten, Bekannten oder auch AltenpflegerInnen  bekommen.
 

Hier erstmal die Kommentare über einige Menschen, die alle einen Brief von Euch von mir bekamen:
 

"Bei uns im Haus wohnt eine gehbehinderte ältere Dame, die außer vom Pflegedienst fast nie Besuch bekommt. Ich kaufe zwischendurch mal etwas für sie ein und leere ihren Briefkasten."

"Oh gerne würde ich das Angebot annehmen! Wenn ich darf, nehme ich gerne auch einen für die Oma und eine für eine sehr liebe ältere Dame, die außer mir momentan niemanden "zu Gesicht" bekommt."

"Hmm… ich würde mich auch sehr über einen Brief freuen… bin zwar keine Seniorin aber fühle mich sehr einsam… "

"Ich habe da eine ganz liebe Frau aus unserem Dorf, der ich gerne etwas weitergeben würde."

"Ich hab eine ältere Dame in meiner Nachbarschaft, die sehr einsam ist und sich so was von freut,wenn sie mal jemand auf der Straße sieht,der mit ihr redet. Ihr würde ich gerne einen Brief von denen weiterleiten. Sie wird sich bestimmt freuen."  

"Liebe Mandy, ich bin Oma und wohne mit Opa zusammen. Wir würden uns über einen Brief sehr freuen."

"Mein Papa (83) pflegt meine Mama (92) im Rollstuhl und Pflegebett. Durch Corona kommt er auch nicht mehr raus und freut sich über jede Abwechslung. Besuch geht auch fast nicht mehr wegen Corona."   

"Meine Großeltern sind schon ziemlich alt und haben kaum noch soziale Kontakte. Sie würden sich riesig freuen!!"

"Meine Oma ist so oft alleine und ich schaffe es nicht sie häufiger zu besuchen. 200km trennen uns! Darf ich Ihr einen Brief schenken?"

"Meine Eltern (beide 90) leben im Seniorenheim und bekommen uns derzeit nur durch eine Scheibe zu sehen, gerne würde ich den Beiden mit dem Brief eine Freude machen."

"Meine Uroma ist 98 und würde sich bestimmt sehr freuen."

"Ich bin traurig, weil ich keinen Besuch bekomme. Darf ich auch einen Brief haben? Ich bin aber erst 62."

"Meine Eltern sind 83 und 88 und würden sich freuen denke ich. Sie sind beide nicht mehr mobil und nur zuhause."


Omala

 

Hier einige Rückmeldungen, nachdem die Briefe ankamen:

"Vielen Dank liebe Mandy, mit dieser Aktion hast Du meine Eltern glücklich gemacht. Meine Mama hatte Tränen in den Augen, die gibt es bei ihr wirklich selten!! Sie war gerührt über die Anteilnahme einer fremden Person."

"Unsere Bewohner haben die Briefe mit Freude geöffnet und wir haben sie ihnen vorgelesen. Dankeschön für die Idee und die Schokolade, die einige bekommen haben. Sie wurde mit allen geteilt!"

"Meine Omi hat sich sooooo gefreut!! DANKE!!!"

"Meine Eltern bekamen einen Brief von einer Mutter mit Kind, dass auch etwas gemalt hat. Das Bild hängt jetzt bei meinen Eltern in der Küche und sie erzählen mir jedes Mal davon, dass sie Post bekommen haben! Sie sind Beide schon ziemlich dement …."

"Einfach nur DANKE!! Der Brief war wie ein Hoffnungsschimmer und ein Lächeln in meiner Welt …. es gibt doch noch liebevollen Menschen."

Hach … schön, ne?!  heart

Vielen, vielen Dank nochmals an jeden einzelnen Schreiberling!!! 


Deine (Groß)eltern freuen sich über Post?

Die Aktion ist beendet, ich habe allerdings noch 8 Briefe hier liegen, die ich  weiter verschicken möchte. Falls Du einen älteren Menschen kennst, der wenig Kontakte hat und sich darüber freut, kannst Du Dich gerne melden.

Per Mail: mandy@unendlichgeliebt.de oder WhatsApp / Telegram:  01776553032   (bitte keine SMS) 

Schicke mir DEINE Adresse, bitte keine anderen Adressen ohne Erlaubnis weitergeben. Das gehört sich nicht. Du bringst / schickst den Brief dann zu dem Empfänger.

 

Tschüssi
Mandy

 

PS: Wer weiß wie sich alles entwickelt Coronamässig. Vielleicht wiederhole ich die Aktion nochmal.
 

Dieser Beitrag wurde am 31. März 2021 veröffentlicht.