Sie ist wieder da

Hallöchen Ihr Lieben.

Ich bin wieder auf freiem Fuß. Nachdem ich über einen Monat im Krankenhaus verbracht habe, genieße ich die Freiheit und freue mich, dass es nun auch hier weitergeht. Noch geht es mir leider nicht ganz so gut, aber es wird werden. Ich versuche, optimistisch zu bleiben.

Die Ärzte haben die Ursache für die epileptischen Anfälle teilweise gefunden. Da hat sich das BIG Brother Haus bewährt ;-) Dort wurde ich 24h per Kameras beobachtet, damit sämtliche Regungen (im wahrsten Sinne des Wortes) von den Profis analysiert werden konnten. Die Medikamente müssen sich noch bewähren, jetzt geht es erst mal ambulant weiter. 
 

Ich möchte mich von Herzen für die viele Post von Euch bedanken! 
 

Krankenhauspost


Es ist toll zu lesen und zu spüren, dass es irgendwo da draußen Menschen gibt, die an mich denken – auch und gerade in schweren Zeiten. Menschen, die mir fremd sind, aber die mich durch den Blog kennen, mich mögen und sich melden, um mir Mut zu machen. Das hat mich so manches Mal ein wenig sprachlos gemacht. Das hat mich berührt und bestärkt, nicht aufzugeben. Danke!! 

Ich hoffe Du hast Verständnis, wenn ich mich nun auf diesem Weg, also hier auf meinem Blog, bei Dir bedanke! Es einzeln bei Jedem zu tun, schaffe ich leider nicht und es soll ja auch nicht in Stress ausarten. Vielen Dank für Eure Karten, die teilweise von echt weit her kamen … Grüße übern Teich, nach Russland und Indien … für Eure Briefe, den Film- und Lesestoff, die Schokolade und den ein oder anderen Euro, der mir ein leckeres Abendessen beschert hat! DANKE! 

Meine Mails werde ich in den nächsten Tagen durchgehen. Ich war nicht oft online, mit Absicht: ich brauchte Abstand und musste mich um mich selbst kümmern. Dazu noch zig Untersuchungen, die mehr oder weniger schmerzhaft waren. Langweilig war mir zwar trotzdem oft genug, aber das war auf eine gewisse Art auch mal ganz heilsam. 


Ab Montag geht das SeelenFutter per Mail und per WhatsApp wieder los, Blogartikel folgen.


Ich freu mich drauf. Hab ein schönes Wochenende!

Deine Mandy

 

PS: Bitte keine Nachfragen zu Details. Ich möchte meine Krankenakte nicht offen legen und bitte Dich um Verständnis ;-) 

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 4. Oktober 2018 veröffentlicht.

25 Gedanken zu „Sie ist wieder da

  1. Sabrina

    Schön, dass Du endlich wieder vernünftiges Essen bekommen kannst… ;-)
    Weiterhin alles Gute!
    Denk daran: wer den Kopf in den Sand steckt, knirscht mit den Zähnen ..
    Stay strong!!!!

    Antworten
  2. Viola

    Bin froh, dass du wieder frei bist! Erst vorher habe ich an dich gedacht und hatte mir schon richtig Sorgen um dich gemacht…

    Antworten
  3. Sandra

    Preis den Herrn.
    Gelobt ist unser Gott.
    Ich bin sehr überrascht und erfreut zu lesen, daß du Post aus Indien und Russland bekommen hast und das du auch von da Gebetsunterstuetzung hast. Groß ist unser Gott. Hallejuja.

    Antworten
  4. Doreen

    Liebe Mandy,
    ich habe oft an dich gedacht und freu mich mit dir und für dich, dass es dir besser geht und du wieder auf freiem Fuß bist!
    Nimm dir die Zeit, die du brauchst und überstürz bloß nix! :-)

    Du bist mein Zufluchtsort. Ich berge mich in deiner Hand, denn du schützt mich, Herr.
    Wann immer mich Angst befällt, traue ich auf dich, ja, ich trau auf dich und ich sage, ich bin stark in der Kraft meines Herrn.

    Ich wünsche dir von Herzen Gottes Segen und seinen Schutz.
    Du kannst nie tiefer fallen, als in die Hände Gottes!

    Sei lieb gegrüßt von Doreen

    Antworten
  5. Gabi

    wie sehr habe ich mich über die Nachricht deiner Krankenhausentlassung gefreut , so kostbar und vermisst gewesen ! Sei reich gesegnet und wohlbehütet

    Antworten
  6. Annegret

    Freue mich ganz doll dass du wieder zu Hause bist
    ” Du stellst meine Füße auf weiten Raum”
    Leb dich gut ein! Liebe Grüße von Annegret

    Antworten
  7. Annette

    Liebe Mandy,
    Ich habe dich so vermisst und bin sehr froh, dass es dir besser geht. Da meine Nichte auch Epilepsie hat, interessiere ich mich natürlich für deinen Erfolg, dass du nicht ins Detail gehen möchtest, kann ich gut verstehen.
    Pass auf dich auf und schon dich erstmal noch. Von 0 auf 100 ist nicht gut.
    Liebe Grüße

    Antworten
  8. Andre

    Alles Gute für dich, liebe Mandy. Ich wünsche dir Gottes Segen. Möge er dich tragen, dir die nötige Kraft und Gesundheit geben. Ich wünsche dir auch gutes und leckeres Essen. Schön das du wieder da bist. Überstürze nichts.

    Antworten
  9. Jochen und Eva Prause

    Hallo Mandy,
    wir beiden wünschen Dir die unbändige gesegnete Kraft unseres Herrn. ER ist und bleibt unser bester Arzt. Einen reichlichen Segen auch an die Ärzte, die Dich behandelt haben. Danke Herr.
    Gesegnete Grüße von uns von der Schwäbischen Alb.

    Antworten
  10. Myriam Reittinger

    Liebe Mandy,
    Ich freue mich sehr, dass du wieder in Freiheit bist!!! Ich wünsche dir viel Kraft und Mut und Menschen um dich, die dich stützen können wo du es brauchst! Alles Liebe!!

    Myriam

    Antworten
  11. yvonne

    Hallo…boa…1 Monat das war ne sehr lange Zeit. Wünsche dir sehr, dass es jetzt bergauf geht und du dich bald wieder im Alltag zurechtfindest. Das ist sicher nicht grad so einfach gell. Also hab Geduld…das sagt sich so leicht gell… Gott segne dich
    Alles Liebe
    Yvonne

    Antworten
  12. Simon

    … hatte doch einen Schreck bekommen so lange hier nichts lesen zu können, hab das vermisst, auch gesucht und gegoogled, nichts gefunden … jetzt wieder erleichtert. Schön dass Du wieder online sein kannst. Grüsse und Gottes Segen über Dich Mandy. :-)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.