Hab Mut zum: “Nein! Danke!”

Grenzen setzen ist wichtig!

Auch mal Nein zu sagen, stellt für so manchen allerdings eine besondere Herausforderung dar. Es gibt Menschen, die haben ein schlechtes Gewissen, wenn sie Nein sagen. Gehörst Du auch dazu? Warum?

Hast Du Angst, dass Du mit einem Nein jemanden enttäuschst? Oder wurde Dir von kleinauf eingetrichtert, dass Nein sagen nicht korrekt, respektvoll oder sonst was wäre? Oder befürchtest Du, Dein Helfersyndrom verhungert, wenn Dir ein Nein über die Lippen kommt? Fühlst Du Dich dann egoistisch?

Ich bekam mal eine Mail, da erzählte mir jemand, dass Nein sagen total "unchristlich" sei, Jesus habe niemals Nein gesagt. Wie der Schreiberling zu dieser abstrusen Feststellung kam, weiß ich allerdings nicht. Denn auf mein Nachfragen hörte ich nichts mehr von ihm. Schade.


Ich hab mal geschaut in welchen Situationen Jesus durchaus auch Nein sagte:

  • Er sagte Nein, als das Volk, das seine Wunder für total krass hielt, ihn zu ihrem König machen wollten (Johannes 6, 14-15).
  • Er sagte Nein, als er seinen Jüngern verkündete, bald am Kreuz zu sterben. Daraufhin wollte ihn Petrus davon abhalten (Matthäus 16, 21-23).
  • Er sagte Nein, als die Leute ihn davon abhalten wollten, sich Gottes Sohn zu nennen (Johannes 9, 35-41).
  • Er sagte Nein, zu seiner Familie, die ihn wieder zurück nach Hause holen wollte (Markus 3,31-35).
  • Er sagte Nein zu den Gaffern, die ihm am Kreuz zuschrieen, wenn er Gottes Sohn sei, soll er doch einfach wieder runtersteigen (Lukas 23, 35-37).


Stell Dir mal vor, Jesus hätte in diesen Situationen Ja gesagt, aus Schiss vor der Enttäuschung der Leute oder weil er gerne ihre Erwartungen erfüllt hätte ….

 

Hätte Jesus immer nur Ja und Amen sagt, wäre die komplette Mission, die Gott im Sinn hatte, den Bach runtergegangen!


Es ist auf jeden Fall gesund und wichtig, auch mal Nein zu sagen. Du beziehst damit nicht Stellung gegen die anderen, sondern für Dich! Manchmal auch für Gott, wie Jesus es tat. 

Du hast Recht, manchmal werden die Leute enttäuscht und traurig sein, wenn sie ein Nein von Dir hören. Das wirst Du nicht vermeiden können, aber es macht Dich nicht zum schlechten Menschen! Im Gegenteil: Nein sagen kann aufrichtig und sogar mutig sein. Am blödesten ist es, Ja zu sagen und Nein zu denken. Denn dann untergräbst Du Deine Integrität und verarschst beide Seiten.
 

  • "Nein, ich kann Dir heute nicht helfen!"
  • "Nein, ich kann diesen Freitag nicht kommen!"
  • "Nein danke, ich kann Deine Einladung gerade nicht annehmen!" 
  • "Nein, heute Nachmittag möchte ich nicht dabei sein!"


Eigentlich ist das doch ganz einfach, oder? Vielleicht reagieren die Leute erstmal komisch, weil sie so klare Ansagen von Dir nicht gewohnt sind. Dann lass sie. Du musst Dich für ein Nein nicht rechtfertigen!


Lass Dich auch nicht manipulieren ("Ich hab Dir damals auch geholfen … ") oder erpressen ("Dann helf ich Dir auch nicht mehr … ") und lass Dich schon gar nicht auf die Mitleidstour ein ("Aber dann komm ich nicht weiter …. ") . 

Lerne diese Strategien von echten Argumenten zu unterscheiden! Übrigens: Meistens ist man nicht der einzige, der als potenzieller Helfer bereit steht.


So wie ein entschiedenes Ja sollte auch ein entschiedenes "Nein" von Herzen kommen! 


Und wenn es das tut, dann ist alles gut! Probier's doch bei den nächsten Entscheidungen und Anfragen mal aus!   :-)


Wenn es nicht klappt, gib nicht gleich frustriert auf. Nein sagen zu lernen ist ein Prozess, der mit der Zeit einfacher wird. Du wirst merken, dass es Dich und Dein Leben bestärkt und Du dann umso mehr Energie für ein entschiedenes Ja hast. Das habe ich zumindest sehr deutlich festgestellt. Ich stehe hinter Entscheidungen, die ich treffe und muss mich im Nachhinein nicht mehr darüber ärgern. Beziehe Gott mit ein, sprich mit ihm, wenn Du Dir unsicher bist. Doch dann entscheide und steh dazu!


"Euer Ja sei ein Ja und euer Nein ein Nein!"Matthäus 5, 37

 

Alles Liebe und ein schönes Wochenende!

Mandy

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 7. August 2015 veröffentlicht.

13 Gedanken zu „Hab Mut zum: “Nein! Danke!”

  1. Heike

    Ich habs auch lernen müssen, öfters mal Nein zu sagen, es fällt mir immer noch schwer, aber es geht mit jedem Nein besser.

    Antworten
  2. Sabrina

    Ich kann leider auch eher nein zu mir als zu anderen sagen… Aber ich versuche es…auch, danach kein schlechtes Gewissen zu haben!

    Antworten
  3. Klaus

    Jesus ist sehr “diplomatisch” – nicht ganz einfach zu verstehen … er hat nicht “Ja, ich will gekreuzigt werden” gesagt, und er hat aber auch nicht “Nein, ich will nicht am Kreuz sterben” gesagt – Jesus sagt “Mein Gott, Vater, Dein Wille geschehe” – Dafür mag ich Jesus so sehr. Ich habe die verlinkten Verse gelesen. Danke Mandy. Der Matth. 5, 37 “Euer Ja sei ein Ja und euer Nein ein Nein ” mag ich gern, er ist schon schön “stark”.

    Antworten
  4. christophollus

    hey mandy,

    schöner artikel. grundsätzlich stimme ich deinen aussagen zu. 

    jesus sagt ja auch in matthäus 5:37 "dein ja sei ein ja und dein nein sei ein nein".

    nur die aussage "So wie ein entschiedenes Ja sollte auch ein entschiedenes "Nein" von Herzen kommen!" fällt mir schwer, komplett so stehen zu lassen, denn manchmal

    ist es ein kampf und aus unserem herzen entspringt viel böses. daher denke ich, es ist

    ein abwägen nötig.

    auf jeden fall ein sehr schöner artikel zu dem ich bedenkenlos JA sage. ;-)

    Antworten
  5. Beata

    Wenn jemand behauptet das NEIN zu sagen ist unchristlich da versteht die ( für mich ) Person die ” Grund regeln” des Lebens nicht. NEIN zu sagen ist auch nicht egoistisch. In manchen Situationen muss Mann auch das Wort NEIN “benutzen”.

    Antworten
  6. Josef Sefton

    Mandy hat Recht, denn ohne Nein zu sagen kann man nicht gegen sündhaftes Benehmen erfolgreich kämpfen.

    Man soll Nein zu Rock Musik sagen, dann kommt Gott zur Hilfe!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.