400€ Job für christlichen Blogger zu vergeben!

Hallo Leutz,

heute kam eine mail von Günni der erst kürzlich die Homepage www.internetmissionar.de gegründet hat.

Nun hat er noch
“Die Aktion für Dich!” ins Leben gerufen, wo es darum geht einen christlichen Blogger zu ermöglichen etwas Kohle zu verdienen.

Bloggen kostet viel Zeit und Einsatz.
Schön wäre es, wenn es noch mehr Blogger gebe, die über ihren Glauben und ihre Erfahrungen berichten.
Vielleicht also auch eine kleine Motivation für den ein oder anderen ;-)

Ich habe mich bereits beworben, vielleicht ist es ja auch etwas für einen von Euch? Bitte spendet auch dafür und gebt den Link weiter!

“…damit da nicht ein Stein ins Wasser fällt, der sang- und klanglos untergeht. Das wäre schade. Ich glaube irgendwie muss mit so einer Aktion klar werden, dass wir richtige Arbeit leisten die wertvoll ist und auch finanziell belohnt werden muss.”
Günni


Ich bin gespannt wie BIG Daddy das Ding segnet und was dabei so passieren wird.

Eure Jesus Punk

HIER die Aktion

Share/Bookmark

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 19. Mai 2010 veröffentlicht.

11 Gedanken zu „400€ Job für christlichen Blogger zu vergeben!

  1. Bento

    hmm – erst dachte ich "wow klasse" – und wollte mich auch bewerben, doch dann kam es mir doch schräg vor … sich z.B. zu verpflichten 30 Posts im Monat zu schreiben geht bei mir gar nicht – ich kann nur schreiben, wenn ich was aufs Herz bekomme – und außerdem, was hat die Menge schon für eine Bedeutung??

    ..und was ist mit "umsonst bekommen, umsonst geben"? usw – hmm

    Fragen über Fragen…

    Segen

    Antworten
  2. Liane

    Habe es auch schon bei facebook auf meiner pinnwand gepostet.

    finde ich ne gute sache, die entlohnung, für mich ist es allerdings nichts.

    auch spenden kann ich leider nichts, da ich zur zeit, jeden cent sparen muss, wegen den 2 volxbibeln u.a. nach kolumbien schicken. wird ziemlich schwer das paket und auch demensprechend teuer.

    beim verbreiten des beitrags bin ich euch gern behilflich.

    gottes segen und lg liane

    Antworten
  3. Liane

    @bento, danke *looooooool*

    voll krass, ich hab deinen beitrag erst gelesen nach dem ich meinen bereits abgeschickt habe.

    diese bedenken hatte ich auch, sogar die gleichen. möchte mich auch nicht verpflichten und frei bleiben so wie ichs von jesus aufs herz gelegt bekomme. hatte das erst auch so geschrieben, dann aber wieder gelöscht und nur geschrieben "für mich ist es nichts" da ich gerade schon wieder auf Nina Hagens profil einen saumäßigen Dämpfer mit sperrung bekommen habe, nur weil ich die wahrheit geschrieben hab über die RKK und Lehren von frieden und liebe, die nicht biblisch sind.

    finde die aktion mit dem 400 euro job ne gute sache, für die, welche es nicht so sehn wie ich.

    hmmm ist ja aber auch wieder so ne sache, wie soll man das dann rüberbringen was geleistet werden muss für die 400 euro.

    Antworten
  4. Mandy

    Hey, danke für Eure Kommentare.
    Klar man kann es als Verpflichtung sehen… die eher negativ angehaucht ist oder eben als Aufgabe.
    Nen Pastor "muß" Sonntags auch an der Kanzel stehen, ob er nun gerade Bock drauf hat oder nicht. Vom Herzen kann es trotzallem oder gerade deshalb kommen.
    Der wahre Lohn ist natürlich der fette Segen von Daddy, wie ihr in meiner Bewerbung auch lesen könnt. Dennoch ist es super, wenn das durch nen Geldbetrag ergänzt wird. Denn mit Job ist es nicht möglich soviel Zeit in sowas zu stecken und solang ich noch meine Reha mache nen klasse Verdienst.

    Bin gespannt was aus dem Projekt wird. ;-)

    Antworten
  5. Bento

    …naja mit den bezahlten Hirten hab ich auch so meine Mühe (die Bbibel nennt sie "Mietlinge" Joh.10:12,13) – aber vermutl. hat Bento eben sein spezielles "Kohleproblem"… ;-)

    fänd ich cool, wenn du den Job bekommst!
    (dann werden wir ja sehen, ob es sich negativ auswirkt ;-D…)

    kann man dafür voten?

    Segen

    Antworten
  6. Günni

    Die Entscheidung fällt durch die Juroren nach einem Punktesystem. Jeder Bewerbung werde ich auch die Votings der Supporter anhängen.

    Antworten
  7. Liane

    @Bento, wir sind da eher auf einer verständnisebene, was die Dienste und vieles andere betrifft, aber na ja ….:-)

    ich könnte mich auch nicht festlegen, da der Heilige Geist sich auch nicht festlegt, heute soll man da was sagen morgen der Fr. Müller beim einkaufen und übermorgen soll man volxbibeln verschenken und gar nicht ins internet. Dies sind Aufgaben. Sobald man eine feste Abmachung/Vertrag da rein bringt ein Chef/Angestellten verhältnis, wird es zu einer Verpflichtung. Dies kennt man durch die Arbeit in der welt. Die Arbeit für das Reich Gottes läuft aber anderes. Was ist wenn Jesus am Di. sagt: Geh heute in den Park und setzt dich auf eine Bank, ich habe bereits jemanden vorbereitet, sie ist offen für mich , erzähl ihr mehr und zeig ihr den Weg zu mirs. Was dann, wenn das die Zeit von morgens bis spät abends einnimmt, weil sie total von jesus überführt wird und mich bittet mit ihr nach Hause zu gehn, damit ich ihr da noch mehr von jesus erzähle und sie ihr Leben Jesus geben kann. (gehe jetzt mal davon aus, dass man keine weltliche Arbeit hat) ohhhhhhh da haben wir dann schon das Problem, weil wir unserer Verpflichtung, nicht nachgekommen sind, jeden Tag einen Blogeintrag zu schreiben.

    Ich finde es nicht negativ das Kind beim Namen zu nennen. Eine Verpflichtung bleibt eine Verpflichtung und ist was ganz anderes als eine Aufgabe.

    Aber is ja okay, ich finde die Aktion gut für die welche damit klar kommen, und denen es hilft. Habe es ja auch auf meiner Pinnwand gepostet.

    Viel Glück, freu mich wenn du gewählt wirst ;-))

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.