Archiv für den Monat: April 2021

Komme, was wolle

April


Der April wird seinem Image gerecht und macht was er will. An manchen Tagen ändert sich stündlich das Wetter. Mal kalt, mal warm, mal Regen, mal Sonne, mal Schnee. Zudem bremst Corona unser Land weiterhin aus und die ganze Welt gleich mit. Bei all den Regeln blickt keiner mehr so richtig durch, denn auch die ändern sich gefühlt stündlich. 


Dennoch ist meine aufkeimende Frühlingsstimmung hoffnungsvoll. Auch wenn ich ihr ab und an einen ordentlichen Schubs in eine positive Richtung geben muss! laugh


Irgendwann wird es wieder so etwas wie Normalität geben, wenn auch in veränderter Form. Bis die nächste Krise kommt und uns ins nächste Chaos stürzt. Ähm. Du siehst, es wird schon wieder Zeit mich zu schubsen …

Aber mal ehrlich! Ich will keine Weltuntergangsstimmung verbreiten, aber es wird immer wieder solchen "Wehen" geben, wie es die Bibel nennt. Probleme und Durststrecken, die uns das Leben schwer machen, unseren Politikern Überstunden bescherren, die Wirtschaft abschmieren lassen und und und …

Ich bin der Meinung, wir sollten uns nicht zu sehr auf irdische Ereignisse fokussieren, sondern mehr auf Gottes Zukunft. Komme was wolle! Ich bin überzeugt davon, dass "der uns da oben" sowas wie eine neue Welt einrichtet.  


In Johannes 14, 2 steht: "Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich dann etwa zu euch gesagt, dass ich dorthin gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten? Und wenn ich einen Platz für euch vorbereitet habe, werde ich wieder kommen und euch zu mir holen, damit auch ihr dort seid, wo ich bin."


Mein Glaube ist, dass am Ende alles gut wird – dass Gottes Gerechtigkeit siegt und er mit seine Liebe und Barmherzigkeit voll durchstartet!


Wenn ich eine Lektion aus dieser verrückten Zeit mitnehme, dann ist es die, dass vieles nicht selbstverständlich und beständig ist! Es ist ein Privileg zu Sein – wie bereits Samuel Harfst sang. (Siehe unten) Es ein Geschenk mit anderen Menschen zusammen sein zu können, verreisen zu können und einfach jederzeit machen zu können, was man möchte. Es ist Gnade gesund zu sein! Für Christen, wie für alle anderen Menschen auch. Jede persönliche wie gesellschaftliche Krise ist immer auch eine Möglichkeit zum überdenken seiner Überzeugungen. Ich werds tun.


Ich wünsch Dir Zuversicht und ein schönes Wochenende!


Bevor ich mich vom Acker mache, hier noch Römer 15, 13:

"Ich bitte Gott, auf den sich unsere Hoffnung gründet, dass er euch in eurem Glauben mit aller Freude und allem Frieden erfüllt, damit eure Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes immer stärker und unerschütterlicher wird." 


Adios bis Montag.

Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 16. April 2021 veröffentlicht.

Das größte Stück vom Kuchen

Pizza


Na, wer hat sich denn da das größte Stück vom Kuchen genommen??

Ob es einem der Mitesser auffällt oder nicht sei mal dahin gestellt. Einer siehts in jedem Fall cheeky

Jesus hat den Menschen viele gute Ratschläge für den Umgang miteinander gegeben. Einen davon kannst Du in Lukas 6, 28 lesen:

„Bittet Gott um seinen Segen für die Menschen, die euch Böses tun, und betet für alle, die euch schlecht behandeln.“  


Jesus geht häufig andere Wege, als wir Menschen es tun. Ich glaube, wenn er mitbekommt, wie sich einer heimlich bedient, um mehr vom Kuchen zu haben als die anderen, dann hätte er es drauf demjenigen EXTRA noch ein Stück oben drauf zu packen! 


Jesus segnet Menschen, die ihm Böses tun. 

Jemanden zu segnen bedeutet ihn vor Gott zu bringen. Das ist das Größte und Beste was man überhaupt für jemanden tun kann … für ihn beten!


Jesus ruft auch uns dazu auf! Stichwort: Feindesliebe!

Wer jesusmässig handelt, ändert seinen Blickwinkel. Er wird seine Mitmenschen anders wahrnehmen. Meine Erfahrung ist, wenn ich für jemanden bete, dann ändert sich auch in mir selbst etwas. Ich sehe andere als von Gott geliebte und angenommene Menschen, so wie ich auch einer bin. Wie kann ich ihm dann etwas Schlechtes wünschen? Stattdessen wünsche ich ihm das Beste; das größte Stück des Kuchens.


Dieser außergewöhnliche Blickwechsel durchbricht das gewohnte Muster von Streit, Ärger und Frust. Es bedeutet nicht mir alles gefallen zu lassen, sondern in Liebe zu handeln. 


Probiers mal aus! 


Bis morgen!

Deine Mandy

 

 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 15. April 2021 veröffentlicht.

Heute: Geduldsfäden zum Mitnehmen!

Geduld


Gestern habe ich jede Menge Gemüsepflanzen, Kräuter und Erdbeeren gekauft, um sie anschließend in den Garten zu pflanzen. Ich hätte vorher was essen sollen, denn ich war echt hungrig. Immerhin war es mal wieder eine gute Gelegenheit mich in Geduld zu üben. Die Pflänzchen brauchen Zeit, werden langsam wachsen und dann gibt es hoffentlich ne fette Ernte mit schönen, großen Früchten, die mich satt machen. Und wo wir gerade bei "Früchten" sind und ich jetzt die Brücke zum Bild brauche: Bei Gott gibts auch ne fette Ernte!! cheeky


Lies mal Galater 5, 22-23:

"Der Geist Gottes lässt als Frucht eine Fülle von Gutem wachsen, nämlich: Liebe, Freude und Frieden, Geduld, Freundlichkeit und Güte, Treue, Bescheidenheit und Selbstbeherrschung." 


Stell Dir mal vor, Du hast all das in Deinem Leben!! Was kann Dich dann noch umhauen??!


Du wünschst Dir doch auch geduldiger zu sein, oder?!  Mit den Kindern, mit dem Partner, mit Dir selbst, mit den Schwächen der anderen …  und ich, mit meinen Tomaten und Erdbeeren im Garten laugh 


Geduld bedeutet Gott-vertrauen! 


Er hat jedem von uns ein kleines Pflänzchen Geduld ins Herz gepflanzt. Ja, auch Dir!! Jetzt brauchst Du nur noch Gelegenheiten oftmals in Form von anderen Menschen, damit die Geduld wächst! Bei meinem Gartenbeet nutzt jetzt kein Aktivismus mehr … ich hab getan was ich konnte. Geduld wächst nun mal nicht sofort, auch nicht durch motzen und meckern. Sie braucht Zeit, Licht, Wasser und auch ein bisschen Liebe  smiley


Übrigens fing es gestern, direkt nach meiner Pflanzaktion, an zu regnen. Sehr praktisch!! Manchmal scheint Gottes Timing perfekt. Auf jeden Fall kommt er spätestens rechtzeitig!


Einen hab ich noch: Sprüche 16, 32: "Ein Geduldiger ist besser als ein Starker."


Also! Nimm Dir einen Geduldsfaden, wenn Du magst.  Bis morgen zum nächsten SeelenFutter! 

Deine Mandy
 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 14. April 2021 veröffentlicht.

Bist Du bereit für eine himmlische Herztransplantation?

Herz


Was unterscheidet Gott vom Menschen?

So einiges. Zum Beispiel sieht Gott zuerst das Innere eines Menschen, während wir zuerst das Äußere wahrnehmen. Statt Frisur, Kleidung und Körperhaltung sieht Gott den Zustand der Seele – die Herzenshaltung eines Menschen.

Ich denke gerade an den jungen David. Der hatte damals einen Job als Hirtenjunge, d.h. er passte auf Schafe auf. Und da stand er Tag für Tag und spielte Harfe. Für sich, für die Schafe und als eine Art Anbetung für Gott. Der fand das richtig gut! Er sah, dass David ein gutes Herz hatte und sagte sich: "Der gefällt mir!" '

Und zu David sagte er: "Mein Sohn, gib mir Dein Herz und nimm dir mein Leben zum Vorbild!" – vgl. Sprüche 23, 26


David, der Hirtenjunge legte eine mords Karriere hin und wurde letztendlich zum König von Israel. David wurde reich und angesehen. Er wurde berühmt, hatte viele Frauen und Ländereien. Er bekam mehr Macht, als ihm gut tat, denn sein Herz begann sich langsam zu verändern. So langsam, dass er das selbst nicht bemerkte. Sein Herz wurde hart, brutal und kalt. Er war nicht mehr der Junge von damals, der auf dem Feld Harfe spielte …  Er fragte nicht mehr nach Gottes Willen, sondern nur noch danach, was er selbst wollte.


Mich berührt, dass Gott, der Davids Herz wahrnahm, als er auf die Schafe aufpasste, auch Davids Herz sah, als er in seinem goldenen Palast saß. Äußerlich gesehen war er reich, doch innerlich war er arm. Das machte ihm irgendwann – mehr oder weniger – sein alter Freund Natan klar. Am besten liest Du Dir das selbst mal durch: 2. Samuel 12.


David kapierte, dass er ein anderer geworden war, er hatte sich verändert. Und so flehte er: "Gott, gib mir ein neues Herz, das dir völlig gehört, und einen Geist, der beständig zu dir hält."Psalm 51, 12 GNB


Er hat Gott nicht gebeten, sein Herz zu heilen – er will ein komplett Neues! surprise  Er wünscht sich quasi eine himmlisches Herztransplantation!


Und so kommt es auch: 

"Ich werde euch ein neues Herz geben und euch einen neuen Geist schenken."  Hesekiel 36, 26 NLB


​Gott repariert keine Herzen, er schenkt Dir ein neues Herz! Das wird Dich verändern und heilen!

Möchtest Du auch ein neues heart ??


Alles Liebe!

Deine Mandy

 

 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 13. April 2021 veröffentlicht.

Hab Mut zum Richtungswechsel!

WhatsApp
 

Wann ist es dran dem Leben eine neue Richtung zu geben?
Umzudenken und umzudrehen, um neue Wege zu gehen?

 

Ich glaube dann, wenn Du im Leben zunehmend unzufriedener wirst. Wenn Dich der Gedanke: "So kann das nicht weitergehen!" nicht loslässt. Manchmal ist es Zeit für einen Kurswechsel. Hab Mut zum Handeln! Hör auf mit "Aber …" – Warum nicht jetzt?? 

Ich möchte nicht eines Morgens mit 85 Jahren aufwachen und feststellen, dass mich mein Leben lang das Gefühl begleitet hat "im falschen Leben zu sein.". Denn irgendwann ist es zu spät um nochmal: "neu zu beginnnen". Zumindest wird es im Laufe der Jahre schwieriger und mühesamer. 

Langfristig gesehen wird eine Veränderung Dich weniger anstrengen, als ein weiteres Leben unter bisherigen Umständen. Durchs Leben "tanzen", dass Leben mit Humor nehmen, ist manchmal bitter nötig. Denn kein Änderungsprozess geht ohne Auf und Ab von statten. Er wird immer begleitet von Ängsten und Zweifeln. 


In der Bibel findest Du viele Geschichten von Menschen, die allen Widerständen zum Trotz erfolgreich ihrem Leben eine andere Richtung gegeben haben. Ich denke zB. an Abraham. Ihm geht es anscheinend ganz gut, dort wo er lebt. Kein konkreter Grund, etwas zu ändern, doch er spürt Gottes Bitte: „Verlasse Deine Umgebung und geh ins Ausland, ich werde Dir einen guten Weg zeigen!" Er lässt sich drauf ein und erlebt, wie durch seine Bereitschaft zur Veränderung das Versprechen Gottes wahr wird: „Du wirst für viele Menschen ein großer Segen sein!“  


Wenn Du im Herzen die Sehnsucht hast, etwas zu verändern = machs!

Ich bin sicher Gott spricht ganz oft in unser Herz, wir wissen deshalb meist ganz gut was wir brauchen!


Sei ermutigt Deinen eigenen Weg zu gehen – nicht den der anderen! Mit Gott ist Dir nichts unmöglich! 


"Mit dir kann ich die Feinde angreifen; mit dir, mein Gott, kann ich über Mauern springen." - Psalm 18, 30 HfA


Alles Liebe!

Mandy

 

 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 12. April 2021 veröffentlicht.

Ich hab jetzt mal Sendepause!

So Freunde der Sonne, ich verabschiede mich für diese Woche!

Das: "Ach Du Scheiße, dass Grab ist leer!" – Fest ist durch und ich bin es auch. laugh Ich gönne mir etwas Pause für andere kreative Sachen! Macht es jut Nachbarn! Bis Montag nächste Woche, 12. April 2021.

Brav bleiben oder nicht erwischen lassen!

Bye Bye und fetten Segenregen
Mandy  angel

 

PS: Danke sagen?!


Ich bin mal so frei. Falls sich jemand am täglichen SeelenFutter freut und "Danke" sagen möchte, kann er seine Wertschätzung gern ausdrücken. In Form von Worten und / oder vielleicht ein paar Euronen einmalig oder monatlich.

Mehr Infos: www.unendlichgeliebt.de/danke-fuer-dein-seelenfutter

 

Sendepause

Dieser Beitrag wurde am 5. April 2021 veröffentlicht.

Aufstehen. Krone richten. Weitergehen.

Seit fast anderthalb Jahren gibt es kein anderes Thema, dass die Schlagzeilen so sehr beherrscht wie?? = Richtig!!!  

"Corona" ist lateinisch und heißt übersetzt: KRONE!

Die Krone spielt zu Ostern die Hauptrolle!
 

Krone


Die Krone ist ein Zeichen von Macht. Corona hat Macht, mehr als uns lieb ist. Faszinierend finde ich, wie Corona-Viren unterm Mikroskop aussehen – so wie ein Kreis mit vielen kleinen Krönchen. Diese winzigen, harmlos wirkenden und in gewisser Weise schönen Dinger haben es geschafft, das Leben auf unserer Erde komplett zu verändern. Sie beeinflussen unser alltägliches Miteinander.

Corona ist mächtig, doch wir Menschen können mächtiger sein, wenn wir uns nicht einschüchtern lassen!! Wenn wir durchhalten und tun, was jetzt nötig ist, damit dieses Virus keine Vollmacht über die Menschen gewinnt. Einen kühlen Kopf bewahren – vielleicht das Wichtigste jetzt. Und das Vertrauen füreinander und vorallem auf Gott!! Auf den der die Krone trägt und die Grenze zwischen Leben und Tod vor vielen, vielen Jahren gesprengt hat!! 


Gott ist unsichtbar, sowie das Virus! Doch Gott ist stärker als Corona!

Wer sich mit Gottes Geist infiziert stirbt zu 0,0000 % …. er wird leben! Für immer!  


Überleg mal wie traurig, verzweifelt und hoffnungslos viele Menschen an Karfreitag waren?! Sie sahen den sterben, den sie für einen Helden hielten. Er wurde brutal gefoltert. Getötet. Doch dann geschah das Unfassbare!! Gott sei Dank!


Mit Ostern schenkt uns Gott Hoffnung!    

Es wird eine Zeit nach Corona geben! Die Wirtschaft wird sich berappeln, wie so oft schon. Die Menschheit hat bereits viele Krisen gemeistert, lange vor Corona!!  

Im letzten Jahr ist nicht nur viel Blödsinn passiert, es kam auch eine Welle der Solidarität über uns! Und das ist definitiv etwas Gutes in dieser verrückten Corona-Krise. Ich bin mir sicher, dass die aktuelle Zeit eine Brutstätte ist für zahlreiche neue Start-ups und (digitale) Geschäftsmodelle! Nachhaltiger! Flexibler! Sicherer!

Ich glaube, dass viele von uns dankbarer werden für andere Menschen, für Familie und Freunde. Auch besondere Privilegien zB. Reisen werden viele mehr zu schätzen wissen. Ich gehöre jedenfalls dazu.


Lass uns gemeinsam aufstehen! Krone richten und weiter gehen! 

 
"Deshalb wollen wir weiter an der Hoffnung festhalten, die wir bekennen, denn Gott steht treu zu seinen Zusagen. Spornt euch gegenseitig zu Liebe und zu guten Taten an."Hebräer 10, 23-24 NLB


Sei lieb gegrüßt
Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 5. April 2021 veröffentlicht.