Archiv für das Jahr: 2021

Gibt es ein Leben vor dem Tod?

Prinz

 

Arbeit, Haushalt, ab zum Flötenunterricht oder Sport, Abends Glotze, Netflix, Chips, am Wochenende ein bisschen feiern gehen und ab nächsten Montag alles von vorn?

So geht das Jahr für Jahr, bevor wir eines Tages in die Kiste oder pulverisiert in die Keramikdose wandern …  und das ewige Leben wartet? surprise


Ist das Leben? Ist Alltag Leben? 

Was erfüllt Dich wirklich? Was macht Dich glücklich? Was gibt Dir das Bewusstsein etwas wert zu sein? Was gibt Deinen Leben Sinn? Spielt Gott dabei eine Rolle? Eine Hauptrolle, eine Nebenrolle … oder läuft er als Komparse mal durchs Bild?


Die beiden Schwestern, Maria und Marta, bekommen eines Tages von Besuch von Jesus. (Lukas 10, ab Vers 38) Marta wuselt in der Küche rum und bedient Jesus. Während Maria sich zu Jesus setzt und sich mit ihm unterhält. 

Schließlich fragte Marta Jesus:

»Jesus, siehst du nicht, dass meine Schwester mir die ganze Arbeit überlässt? Sag ihr doch, dass sie mir helfen soll!« Jesus antwortete ihr: »Marta, Marta, du bist um so vieles besorgt und machst dir so viel Mühe. Nur eines aber ist wirklich wichtig und gut! Maria hat sich für dieses eine entschieden, und das kann ihr niemand mehr nehmen.«


Hey, Du wurdest geboren um zu leben! angel Als ein Kind Gottes, als ein Königskind! 

Du wurdest geboren um zu leben! Heute und bis in alle Ewigkeit. Zu jeder Zeit. 

Jesus sagte zu Marta: "»Ich bin die Auferstehung, und ich bin das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, selbst wenn er stirbt. Und wer lebt und an mich glaubt, wird niemals sterben. Glaubst du das?« – Johannes 11, 25-26


Ich bin überzeugt, dass gilt genauso für DICH! ❤️

 

Auf gehts in die neue Woche!

Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 18. Januar 2021 veröffentlicht.

Trotz Ungerechtigkeit, können wir die Welt verändern!

krank

Zuerst die schlechte Nachricht:

Es gibt keine gerechte Welt. frown  Nicht nur die fleißigen HelferInnen im Pflegebereich können davon ein Lied singen   …  Wie man es dreht und wendet, es wird immer jemanden geben, der mehr hat als der andere: an Ansehen, Freunden, Schönheit oder Reichtum. 

Das Thema Gerechtigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch die Bibel. Ich habe sogar eine "Gerechtigkeitsbibel" im Regal stehen. In der alle Stellen markiert wurden, in denen es um Armut und Gerechtigkeit geht – ganz schön viele.


Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg (Mt 20,1–16), erklärt was Gott unter Gerechtigkeit versteht. Einer rackert sich den ganzen Tag ab und der andere, der nur eine Stunde arbeitet, bekommt am Ende den gleichen Lohn!  Hört sich spontan ungerecht an! no


Doch jeder bekommt das, was er zum Leben braucht. Unabhängig davon was er leistet.

Bei Gott hat jeder eine Chance! Gott hebt die Unterschiede auf, nach denen wir Menschen in Schubladen stecken. 

Leistung, Ausdauer, Erfolg, Kontostand … all das sind menschliche Maßstäbe. Bei Gott gelten sie nicht! In Gottes Augen ist jeder unendlich wertvoll!!


DU. BIST. WERTVOLL. heart 

Egal ob andere Dich für zu faul, zu jung, zu alt, zu arm oder zu reich halten.


Jesus hat die Gerechtigkeit Gottes radikal gelebt! Er hat sich besonders den Menschen angenommen, die in der Gesellschaft nicht besonders hoch angesehen waren z.B. dem Gangster Zachäus, der Sünderin am Brunnen, den Armen, den Kranken, den Behinderten, auch den Kindern … 

Er hat ihnen und aller Welt gezeigt, dass sich der Wert eines Menschen nicht nach menschlichen Maßstäben bestimmen lässt, sondern er dem Menschen allein von Gott zugesprochen wird, der ihn mit seiner Liebe ansieht und ihn für unermesslich wertvoll erklärt.


In Matthäus 6, 33 steht:

"Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit,  so wird euch das alles zufallen." 

 

Und jetzt kommt die gute Nachricht:

Auch wenn es hier auf Erden keine vollständige Gerechtigkeit geben wird, kannst Du mithelfen, das Gottes Gerechtigkeit schon jetzt für jeden erfahrbar wird. surprise

Wie? In der Art und Weise, wie Du mit anderen Menschen umgehst. Lasst uns Menschen nicht von vornherein abstempeln und in eine bestimmte Schublade stecken, ohne sie überhaupt zu kennen. Wir dürfen nicht von oben  auf andere herab gucken, uns als was Besseres fühlen und uns dann wundern, dass die Welt so ungerecht ist! Lasst uns andere wahrnehmen, sie kennenlernen, ihnen begegnen! 

Jesus hat die Menschen gesehen, auch die, die andere ständig übersehen haben. Er ist zu ihnen gegangen und hat sie dadurch die Liebe und Zuwendung Gottes erfahren lassen. 
 

Gottes Liebe steht uns zur freien Verfügung. Die können wir aber nicht hamstern wie Klopapier! Liebe wächst, wenn wir sie teilen!  heart


Überlege mal, mit wem kannst Du sie heute teilen? Lass uns die Welt zu einem besserem Ort machen!!  

Bist Du dabei? angel


Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende!  

Bis zum Montag.


Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

 
Dieser Beitrag wurde am 15. Januar 2021 veröffentlicht.

“Bitte Abstand halten!”

Abstand

"Bitte Abstand halten!" lautet derzeit eines der Hauptgebote.  cool
 

Ich finde Menschen zu beobachten, ist derzeit besonders interessant! Zu sehen wieviel Bedürfnis nach Nähe und Kontakten da ist, berührt mich. Und wie kreativ manche dabei werden! 

Ich las zB. einen Bericht über eine Frau, die eine große Plastikplane über eine Wäscheleine hängt. An die Plane hat sie vier Ärmel gebastelt, durch die von beiden Seiten eine Umarmung ohne direkten Kontakt möglich ist. Einige Einrichtungen wie zb. Seniorenheime setzen diese Idee ebenfalls um und so ist der "Corona-Knuddel-Vorhang" fast schon Kult.

 Es gibt mittlerweile zahlreiche Bastelanleitungen im Internet. Wäre lustig zu sehen, wie sich Katze und Maus damit umarmen heart

Wer weiß, vielleicht werden wir durch diese seltsame Zeit dankbarer für unsere Kontakte und Freundschaften? Vielleicht lernen wir Umarmungen unserer Lieben mehr zu schätzen, als je zuvor?!


Im Psalm 73, 28 steht:

"Gott nahe zu sein ist mein Glück."


Gott ist nah und er begleitet uns, auch und gerade in Zeiten von Corona. angel 


Irgendwann werden WIR uns auch wieder näher sein! Bis dahin lasst uns trotz Distanz gemeinsam durchhalten, zusammen halten und weiterhin kreativ sein! 

Bis morgen! laugh

 

Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

 
Dieser Beitrag wurde am 14. Januar 2021 veröffentlicht.

Von unschätzbarem Wert

Waage


Beim Blick auf die Waage, fällt es so manchem schwer die Wahrheit zu ertragen?! Wortwörtlich. blush

Die eigenen Wünsche, Sehnsüchte und Hoffnungen von sich selbst unterscheiden sich häufig von der Realität. Also lügen wir uns alle hin und wieder sogar selbst etwas vor. Denn so können wir dem was schmerzt, geschickt ausweichen! Aber ob das wirklich sooo geschickt ist??

Blöderweise machen Lügen auf Dauer unglücklich. Besser ist es, sich die Wahrheit einzugestehen und ganz bei sich selbst zu bleiben.


Hab Mut zum Bauchspeck, den Falten, den grauen Haaren, der Zahnlücke, den Ecken und Kanten … der "Corona Frisur" … wir sind Menschen!

Du bist Mensch! ‍heart


Ich liebe es, wenn unperfekte Menschen über sich und ihre offensichtliche "Fehler" selbst lachen können! DAS macht sie sooo sympathisch! Statt sich zu verbiegen und zu verdrehen, um oftmals nur anderen zu gefallen, sind sie wie sie sind! = Für mich ein Vorbild!

Ich nehme mir vor meiner Persönlichkeit treu zu bleiben. Ich bin wie ich bin. Ich möchte ein Original bleiben und sein, denn als solches wurde ich geschaffen. Authentisch sein fetzt, macht viel(es) lockerer und entspannter!

Ich gebe zu mir fällt es manchmal schwer, doch gerade deshalb gehe ich diese Herausforderung an! Machst Du mit?


Und einer geht noch:

"Du bist von unschätzbarem Wert! Ich liebe Dich!"

– vgl. Jesaja 43, 4

 

 

Hab Mut!  yes


Bis morgen!  

Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 13. Januar 2021 veröffentlicht.

Wenn Menschen sich ärgern ….

Kamille

 

Wenn Menschen sich ärgern, reagieren sie meist emotional und bügeln ihr gegenüber mit Worten nieder, die sie eigentlich gar nicht sagen wollten. indecisionDamit verursachen sie wiederum neuen Ärger und Streit – ein hässlicher Kreislauf beginnt!

Ich glaube, dass hat Jakobus erkannt, als er sagte:

"Seid sofort bereit, jemandem zuzuhören; aber überlegt genau, bevor ihr selbst redet. Und hütet euch vor unbeherrschtem Zorn! Denn im Zorn tun wir niemals, was Gott gefällt."Jakobus 1, 19-20


Wer beleidigt oder verletzt ist, dessen Reaktion ist häufig auch beleidigend und verletzend.


Mein Tipp: Wenn Du Konflikte / Streit mit jemanden hast, dann versuche erst durchzuatmen und Deinen Blutdruck unter Kontrolle zu bekommen, bevor Du reagierst. angry Denke in Ruhe darüber nach, wie Du reagierst, bewege Deine Antwort im Herzen, sprich mit vertrauten Menschen, mit Gott darüber und lass Dich nicht nur von Deinen Gefühlen leiten.

Denk daran: Jeder Mensch hat seine sensiblen Punkte, Wunden und Schwächen – auch Du!


Mir hilft in diesen Situationen, dass was in Epheser 4, 31-32 steht: "Weg also mit aller Verbitterung, mit Aufbrausen, Zorn und jeder Art von Beleidigung! Schreit einander nicht an! Legt jede feindselige Gesinnung ab! Seid freundlich und hilfsbereit zueinander und vergebt euch gegenseitig, was ihr einander angetan habt, so wie Gott euch durch Christus vergeben hat, was ihr ihm angetan habt."


Naja … und manchmal tuts auch ein Kamillentee laugh

Vielen Segen dabei und bis morgen.  angel

Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 12. Januar 2021 veröffentlicht.

Jahreslosung 2021: Barmherzigkeit verändert die Welt!

Hier bin ich wieder!  wink

Auf gehts mit dem SeelenFutter im neuen Jahr!


Die sogenannte "Jahreslosung" ist ein von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen ausgesuchtes Bibelzitat. Es soll uns durch das neue Jahr begleiten.


Für 2021 ist das Lukas 6, 36.

Darin steht: "Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist."
 

Barmherzigkeit


Ich glaube, Jesus kam nicht nur auf die Erde, damit wir die Chance haben, in den Himmel zu kommen. Er kam auch, um uns zu zeigen, wie wir ein Stück Himmel hier auf die Erde bringen können.  Salz und Licht sollen wir sein!

Salz würzt – ohne schmeckt es öde. Licht macht hell – ohne ist es dunkel, um und in uns.

Ich glaube wir sind hier, um uns gegenseitig gut zu tun. Um uns zu ermutigen, in dem wir unsere Leben gegenseitig "würzen" und "erhellen". Barmherzig zu sein bedeutet, den Anderen im Blick zu haben. Ihn zu lieben und beschenken, gerade auch dann, wenn er es nicht verdient hat. angel


Mein Vorsatz fürs neue Jahr:

Ich wünsche mir den Mut und die Kraft barmherzig zu sein! 

Ich möchte mich schützend vor Minderheiten stellen. Ich möchte aufstehen, wenn andere sich ducken. Ich möchte Menschen mit offenen Armen empfangen, auch wenn andere ihnen den Rücken zudrehen. Ich möchte Gottes Liebe leben und erleben. Ich möchte für andere Menschen … da sein!  


Denn …

Barmherzigkeit verändert die Welt und Veränderung beginnt bei mir!


Und wie sieht es bei Dir aus?

Bis morgen früh!

Deine Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 11. Januar 2021 veröffentlicht.