Wie ehrlich bist Du in Selbstgesprächen?

Eines der ehrlichsten Selbstgespräche in der Bibel sprach der "verlorene Sohn":

"Endlich ging er in sich und sagte: ›Mein Vater hat so viele Arbeiter, die bekommen alle mehr, als sie essen können, und ich komme hier um vor Hunger. Ich will zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich bin vor Gott und vor dir schuldig geworden; ich bin es nicht mehr wert, dein Sohn zu sein. Nimm mich als einen deiner Arbeiter in Dienst!‹  - Lukas15, 17-19 GNB


Er gestand sich ein, dass er Scheiße gebaut hatte und was er (seiner Ansicht nach) dafür verdiente. Hut ab dafür!


Denn der erste Schritt zur Veränderung, fängt bei Dir an!

Sich etwas einzugestehen kostet Mut, doch es geht kein Weg daran vorbei. Vergiss dabei niemals: Es gibt einen Ausweg!
 

Ehrlichkeit als Ausweg


Welche Lügen trägst Du mit Dir rum?
Welche dunklen Seiten, kennt keiner außer Dir?
Welche Schwächen hast Du, die Du lieber versteckst?

 

"Ich gebe mir bei Bewerbungen keine Mühe, weil ich zu faul bin arbeiten zu gehen." 
"Ich sitze lieber auf dem Sofa, anstatt mich mehr zu bewegen und Sport zu machen."
"Ich habe ein Alkoholproblem …. "
"Ich kritisiere meinen Kindern zu oft, anstatt sie zu unterstützen und zu ermutigen."
"Ich gehe meinem Partner fremd … "
"Ich lebe über meine Verhältnisse und gebe Geld für Sachen aus, die ich gar nicht brauche."
"Ab und zu lüge ich, weil es damit manchmal einfacher ist durchs Leben zu kommen."
"Ich kiffe zuviel …. " 


Wieviel Kraft verschwendest Du, wenn Du versuchst, etwas zu verstecken … sogar vor Dir selbst?!

"Das darf bloß nicht ans Licht kommen – dann bin ich geliefert!" 


Eine Lüge bleibt niemals nur eine Lüge. Aus einer Lüge entstehen weitere, um die ursprüngliche Lüge zu vertuschen. Lügen rauben Dir die Kraft. Sie rauben Dir die Freude und die Freiheit. Sie sind ein Teufelskreislauf … an dem Du nach und nach zerbrichst.


Und … Ich will Dich ja nicht verunsichern, aber TOP Secret ist ohnehin nichts:

"Es gibt niemand, dessen Inneres vor Gott verborgen wäre. Alles liegt nackt und bloß vor den Augen dessen da, dem wir Rechenschaft schuldig sind." - Hebräer 4, 13 GNB


Die Meisten von uns decken ihr Fehlverhalten nicht selbst auf, sondern werden erwischt. Jemand ist ihm auf die Schliche gekommen … doch was wäre, wenn Du den Spieß umdrehst? Wenn Du allen Mut zusammen nimmst und den ersten Schritt wagst?

Gott steht auf Ehrlichkeit! Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das Eingestehen vor sich selbst, auch Kraft gibt. Es ist der bekannte Stein der vom Herzen fällt …  zumindest wurde er durch das Schuldeingeständnis vor sich selbst, angeschubst, auch wenn der schwerste Schritt noch vor Dir liegt: Du musst anderen die Wahrheit über Dich sagen.


Doch lass uns nichts überstürzen – lass Dir Zeit darüber nachzudenken und zu handeln.

Es wäre gelogen zu sagen: "Du kannst nichts verlieren!" Vielleicht verlierst Du sogar eine ganze Menge, doch Du wirst etwas gewinnen, dass Dein Leben unglaublich berreichert: Freiheit! 


Du wirst es schaffen! Hab Mut!

Deine Mandy

© Foto: Mandy / unendlichgeliebt.de

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 14. August 2017 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „Wie ehrlich bist Du in Selbstgesprächen?

  1. Patricia

    JA! !!!!! Du hast ja so recht! !!!! Ich musste mich auch schon einer Lüge (langjährig )stellen und sie offenbaren. Das war sooooo schwer – aber dahinter wartete auf mich wirklich die FREIHEIT! !!!! Und dass ich auch noch wichtiges dazugelernt habe. Ich hatte solche Panik , dass die Lüge auffliegt – und hab immer Gott gehört, der WOLLTE, dass ich endlich die Wahrheit sage. Heute bin ich so unendlich dankbar, dass ich frei bin!

    Antworten
    1. GekreuzSiegt.de

      Schieb es nicht zu lang auf Melissa. Ich glaube es gibt dafür nicht den “richtigen” Zeitpunkt … im Gegenteil, im Laufe der Jahre fällt es Dir vielleicht immer schwerer. Vielleicht ist es auch so, dass es Dir selbst sehr schlimm und unverzeihlich vorkommt, für andere ist es das aber gar nicht.

      Antworten
  2. Iris

    Ich glaube auch,dass die dunklen Seiten, e galt wie sie aussehen, a NS Licht gehören.als aller erstes darf ich Sie gott offenbaren und Jesus für seine Vergebung danken.ob du dann noch etwas wieder gut machen musst oder zusammen mit einem Mensch deines Vertrauens redest,wird Gott jedem einzelnen ganz persönlich zeigen.

    Antworten
  3. L.F.

    Halleluja! Das ist ja fantastisch! Gott ist echt wunderbar, dass er noch mehr Streit verhindert hat und stattdessen Versöhnung geschenkt hat! :)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.