rejoice = zurück zur Freude

Wusstest Du, dass das Wort Freude in der Bibel (HfA) 407x vorkommt?

Ziemlich oft – es scheint wichtig zu sein.

Alte Frau freut sich
Das englische Wort für Freude lautet: rejoice – dieses Verb enthält die Vorsilbe re (erneut) und damit einen Hinweis, dass man etwas erneut tut. Wenn man etwas erneut tun muss, bedeutet es, dass einem etwas verloren gegangen ist, das man schon einmal hatte.


Falls Du Deine Freude (joy) verloren hast, dann kehr um und freue Dich erneut – gewinn Deine Freude zurück!


Wenn Du denkst Du schaffst das nicht alleine, dann denk an das Versprechen das Jesus uns gemacht hat: "Denn gerade wenn du schwach bist, wirkt meine Kraft ganz besonders an dir." - 2. Korinther 12, 9 HfA


Schwache, enttäuschte und verletzte Menschen haben oft keine Kraft mehr, und genau an diesem Punkt lässt Gott Dich nicht fallen, sondern fängt Dich auf.


Leider funktioniert Freude nicht auf Knopfdruck. Keiner von uns kann Freude einfach so produzieren. 

Auch ist keiner von uns ist immer voller Freude. Im Gegenteil. Es gibt miese Zeiten … erinnere Dich mal an Hiob. Der hat sich gewünscht, er wäre nie geboren worden (Hiob 3,11). David betete darum, an einen Ort gebracht zu werden, an dem er nicht mit der Realität konfrontiert wird (Psalm 55,6-8). Elia flüchtete in die Wüste und wollte sterben (1. Könige 18,16-46). Und bei Dir so?
 

Im Hebräer 1 steht übrigens, dass Jesus mit Freudenöl gesalbt wurde. Was immer das genau heißen mag …. ich würde gerne in einen Pool voller Freudenöl sprengen springen. … huch verschrieben .. aber sprengen ist auch nicht schlecht. Denn dann läuft alles über und andere bekommen auch was ab. So ne rießige Flut Freudenöl, dass die Straßen lang fließt … hm könnte auch klitschig werden … 

Meine Phantasie geht mit mir durch. Zurück zur Freude – rejoice;-)
 

Altes Paar Freude


Freude ist mehr als: "Hey, ich bin gut drauf!" oder "voll happy" – Freude ist ein Lebenstil. Eine innere Herzens Einstellung, die wir auch trainieren müssen.


Im Griechischen heißt Freude übrigens chara und ist eng verwandt mit dem griechischen Wort charis, dass Gnade bedeutet. Gnade bedeutet etwas (unverdient) geschenkt zu bekommen.


Freude ist ein Geschenk von Gott und Freude ist gleichzeitig auch die Antwort auf sein Geschenk.

Gott schenkt mir Gnade – und ich empfinde Freude darüber.  


Freude entsteht auch durch meinen Blickwinkel, den ich auf's Leben habe. Was fokusiere ich?

Schau ich auf meine Probleme, meine Sorgen und auf all das was gerade negatives abgeht oder auf Gott? Wälze ich mich in einer Wanne voller Selbstmitleid oder zieh ich den Stöpsel und setze mein Vertrauen auf Gott, dass er alles in der Hand hat?! Probleme und Sorgen können und sollen wir nicht verdrängen, ihnen aber nicht mehr Raum geben als nötig.

Mit all dem was uns belastet können wir zu Gott gehen. Lies mal die Psalme 3; 13; 18; 43 und 103 sie sind gute Beispiele dafür. 


Jesus sagt in Johannes 15, 9-11 HfA

"Wie mich der Vater liebt, so liebe ich euch. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr nach meinen Geboten lebt, wird meine Liebe euch umschließen. Auch ich richte mich nach den Geboten meines Vaters und lebe in seiner Liebe. Das alles sage ich euch, damit meine Freude euch ganz erfüllt und eure Freude dadurch vollkommen wird." 


Bleib an Gott – dann heißt es "Freudenöl statt Trauerkleider"Jesaja 61, 3 NLB :-)

Und nicht nur an Gott sollten wir dran bleiben, sondern auch an anderen Menschen. Wir brauchen Freunde mit denen wir unsere Gedanken und Probleme teilen können (Prediger 4,9-12)

"Zwei sind allemal besser dran als einer allein. Wenn zwei zusammenarbeiten, bringen sie es eher zu etwas. Wenn zwei unterwegs sind und hinfallen, dann helfen sie einander wieder auf die Beine. Aber wer allein geht und hinfällt, ist übel dran, weil niemand ihm helfen kann. Wenn zwei beieinander schlafen, können sie sich gegenseitig wärmen. Aber wie soll einer allein sich warm halten? Ein einzelner Mensch kann leicht überwältigt werden, aber zwei wehren den Überfall ab. Noch besser sind drei; es heißt ja: »Ein Seil aus drei Schnüren reißt nicht so schnell.«" 

 

Hebräer 10,19-25 sagt, dass wir uns gegenseitig ermutigen sollen: "Spornt euch gegenseitig zu Liebe und zu guten Taten an. Und lasst uns unsere Zusammenkünfte nicht versäumen, wie einige es tun, sondern ermutigt und ermahnt einander, besonders jetzt, da der Tag seiner Wiederkehr näher rückt! "
 

Im Wort Freunde steckt ja sogar das Wort Freude drin … na wenn das mal kein Zufall ist ;-)
 

Freude ist übrigens auch eine Frucht des Heiligen Geistes – Lies mal meinen Blogartikel: Der Obstsalat vom Heiligen Geist.
 
So, nun nimm dieses Geschenk Gottes an, Nimm es an, pack es aus und freu Dich von Herzen! 

 

Bis zum nächsten Mal.

Deine Mandy

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 16. Februar 2017 veröffentlicht.

2 Gedanken zu „rejoice = zurück zur Freude

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.