Gott schreibt Dich nicht ab …

Schon gewusst?

In der Antike war es üblich, dass sich Verliebte wenn sie getrennt waren, gegenseitig den Namen auf die Handflächen schrieben? Die Namen in ihrer Hand drückten die Sehnsucht und Liebe aus, die sie füreinander empfanden. Daran wollten sie buchstäblich festhalten. 
 

In Jesaja 49, 16 heißt es: 
 

Auf Deine Handfläche geschrieben


Gott möchte Dir zeigen, dass er an Dir festhält. Er schreibt Dich nicht ab – er schreibt Dich in seine Handflächen! Er vergisst Dich nicht, er hält Dich fest.


Was steht in Deinen Händen?


Hälst Du etwas, was nicht hält, liebst du, was nicht bleibt? Oder schreibst Du Gottes Namen in Deine Hand, als Antwort auf seine Liebe zu Dir? 


Vielleicht tust Du das heute, als kleine Erinnerung.  ;-)

 

Liebe Grüße 
Mandy

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 2. Februar 2017 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „Gott schreibt Dich nicht ab …

  1. L.F.

    Oh man, deine Worte sind ein Segen für mich. Danke, Mandy! Das habe ich wirklich noch nicht gewusst. Jetzt steht auch “Jesus” auf meiner Handfläche. :-)

    Antworten
  2. Mariselle

    Ach schön!!!! Wenn mann nur alles versteht. Gottes liebeserklärungen uns gegenüber ist schon etwas sehr schön und tiefgreifendem :-)

    Antworten
  3. yvo

    Ja Mann.vielen dank für die Erinnerung ..so schön
    Ich stecke mir ab u an ein holzkreuz in d Hosentasche.ich bin einfach sooo vergesslich.
    Dabei gilt uns doch Gottes Liebe jeden Tag
    Danke fürs erinnern
    LG

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.