“Dass du dich kleinmachst, dient der Welt nicht.”

Als Jesus getauft wurde, sagte Gott zu ihm: 

"Du bist mein geliebter Sohn, der meine ganze Freude ist." - Lukas 3, 22


Ist Dir schon mal aufgefallen, dass Jesus bis dahin vermutlich relativ unbekannt war? Er lebte in einer Kleinstadt und arbeitete als Handwerker. Er führte dreißig Jahre lang ein "ganz normales" Leben. Er war kein "Wunderheiler" der mit viel Tamtam durch die Gegend zog und den Leuten tolle Dinge predigte. 

In Lukas 2, 52 steht: "Sein Wissen und sein Verständnis nahmen zu, und er war geliebt von Gott und den Menschen." 


Gott liebte ihn, so wie er war – weil es ihn gab und nicht wegen seiner tollen Leistungen! 

Wenn Dein Kind ein Bild malt, dann freust Du Dich drüber. Du hängst es an den Kühlschrank und jedes Mal, wenn Du es siehst bist Du wahrscheinlich auch ein bisschen stolz. Dabei sind die wenigsten Kinder kleine Picasso's … sie kritzeln viel mehr kreuz und quer übers Papier und man kann nur mühsam erkennen, was sie eigentlich darstellen wollen. Egal. Dein Herz schlägt für Dein Kind. Punkt.

Ähnlich ist das mit Gott. Egal was Du in Deinem Leben zusammen kritzelst und auf's Papier bringst … es hängt an der himmlischen Kühlschranktür und Gott ist stolz auf Dich. Punkt. 


Marianne Williamson schrieb in ihrem Buch "Rückkehr zu Liebe":

"Das du dich kleinmachst, dient der Welt nicht."


1000575_800342649994000_1255490282_nWie oft machen wir uns selbst zu Versagern? Trauen uns nichts zu. Reden Dinge klein, die wir eigentlich ganz gut hin bekommen haben?! Stolz ist keine Todsünde, wie von manchem Christen proklamiert – eine gesunde Dosis Stolz ist wichtig für unsere geistige und geistliche Entwicklung.

Du bist nicht zu kaputt, zu blöd, zu schlecht oder sonstwas – Du bist geliebt! Du bist kein Opfer Deines Schicksals, Du bist ein geliebtes Kind Gottes! Gott hat es drauf, aus den Narben Deines Leben, die Du durch Leid erfahren hast, Leidenschaften zu machen! Aus Wunden können Wunder werden! Klingt nach typisch frommen Gelabber … doch es ist was dran. 


Dreh Dich nicht um all das, was Du nicht nach Deiner Zufriedenheit hin bekommen hast. Denn das macht Dich kaputt:

"Ein Dieb will rauben, morden und zerstören. Ich aber bin gekommen, um ihnen das Leben in ganzer Fülle zu schenken."  - Johannes 10, 10

 

Dreh Dich um Jesus! Nimm die Liebe an, die er Dir schenkt oder spann Deinen Schirm auf. Du hast die Freiheit zu entscheiden.
 

Hab ein schönes Wochenende und einen entspannten 3. Advent!


Deine Mandy

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 9. Dezember 2016 veröffentlicht.

6 Gedanken zu „“Dass du dich kleinmachst, dient der Welt nicht.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.