Dumme Facebook-Diskussionen?!

Letzte Woche habe ich gezielt Menschen auf Facebook angeschrieben, die menschenverachtendes Zeug zur Flüchtlingsproblematik kommentiert haben. Nicht, um ihnen meine Argumente vor den Kopf zu knallen und sie direkt als Arschloch abzustempeln, sondern um zuzuhören, zu erfahren und zu verstehen, woher diese Ängste und vor allem die Verachtung gegenüber anderen kommt. Ich hab kürzlich schon auf dem Blog erzählt, was dabei so rauskam – hier klicken.

Einige Tage lang habe ich das noch durchgezogen. Mit manchen haben sich richtig gute Gespräche entwickelt und bei anderen … nunja, kam außer bodenlosen Beleidigungen nicht wirklich was rüber. 


Zufall oder nicht? Abends las ich im Sprüche 26, 4:

"Wenn Dummköpfe diskutieren wollen, dann lass dich nicht darauf ein, denn sonst könntest du dich auf ihr Niveau herablassen."


Dummheit hat nicht unbedingt was mit Intelligenz zu tun. Ich steh bei weitem nicht drauf, jemanden als Dummkopf zu bezeichnen – das steht mir nicht zu. Sein Geschwafel und sein Handeln allerdings kann ziemlich dumm sein. Ich nehme mich da auch nicht raus, ich hab mit Sicherheit schon so manches dummes Ding rausgehauen … 

Es gibt diese gewissen Menschen, die allerdings wirklich glauben, die Suppe der Weisheit alleine ausgelöffelt zu haben. Sie lieben es zu diskutieren; lange, laut und beständig. Manchmal hab ich das Gefühl, sie wollen sich damit selbst etwas beweisen. Wenn sie bei öffentlichen Facebookdiskussionen dann noch weitere Menschen auf ihre Seite ziehen können, blühen sie so richtig auf. Da wird gegenseitig geliked und bestätigt, was die Facebook-Daumen hergeben.

Wenn Du in eine solche Situation gerätst, ist es vielleicht ganz sinnvoll, an den guten Rat aus Sprüche 26 zu denken. Du schaffst es vielleicht vernünftige Argumente einzubringen, die werden allerdings gnadenlos durch den Dreck gezogen und Dir werden die Worte im Mund umgedreht. Ein Narr (wie ihn die Bibel nennt) ist ein Meister darin, die Wahrheit zu verdrehen und zu manipulieren, dass sie am Ende wie 'ne Lüge da steht.


Mein Tipp: Zieh Dich aus solchen Diskussionen rechtzeitig zurück! Was du auch tun kannst, biete jemanden ein Gespräch unter vier Augen an. Die meisten haben darauf keinen Bock, denn das Publikum fehlt ihnen. 

Vielleicht gibt es auch so Situationen, wo Du der Meinung bist, Gott wünscht sich, dass Du diese Diskussion führst – viel Erfolg, sei vorsichtig! Vielleicht gehen manche Sätze beim anderen auch erst später auf – Du weißt schon, das Senfkornprinzip… dann hatte der Austausch tatsächlich anhaltenden Nutzen.


… Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass Menschen lernen können!   :-)


In diesem Sinne; alles Liebe!

Deine Mandy

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 1. September 2015 veröffentlicht.

19 Gedanken zu „Dumme Facebook-Diskussionen?!

  1. Cornelia

    Ich habe mich bis vor kurzem oft solchen diskussionen hingegeben.das ist auf facebook ja auch schoen einfach,sitzt man doch “anonym”in seinen vier waenden und kann sich dem so richtig hingeben.aber damit ist schluss und ich muss sagen, ich lebe ruhiger

    Antworten
  2. Junia

    Ich finde, das ist eine sehr starke Aktion, Mandy. 

    Hinter diesen Meinungen stehen eben AUCH Menschen, die ihre Gründe haben, warum sie so sind und denken, wie sie es tun.

    "Dummköpfe", die nur der Diskussion und des Rechthabens willen diskutieren und keine andere Meinung gelten lassen gibt es übrigens mehr als reichlich auf beiden Seiten, bei den "rechten" als auch bei den "linken". Aber wenn manche sich eben tatsächlich mit Dir auf ein gutes Gespräch eingelassen haben, sind es in meinen Augen keine Dummköpfe mehr.

    Antworten
  3. Steffen Klemm

    Ich fand die Diskussion etwas heftig bzw. zu lang.

    Gestört hat mich vor allem, das User auf meine Kommentare geantwortet haben, wo ich Sie im Vorfeld gar nicht angesprochen habe bzw. Ich dann auch noch (mehr) darauf reagieren konnte.

    Abgesehen davon, wie ich Die schon schrieb, bin ich nicht (mehr) bei FB und Finde es etwas feige, wenn sich die Leute 'verstecken'.

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Um Missverständnisse zu vermeiden: Mein Blogbeitrag von heute bezieht sich auf keine konkrete Disskusion, sondern ist eher allgemein gemeint. 

      Antworten
  4. Josephine

    Dumme Menschen soll man am besten ignorieren. Das einzige, was sie wollen, sind dumme Diskussionen mit dummen lächerlichen Argumenten. Wenn man schlau ist, lässt man sich besser erst gar nicht darauf ein und ignoriert die dummen.

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Ich verstehe absolut was Du meinst. Im Alltag kann man meist gar nicht anders. Wenn man sich allerdings Zeit nimmt nachzufragen, einen Schritt weiter zu schauen als auf die vermeintlich oder tatsächliche dumme Aussage, kann man lernen welche Unwissenheit (ist nicht gleich Dummheit!), Angst oder welches Geltungsbedürfnis dahinter steckt.

      Jeder Mensch gehört ernst genommen – auch wenn man seine eigenen Grenzen dabei nicht aus den Augen verlieren sollte.

      Antworten
  5. GekreuzSIEGT Moderatorin - Sandra

    Die Frage ist ja immer, wo nehmen die Menschen die Zeit und Energie her, diese ganzen Diskussionen zu führen? Ich hab da auch schon mitgeschrieben. Das ist mir aber nicht bekommen ;-)

    Der beste Tipp, den man geben kann, ist tatsächlich der: Lass es einfach. 

    Es ist ja letztlich wie im "echten Leben". Je mehr man einander angreift, desto mehr schaukelt sich alles hoch. Und am Ende geht man im Streit auseinander. 

    Das Schlimmste an den Diskussionen ist oft, dass man dann denkt, ganz Deutschland ist voller Hass und Ablehnung. In Wirklichkeit schreiben aber all jene, die liebevoll und herzlich sind, allermeistens bei diesen Diskussionen gar nicht mit oder aber ziehen sich dann schnell zurück. Die Diskussionen verzerren also die Wahrnehmung. In diesem Sinne: Überwindet das Böse mit GUTEM. 

     

    Antworten
  6. Irmela

    Hi,

    bin auch nicht mehr auf FB.

    Was das Flüchtlingsthema anbelangt, scheint sich für mich ein Weg zum Helfen zu ergeben. Heute abend treffen sich im Nachbarort Leute eines schon zieml. organisierten kirchl. Helferkreises. Da werde ich doch wohl ein Plätzchen zum Helfen finden?! Den "Dummen" dürfen wir das Feld auf keinen Fall einfach so überlassen und viell. sprechen unsere kleinen Taten auch viel lauter, als ihr Geschwätz?!

    In diesem Sinne allerseits viel Erfolg bei Euren kleinen und großen Worten und Taten! Gesegneten Tag, Irmela

     

    Antworten
  7. Joachim Brenner

    Hallo Mandy, 

    vielen lieben Dank mal für deine täglichen Impulse und den Blog. Das tägliche "Bibelvers-Kauen" ist für mich unverzichtbar und du bist mir da immer eine gute Quelle. Deine Beiträge zur Flüchtlingsthematik fand ich sehr gut.  Schöne Grüße

    Joachim 

    Antworten

Hinterlasse eine Antworte für Mercedes Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.