Joni: “Nichts ist sicher auf dieser Welt, außer Gottes Liebe!”

Heute ging der letzte Festivaltag auf dem "Freakstock" zu Ende. Traurig, aber wahr. Nächstes Jahr geht's weiter  :-) 

Um Euch zu zeigen, was für verschiedene Leute hier unterwegs sind und welche Geschichte jeder persönlich mit Gott und dem Freakstock hat, habe ich mit einigen gesprochen.


Heute mit Joni, 26 Jahre aus Kiel, die auch fleißig dabei ist und UnendlichGeliebt-Chips verteilt  :-)


Joni, wie hast Du Gott zum ersten Mal so richtig erlebt?

Ich bin schon echt lange Christ! Ich war 9 Jahre alt, als ich das erste Mal so richtig beeindruckt von ihm war. Damals war ich mit meiner Familie auf einer Sommerbibelschule. Zum ersten Mal spürte ich dort die Atmosphäre und habe Leute gesehen, die wirklich Freude an Gott hatten! Freude am Leben mit ihm! Begeisterung mit ihm! Das hat mich angesteckt! 


Warum lohnt es sich Christ zu sein?

Weil ich weiß, wer ich bin. Weil Gott mir eine Identität gibt und ich dadurch weiß, dass ich wertvoll und geliebt bin! Ich sehe einen Sinn in meinem Leben und merke; selbst wenn ich mich menschlich einsam fühle, dass ich nicht einsam bin! Gott gibt mir Kraft und Freude, ganz egal, ob Dinge hart sind oder gerade alles easy ist. Es ist einfach eine Grundsicherheit da. Nichts ist sicher auf dieser Welt, außer Gottes Liebe! 

 

Wie erlebst Du Gott im Alltag?

Die schönsten Momente sind die, wo ich merke, dass Gott durch meine Art andere Menschen inspiriert. Ich finde man kann Menschen nicht überzeugen – man sollte sie nicht drängen, aber man sollte Menschen inspirieren. Ich finde es total spannend, wenn man Gott ein bißchen seines Leben oder auch ein bißchen mehr zur Verfügung stellt und dann sieht, was er draus macht. Wenn man selbst begeistert und inspiriert ist, können Leute um einen rum auch inspiriert werden …. mit seiner Liebe! 


Was begeistert Dich an Jesus?

Dass er keine Unterschiede macht! Dass er auf Leute zu geht, egal wer sie sind und egal welche Geschichte sie mitbringen! Er geht mit ihnen respektvoll um und begegnet ihnen auf Augenhöhe – obwohl er Gott ist! 


Wie erlebst Du Gnade, Joni?

Gnade ist immer wieder ein Neuanfang haben zu dürfen. Immer wieder! Das ist echt krass, weil das eigentlich nicht selbstverständlich ist. Ich bin christlich aufgewachsen und habe mich jung für Gott entschieden. Ich kann mich gar nicht an ein Leben vor meinem Glauben erinnern. Deswegen ist Gnade was Natürliches für mich, aber wenn ich mal genau drüber nachdenke … Gnade ist eigentlich voll krass!

 

Was würdest Du jemanden sagen, dem es gerade sehr schlecht geht und der sagt: "Ich bete und bete und bete und habe das Gefühl, es kommt nichts zurück?"

Ich hatte neulich so eine Situation … ich fand das echt schwer. Ich glaube, ich habe ihr einfach zugehört und ihr Fragen zur Situation gestellt. Sie gefragt, was sie sich von Gott wünscht …  Sie ist jetzt auch mit auf dem Freakstock und hatte – glaube ich – echt 'ne coole Zeit. Keine Ahnung, ob und wie Gott ihr Fragen beantwortet hat. Man sieht ja auch in der Bibel, die Leute haben zum Teil 10 Jahre auf irgendwas gewartet, was Gott versprochen hat. Aber Gott ist trotzdem da … auch wenn es schwer ist, jemanden das ins Gesicht zu sagen. Gott hört uns zu! Man sollte gar nicht mit irgendwelchen Lösungsvorschlägen kommen, sondern auch einfach aufmerksam zuhören!

 

Zum wie vielten Mal bist Du eigentlich hier auf dem Freakstock?

Zum 6. Mal!  


Ich nehme an, dann gefällt es Dir hier?   :-)

Ja! Als ich angekommen bin auf dem neuen Gelände, hatte ich allerdings relativ schlechte Laune. Ich dachte: "Aaahhh in Borgentreich (da fand das FS in den letzten Jahren statt) war das besser und das und das und das …. " Ich habe mich nach Borgentreich gesehnt!! Aber ich habe immer wieder gedacht, ich möchte jetzt keine schlechte Laune haben und nur die negativen Dingen ins Auge fassen, sondern ich möchte die Zeit genießen. Das war ganz schön schwer am Anfang. Ich hatte auch das Gefühl, ich treffe niemanden …  Normalerweise trifft man Leute, die man nur hier trifft, 1x im Jahr, und das freut mich dann total. Aber ich war schon einige Stunden hier und hatte niemanden getroffen. Das fühlte sich so anonym und komisch an, 'Unzuhause' – doch dann habe ich eine Person getroffen und habe mich megakrass über sie gefreut! 

Am nächsten Tag habe ich mich entscheiden das Positive zu sehen. Jetzt fühle ich mich total wohl hier und hatte 'ne mega coole und krasse Zeit. Ich mag das neue Gelände tatsächlich, auch wenn es natürlich seine Macken hat, aber eigentlich hatte Borgentreich ja auch seine Macken …    :-)


Gehst Du eigentlich zu einer Jesus-Freaks-Gemeinde?

Vor 6 Jahren war ich mit einer Freundin zum ersten Mal auf dem Freakstock. Sie war etwas gefrustet von den anderen Kirchengemeinden, die es bei uns gab …. Sie hat auf dem Freakstock eigentlich erst wieder so richtig zu Gott gefunden! Dann meinte sie, wir könnten doch einen Jesus-Freaks-Hauskreis aufmachen. Also haben wir über Facebook geschaut, ob wir Leute finden, die auch Interesse daran haben. Seitdem sind wir zwischen 5-11 Leuten, das schwankt etwas. Die Hälfte von uns ging in unterschiedliche andere Gemeinden, die andere Hälfte kam nur zu unserem Hauskreis. Ende letzten Jahres filterten sich die Leute etwas und es kamen fast nur noch die, die auch andere Gemeinden besuchten – wir haben gemerkt, dass wir auch in diese Gemeinden investieren wollen, weil wir es nicht auf's Herz bekamen, total in unsere Jesus-Freaks-Gruppe zu investieren. Aber trotzdem waren und sind diese Treffen total wertvoll für uns, nur sollte es nicht zu einer Art Pflichtermin werden. Daher haben wir beschlossen, uns 4 Mal im Jahr, also alle 3 Monate, einen ganzen Nachmittag treffen, wir essen dann und verbringen Zeit zusammen. So haben wir Gemeinschaft und Austausch und darauf freuen wir uns!


Jesus Freaks Kiel: www.facebook.com/jesusfreaks.kiel

 

Joni, Letzte Worte?  

Freakstock lohnt sich immer wieder! Ich würde jedem empfehlen herzukommen!

Ach und die Damaris möchte ich noch ganz lieb grüßen!  ;-)


Vielen Dank liebe Joni, da schließe ich mich gerne an! Bis 2016!
 


 


Hier noch die Story von 3 weiteres Freaks:


© Fotos: Mandy / unendlichgeliebt.de

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 2. August 2015 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „Joni: “Nichts ist sicher auf dieser Welt, außer Gottes Liebe!”

  1. Lydia

    Hallo Joni,

    schön, dass es dich gibt! Gott hat sicherlich noch viel mit dir vor! :-)

    Liebe Grüße und Gottes Segen

    Lydia

    Antworten
  2. Claudia

    War sicher wieder ein toller Freakstock. Hätte gern Passwechsel dort gesehen. Vielleicht klappt’s nächstes Jahr.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.