Welche Sehnsucht schlummert in Deinem Herzen?

Wenn der Körper nicht das bekommt, was er braucht, dann funktioniert er eine Zeit lang noch ganz gut. Aber schon bald werden sich die ersten Symptome zeigen: Man wird müde, die Muskeln schmerzen, man bekommt Kopfschmerzen oder …

Der Körper verlangt nach Nahrung!
Er braucht neue Energie, um wieder leistungsfähig zu werden!


Und ich glaube, das Herz verhält sich ähnlich wie der Körper. Nur manchmal bekommen wir das gar nicht so schnell mit, vielleicht, weil wir verlernt haben, auf die Symptome zu hören und zu reagieren. 

Gott hat jedem von uns Sehnsüchte, Wünsche und Träume ins Herz gelegt.

Der eine lebt sie und der andere begräbt sie … 


Was sind Deine Sehnsüchte, Wünsche und Träume, lieber Blogleser? 

Ich wollte schon immer mal  _____________________ .
Ich wünsche mir seit kleinauf, dass ich  _____________________ .
Wenn es ich es mir aussuchen könnte, dann würde ich  _____________________ .


Wenn Du diese Sätze für Dich fortsetzt, dann kommst Du Deinem Herzen schon ganz gut auf die Spur.


Ich bin überzeugt davon, dass Gott diese Sehnsüchte nicht umsonst in Dich hineingelegt hat! 
Deshalb ist es mehr als traurig, wenn Du Dein Herz ignorierst und Dich mit Arbeit oder sonstwas zuschüttest, Dich ablenkst und nicht in Dich hineinhörst. Manchmal fragen mich Menschen, wie man seine Begabungen und Talente rausbekommt, um sie natürlich auch für Gott einzusetzen …
Dabei sind sie oft schon 50 Jahre alt oder älter und haben sie noch nicht entdeckt. Das ist ist schade. Dennoch, es ist niemals zu spät! :-)


So ein Herz kann man nicht vollständig verhungern lassen, selbst ein vernachlässigtes und verletztes Herz fordert hartnäckig Aufmerksamkeit!


Schenk ihm täglich neu Deine Beachtung! Bring Dein Herz zu Gott und entdeckt gemeinsam das Leben, was er nur für Dich vorgesehen hat!


Ich denke gerade an die Geschichte vom Verlorenen Sohn. Eines Tages wacht er auf und stellt fest: 

"Bei meinem Vater hat jeder Arbeiter mehr als genug zu essen und ich sterbe hier vor Hunger."
Lukas 15, 17 HFA  -

Er sagt sich damit: "Die führen vielleicht ein Leben!" Und so rappelt er sich auf und macht sich auf den Heimweg. Er sucht das Leben! Das Leben, was sein Papa sich für ihn gedacht hat!


Gott kann immer und zu jeder Zeit Deine Sehnsüchte wachkitzeln oder sogar ganz neu wecken, falls Du sie vergraben hast! Und ich denke, oftmals steckt hinter so einer "Sehnsuchtsweckaktion" auch eine Einladung – vielleicht eine Einladung, um Dein Herz zu heilen?!


Hinter jedem sehnlichen Wunsch steckt oft noch viel mehr!

Deshalb frage Gott zu einer bestimmten Sehnsucht Deines Herzens: "Was willst Du mir damit eigentlich sagen? Wieso habe ich diese Sehnsucht?"


C.S. Lewis, einer meiner Lieblingsautoren, schrieb in seinem Buch "Das Gewicht der Herrlichkeit" folgendes:

"Die Bücher oder die Musik, in denen wir die Schönheit vermuteten, werden uns verraten, wenn wir unser Vertrauen in sie setzen; sie war nicht in ihnen, sie kam durch sie, und was durch sie kam, war Sehnsucht. Diese Dinge – die Schönheit und die Erinnerung an unsere eigene Vergangenheit – sind gute Bilder für das, was wir wirklich wünschen; aber wenn wir sie für die Sache selbst halten, werden sie zu stummen Götzen, die die Herzen ihrer Verehrer brechen. Denn sie sind nicht die Sache selbst." 


Darüber muss man etwas nachdenken; er meint wohl damit, dass wir die Sehnsucht nicht zu unserem Gott machen sollten. 


Manche Sehnsüchte und Träume werden sich erfüllen, einfach so oder auch, wenn man für sie kämpft. Doch einige werden sich wohl leider nie mehr erfüllen. Denn möglicherweise ist es zu spät dafür, noch Fußballprofi oder Musikerin zu werden oder zu spät für ein Kind, weil die biologische Uhr abgelaufen ist (wobei, wenn ich da an Sarah denke :P) … 

Realistisch muss man wohl schon bleiben, wenn es um die Erfüllung der Sehnsüchte geht – mit einem kleinen Hintertürchen, was Wunder nicht ausschließt :-)! Und das Herz abzuschotten und zu ignorieren, nur weil Deine Sehnsüchte keine Aussicht auf Erfüllung haben, das würde auch bedeuten, dass Du Dein Herz vor Gottes unendlicher Liebe abschottest. Und Er will Dein ganzes Herz! 


Fang damit an, auf Dein Herz zu hören, täglich ganz neu – lass es nicht verhungern und bring es vor Gott, sprich mit ihm!


Das Wichtigste wird immer sein, dass Gott ein sicheres Zuhause in Deinem Herzen findet! :-) 

 

Alles Liebe und ganz viel Segen
Deine Mandy

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 4. August 2014 veröffentlicht.

4 Gedanken zu „Welche Sehnsucht schlummert in Deinem Herzen?

  1. Katrin

    Wow bin gerade sehr berührt… Ich geh hier auf die Seite, weil ich soo frustriert bin und wollte einfach so schauen ob mich irgendein Artikel anspricht… (muß ehrlich zugeben, das ich es nicht erwartet habe) und nun bin ich so berührt. Ja ich habe die ganze Zeit mein Herz ignoriert. Habe meine Sehnsucht in den Dreck geworfen, weil ich dachte es sei falsch diese Sehnsucht nach echter Freundschaft zu haben. Nur weil Menschen mich nicht verstehen, weil mein Herz so kaputt ist und weil ich vielleicht einfach noch nicht die richtige Freundin gefunden habe, heißt es ja nicht das ich die Sehnsucht danach in den Müll werfen muß. Und ja ich habe mein Herz schon abgeschottet vor Anderen, weil ich die Hoffnung aufgegeben habe. Um so mehr hat mich dieser Satz berührt: "Und das Herz abzuschotten und zu ignorieren, nur weil Deine Sehnsüchte keine Aussicht auf Erfüllung haben, das würde auch bedeuten, dass Du Dein Herz vor Gottes unendlicher Liebe abschottest. Und Er will Dein ganzes Herz!"  Mh das bringt mich zum Nachdenken. Bin ich vielleicht deshalb auch sauer auf Gott, weil ich meine Sehnsucht, die er mir gegeben hat, ignoriere und mein Herz abschotte ? Ich bin Weltmeister darin meine Wünsche, Träume und Sehnsüchte zu ignorieren, denn ich war bis heute dazu gezwungen. Aber wenn meine Sehnsüchte mit seiner Liebe gekoppelt sind, dann will ich ganz neu lernen meine Sehnsucht nicht an den Nagel zu hängen, sondern sie ihm zurückzugeben und ihn zu bitten sich darum zu kümmern…

    Antworten
  2. Klaus

    Liebe Katrin, es ist immer richtig, eine Sehnsucht nach echter Freundschaft zu haben.

    Gott ist gut. Freundschaft ist eine Eigenschaft der Liebe. Gute Freundschaft ist ein Geschenk von Ihm.

    Je mehr Freundschaft desto besser. Er soll aber unser bester Freund sein!

    Alles Liebe!

    Antworten
  3. Gekreuz(siegt) Moderatorin - Ulrike

     

    Liebe Katrin,

    Gott hat diese Sehnsüchte nicht nur in dein Herz gelegt, er ist quasi eins mit ihnen. Deine Sehnsucht nach Nähe und Freundschaft ist auch die seine.

    Und auch als Jesus kurz vor seinem Kreuzestod stand, nahm er drei seiner engsten Freunde mit, weil er ihm vertraute Menschen um sich haben wollte. Sie sollten ihm nahe sein und mit ihm beten…ja, und als sie stattdessen einschliefen, war er enttäuscht. – So wie WIR uns nach menschlicher Nähe und Vertrautheit sehnen, so sehr sehnen Gott und Jesus sich nach uns.

    Gott wünscht sich sogar so sehr, das wir uns über ihn freuen, dass er ein Versprechen daran gekoppelt hat: 

    4 Freu dich am Herrn, und er wird dir geben, was dein Herz wünscht. Psalm 37, 4

    Und dasselbe wünscht er sich auch für seinen Sohn. 

    Und ich ahne auch warum…denn erst wenn wir an ihnen selbst Freude haben,  können wir das was sie uns schenken,  auch wirklich annehmen und wertschätzen. 

    Wir werden dann nicht über die Erfüllung unseres Wunsches denjengen vergessen, der ihn uns erfülllt hat, was schneller passieren kann, als man denkt. – Doch wenn er und sein Sohn immer die größte Freude in unserem Leben sind, wird das nicht geschehen.

    LG Ulli

    Antworten
  4. Claudia

    Gott hat viele Wünsche in meinem Leben erfüllt, manche ohne mein eigenes Zutun und viele trotz meines Dazu Tun´s , so sehe ich das jetzt, im Nachhinein. Einer meiner größten Wünsche war es, endlich eine eigene kleine Familie zu haben, gerade weil ich, zwar aus einer großen, aber völlig zerrütteten Familie stamme. Mit knapp 39 Jahren, so lange musste ich einfach warten, andere Dinge waren erstmal wichtiger für meine persönliche Genesung, lernte ich dann meinen jetzigen Ehemann kennen und wusste sehr bald, dass er derjenige ist, auf den ich solange gewartet habe. Vorher musste ich leider noch viele Frösche küssen und war dementsprechend oft frustriert und sauer, auch auf Gott.  Mein Mann hätte sich damals noch Kinder gewünscht, dieser Wunsch wurde uns leider nicht mehr erfüllt, ich hatte nur noch Fehlgeburten. Ein harter Schlag für meinen Ehemann, der noch überhaupt keine eigenen Kinder hatte. Als mein Mann dann 2003 schwer verunglückte, war das erst einmal ein riesengroßes Trauma für ihn natürlich in allererster Linie und dann natürlich auch für mich, eigentlich bis Heute. Es hat viele Jahre gedauert, bis ich in Gott wieder Vertrauen fassen konnte, weil er das Liebste das ist hatte, fast genommen hatte, zumindest aber zuließ, dass mein Mann heute, nicht mehr der Mensch sein kann, der er einmal war, nämlich gesund, aktiv, fröhlich und selbstbewusst. Die Sehnsucht nach einer heilen,ganzen Familie wurde mir auf der einen Seite zwar gegeben, aber gleichzeitig nach nur 2 Ehejahren gleich wieder genommen, denn nun sieht diese Ehe und Familie ganz anders aus, als ursprünglich gewünscht oder geplant. Meine Sehnsüchte und Wünsche betreffend Ehe und Familie sind erstmal geplatzt. Alles andere wäre gelogen, es ist jetzt fast so, als hätte ich ein erwachsenes, behindertes und krankes Kind um das ich mich alleinerziehend kümmern muss, so sieht es heute aus bei uns. Meine Sehnsüchte sind natürlich immer noch in meinem Herzen und es schmerzt uns beide sehr, dass alles so ganz anders gekommen ist, wie von uns einmal erhofft und erwünscht. Wir sind aber immer noch verheiratet, zusammen und ich stehe meinem kranken Ehemann zur Seite, so wie er es auch für mich getan hätte, da bin ich mir sicher.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.