“Los komm, folge mir!”

In der Bibel steht eine starke Aussage:

"Gott hat sich die aus menschlicher Sicht Törichten ausgesucht, um so die Klugen zu beschämen. Gott nahm sich der Schwachen dieser Welt an, um die Starken zu demütigen." – 1. Korinther 1, 27 HFA


Auf deutsch heißt das wohl so viel, dass Gott sich lieber die fehlerhaften und schwachen Menschen auf der Welt aussucht, um die klugen Besserwisser nachdenklich zu machen und sie vielleicht sogar zu verblüffen, so dass sie fragen: "Der, wieso denn gerade der??" 


Andere Frage:

Warum, denkst Du, hat Jesus sich die Jünger ausgesucht, die er sich ausgesucht hat?


Jesus suchte sich keine perfekten Menschen – Jesus suchte sich Zöllner und Fischer aus! Und Zöllner, also die Menschen die an den Grenzen hockten und Geld kassierten, waren damals ziemlich verhasst. Die konnte keiner so richtig ausstehen. Aber Jesus ging hin zu Matthäus und sagte: "Dich kann ich gebrauchen! Los komm, folge mir!" – Matthäus 19, 21 HFA


Jesus hat seinen potentiellen Jüngern keinen Bewerbungsbogen in die Hand gedrückt, auf denen sie alle ihre Qualifikationen aufschreiben mussten. Er hat auch nicht gesagt: "Ok, mal 'ne Probezeit für 6 Wochen und dann sehen wir weiter!" Alles, was er sagte, war: "Los kommt, folgt mir! Ihr seid meine Jünger! Ich will Euch 'ne Menge lehren und werde euch zu Menschenfischern machen! Ich kann Euch gebrauchen!"


Ich denke, Gott wählt mit voller Absicht gerade die schwachen und "törichten" Menschen (wie es in der Bibel heißt), damit Menschen sie sehen und stauend sagen: "Wow! Was für ein Typ??! Woher nimmt er nur diese Kraft??" 


Es gibt sooo viele Menschen, die Großes für Gott und die Menschen leisten und ich glaube, es sind meistens sogar die mit den größten Fehlern und echt krasser Vergangenheit! 

 

Schreibt Dich niemals ab – lass Dich nicht entmutigen von blöden Gedanken, Du wärest nicht gut genug usw. – absoluter Käse! Auch zu Dir kann Jesus sagen: "Los komm, folge mir!"
 

Heute auf Facebook stieß ich über einen kurzen Film von Mickey Wiese.

Persönlich kenne ich ihn bisher nicht, aber seine Bücher, seine Predigten, seine Facebook-Aussagen sprechen für sich! Nimm Dir mal die fünf Minuten, schau Dir den Film weiter unten an – es wird sich lohnen!

 

Mickey, dieser Film über Dich hat mich beeindruckt und ermutigt. Es ist schön, dass es Dich gibt und ich wünsch Dir, dass Du noch viel, viel mehr mit Gott erlebst! Danke für Deinen Mut und Deine Offenheit, über diese dunklen Zeiten in Deinem Leben zu sprechen. Das macht Dich sehr sympathisch – Du bist ein Typ, zu dem Jesus gekommen ist und sagte: "Los komm, folge mir!" und Du tust es täglich auf's Neue! Bleib dran und irgendwann trinken wir mal ein Käffchen zusammen!

 

Alles Liebe und weiterhin viel fetten Segen für Dich Mickey und jeden anderen, der das hier gerade gelesen hat. Danke!

​Deine Mandy
 

 

Bücher von Mickey, hab sie gelesen – lohnt sich! :-)

Wenn Du die Bücher nicht sehen kannst, liegt das vermutlich an Deinem Ad-Blocker.

 

© Bild oben rechts: www.godnews.de

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 23. Juni 2014 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „“Los komm, folge mir!”

  1. Sunny

    Danke, für dieses Video. Es hat mich total berührt und getroffen. Denn mit geht es auch so, dass ich Angst habe, einen Fehler zu machen und mich Daddy dann nicht mehr lieb hat. Ich weiß es im Kopf, dass dieses Denken falsch ist, aber die Grenze zum Herzen hat es noch nicht erreicht.

    Antworten
  2. Gabi

    Hallo Thomas Dein Beitrag hat mich sehr angesprochen, Vielen Dank – besonders auch für die guten Zitate ! Ich wünsche Dir Gottes Segen und bleib' gesund ! Liebe Grüße Gabi

    Antworten
  3. Sunny

    Im Video hat Mickey gesagt, dass er bewusst den anderen Weg ging, um herauszufinden, ob Gott ihn wirklich liebt. Ich dachte, wenn man sich bewusst gegen Gott stellt, dann lästert man den Heiligen Geist und dies wird nicht vergeben, wie es in der Bibel steht. Hm… :/

    Antworten
    1. Thomas

      Hallo Sunny,

      so wie ich es verstehe, geht es beim "Heiligen Geist lästern" um etwas anderes.

      Hier die Bibelstelle: http://www.bibleserver.com/text/LUT/Markus3%2C29

      Wenn ich Markus 3, ab Vers 22 bis Vers 30 durchlese komme ich zu dem Schluß, dass hier mit dem "Lästern" die Behauptung der Schriftgelehrten gemeint ist, dass der Geist in Jesus nicht der heilige Geist ist sonder der "Beelzebul" (also ein "teuflischer Geist").

      Letztlich haben sie den heiligen Geist als Teufel bezeichnet und nicht als heiligen Geist anerkannt. Das ist die Lästerung. So würde ich es verstehen. :-)

      Und wenn ich den "Mickey" in dem Video recht verstanden habe, dann wollte er doch testen, ob Gott ihn wirklich liebt. Er hatte das theoretische Wissen (Studium für den Kopf) aber keine tiefe, von Liebe bestimmte Beziehung zu dem "Vater" im Himmel. Und Gott hat doch gesehen, dass der "Mickey" Interesse an ihm hat (sonst hätte er nicht getestet).

      Gott schaut die Herzen an und nicht das "Theoretische Wissen". Gott will eine liebende und LEBENDE Beziehung. Kopfwissen ist keine Beziehung (siehe Schriftgelehrte). Gott ist kein Buch sondern eine Person! Und er existiert tatsächlich! :-)

      Viel Freude und einen schönen Tag :-)

      Thomas

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.