5 Schritte, um komplett durchzudrehen!

Ja, es gibt durchaus einige hilfreiche Möglichkeiten, um komplett auszurasten, durchzudrehen, bis hin zum völligen Kollaps!  


1) Versuche hartnäckig eine Lösung zu finden, bevor das Problem überhaupt da ist!

Ja, was für eine Freude! Sich schon heute mit den Problemen zu beschäftigen, die irgendwann ja mal kommen könnten. Und bitte niiiiemals an den doch recht einfachen Tipp denken, der sich schon im alten, dicken Buch der Bibel findet:

"Deshalb sorgt euch nicht um morgen – der nächste Tag wird für sich selber sorgen! Es ist doch genug, wenn jeder Tag seine eigenen Lasten hat." – Matthäus 6, 34


2) Die Vergangenheit immer mal wieder neu durchleben!

Ja, auch da kommt Freude auf! Die größte Scheiße im Leben immer mal wieder hochholen, ausgiebig drin rumwühlen und jedermann erzählen, wie mistig es einem doch ergangen ist. Eieieiei, was war das doch für ein Elend und sooo ungerecht!! Ja, es gab auch gute Momente, aber ach … nicht der Rede wert! Und bitte auch nicht vertiefen, dass im Römer 8, 28 ja irgendwiewas davon steht, dass Gott aus einer durchaus bescheuerten Vergangenheit was super Geniales machen kann! Aus Scheiße wird Gold und so … ach, vergiss es!


3) Triff bloß keine Entscheidungen!

Nein. Niemals. Entscheidungen treffen = Pfui, Pfui! Das wäre ja so, als wenn Du entscheiden würdest, dass dieses oder jenes Unkraut aus Deinem Garten rausgerissen werden muss, damit die Tomaten schön groß und saftig werden. Ach, Unkraut wächst doch sowieso … und die Tomaten wachsen eh nicht. Und Entscheidungen zu treffen, würde ja bedeuten, eine Wahl zu haben … hm …. 


4) Ackere wie blöd!

Ja, nimm Dir vor ganz, ganz viel zu schaffen. Stelle so richtig krass unrealistische Forderungen an Dich selbst. Schreib Dir ewig lange To-Do Listen, schließe Gott am besten völlig aus, gönne Dir keine stille Minute … der ideale Weg, um mit dem Kopf geradewegs an Steinmauern zu dotzen (Fachsprache: Burnout). Aua. Aber hm, Hauptsache, Du funktionierst … fragt sich nur, wie lange noch …


5) Glaube alles, was Dir der Teufel erzählt!

Ja, die alte Stinkebacke, gibt aber auch nie Ruhe. Jesus hat den Satan als den "Vater der Lüge" bezeichnet (Johannes 8, 44)  … sowas aber auch. Aber ob er nicht doch mit so manchem recht hat? Hat Jesus vielleicht den Funken Wahrheit übersehen? Hm… 

 


Wenn Du all diese 5 Schritte in Deinem Leben beherzigst, dann verspreche ich Dir, wird es nicht lange dauern, bis es Dir so richtig beschissen geht! Du wirst leiden!

Aber mal ehrlich, mal Butter bei de Fische … wer von uns möchte schon komplett durchdrehen? Diese Anleitung umzusetzen wäre natürlich Blödsinn, das tut ja auch niemand ;-)  Sie ist wohl mehr zum Schmunzeln als zum Ernstnehmen. Aber manchmal sind wir so blind und uns fällt gar nicht auf, dass wir den einen oder anderen beschriebenen Schritt doch schon mehr oder weniger gegangen sind …
 

Also, nimm Dir lieber das Gegenteil zu Herzen! :-)

 

Alles Liebe!
Deine Mandy
 

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 13. Mai 2014 veröffentlicht.

37 Gedanken zu „5 Schritte, um komplett durchzudrehen!

  1. Christiane

    *ertappt* Meine Güte!wenn ich das nur früher gewusst hätte, wäre mir eine Menge Ärger gespart geblieben. ;-) zum Glück hab ich es noch rechtzeitig selber gemerkt, dass genau diese Punkte in eine Sackgasse führen aus der man selber so gut wie nicht mehr rauskommt. Bin noch auf dem Rückweg. Werde mir das öfter mal ansehen um mich dran zu erinnern nicht wieder in die falsche Richtung zu laufen. Echt super. Vielen lieben Dank.

    Antworten
  2. Bianca

    Noch ein Tipp: Rege dich täglich über die Menschen in deinem Umfeld auf weil sie Macken haben: Familie, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Briefträger, Müllfahrer, Kinder, Autofahrer vor dir…..

    Antworten
  3. irene

    Mandy, du hast wieder mal den nagel auf den kopf getroffen!!! deshalb trägt deine arbeit so reiche frucht, weil du es schaffst, das evangelium in unseren alltag zu tragen!!! (würd ich mir auch von mehreren seelsorgern wünschen…) danke  u weiterhin viel segen!!!!

    Antworten
  4. Tati

    noch ein Tipp: Am Besten nur 4 Stunden jeden Tag schlafen, damit man so richtig müüüüüüaaaaahhhde wird, dann wird jeder harmloser Kommentar von anderen zum Angriff ;)

     

    Antworten
  5. Tanja

    Liebe Mandy,

    wieder mal zeigt deine erfrischende Art und Weise ganz einfache Dinge auf.  Es gab durchaus den einen oder anderen Punkt bei dem ich mir 'den Schuh anziehen darf' aber auf so eine humorgeladene Art .. einfach Klasse.  Mach weiter so und bleibt fett gesegnet.

     

    Liebe Grüße,

    Tanja

    Antworten
  6. Christine Heins

    Ja vielen Dank! Ich lieg grad am Boden, total fertig und frage Gott ” Warum, warum?” Hast du das Bild? So ganz theatralisch! Und nun lese ich hier die Antwort :-) Danke. Genau aufn Punkt. Nichts ausgelassen. Kann ich überall Haken dran machen.

    Antworten
  7. Simeon

    Jaaa…

    leider is in meinem leben bisher fast alles nach dieser anleitung gelaufen und bin momantan viel damit beschäftigt den ausweg zu suchen…

    Antworten
  8. Birgit

    Ist völlige Zeitverschwendung und Kraftvergeudung. Ich bin ein sehr geduldiger Mensch. Und bevor ich durchdrehe, ist mir Gott sei dank noch nie derart passiert.

    Antworten
  9. Andrea

    Voll cool!!!

    Ach ja, es fehlt noch sich selbst bedauern, da bei einem selbst  nichts klappt, bei den anderen jedoch alles.

    Super gut und das Foto ist auch cool.

    Antworten

Hinterlasse eine Antworte für Ingeodersowas Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.