Archiv für den Monat: Februar 2014

Das Leben endet tödlich … *

Niemand weiß, wie viel Zeit er hier auf dieser Erde verbringen wird …

Vielleicht sind es 70 Jahre, 80 oder sogar über 90.
Vielleicht sind es auch nur 30 oder 40 … 

Nur eins ist sicher: Die Zeit hier auf Erden ist begrenzt,
irgendwann muss jeder Abschied nehmen.


Als Kind hatte ich ein seltsam makaberes Spiel. Ich spielte tot sein. Ich legte mich ganz ruhig auf mein Bett, versuchte mich nicht zu bewegen, an nichts zu denken und nicht zu atmen. Das hielt ich natürlich nicht lang durch, aber mir wurde damals schon klar: "Hey, Du bist ja noch gar nicht Bungee gesprungen oder warst noch nicht auf dem Berliner Fernsehturm!" – Jaja, als Kind, da hatte ich Träume :P


Jeder kann selbst entscheiden, wie er seine Zeit, die ihm zur Verfügung steht, nutzt!

Es gibt unzählige Möglichkeiten, seine Lebenszeit zu verschwenden. Man kann stundenlang vor der Glotze hängen und sich mit mehr oder weniger sinnfreien Sendungen berieseln lassen. Oder man kann ewig vorm Computer hocken, eine mega Farmville-Landschaft aufbauen, World-of-Warcraft-Trophäen einheimsen oder andere belanglose Informationen in sein Hirn schleusen.

Hinterher fühlt man sich nicht selten sonderbar leer und ist mit sich und der Gesamtsituation mehr als unzufrieden.

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 17. Februar 2014 veröffentlicht.

Vergebung beginnt mit einer Entscheidung

Ich habe heute die Geschichte von Victoria Ruvolo gelesen, die mich erschreckt und gleichzeitig beeindruckt. 

Die damals 44-jährige New Yorkerin Victoria ist an einem kalten Novemberabend im Jahr 2004 mit ihrem Auto auf dem Nachhauseweg. Sie kann sich nicht mehr daran erinnern, einen silbernen Nissan gesehen zu haben, der ihr aus östlicher Richtung entgegenkommt. In diesem Auto sitzen 6 Jugendliche, die zuvor mit einer gestohlenen Kreditkarte fett eingekauft haben …. 

Ryan Cushing ist damals 18 Jahre alt und aus dummem,
sinnlosen Mist, wirft er einen Truthahn während der Fahrt aus dem Fenster! Dieser tiefgefrorene, an die 10 Kilo schwere Vogel, knallt auf die Windschutzscheibe von Victorias Auto, drückt ihr Lenkrad nach innen und zertrümmert ihr das Gesicht … fast jeder einzelne Knochen wird gebrochen.


Die Frau kämpft im Krankenhaus wochenlang um ihr Leben!

Sie überlebt, aber die Ärzte müssen ihren Kiefer mit Draht fixieren, ein Auge mit einer Synthetikfolie befestigen und die Schädeldecke mit Titanplatten stabilisieren. 

Jedes Mal, wenn Victoria in den Spiegel guckt, wird sie an dieses sinnlose "Unglück" erinnert … 

Natürlich ringt sie mit Gott, weint sich oft in den Schlaf und kann nicht verstehen, weshalb Gott zulässt, dass ihr das passierte. Doch dann wird Victoria klar, dass sie soviel Gnade von Gott bekommen hat und sie entschließt sich, diese Gnade weiterzugeben. 

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 14. Februar 2014 veröffentlicht.

Radio PSR “Augenblick mal” – unendlich geliebt

Heute ist Valentinstag, der "Tag der Liebenden", und da muss nicht immer alles rosarot und herzchenförmig sein – es geht auch blau und rund. 
 

Hatte heute ein kurzes Telefoninterview mit Friederike Ursprung von RADIO PSR für Sendung
"Augenblick mal" – zum Hören unter dem Titel auf den Pfeil klicken.


Vielleicht ist das ja auch ein Weg, damit Menschen erfahren, dass sie unendlich geliebt sind! 


Falls Du von Radio PSR gerade hier gelandet bist, um Chips mitzuverteilen – Klicke auf das Chipherz, da erfährst Du alles und wir schicken Dir gern welche zu. 

 

Alles Liebe zum Valentinstag!
Deine Mandy

 

Dieser Beitrag wurde am 13. Februar 2014 veröffentlicht.

Gottes unendliche Liebe kannst Du Dir nicht verdienen!

Heute bekam ich eine Einkaufswagenchipfinderrückmeldung von Felix* (*Name geändert).

Er möchte nicht, dass ich seine E-Mail veröffentliche – aber einiges darf ich zitieren. Er hat diesen Beitrag hier auch gelesen, bevor er online ging. Danke Dir!

Felix fand den Chip im Wartezimmer von seinem Hausarzt. Momentan geht es ihm sehr schlecht, denn er leidet u.a. sehr unter der Trennung von seiner Freundin, mit der er mehrere Jahre zusammen war.


Felix schreibt:

"Als ich die Aufschrift 'unendlich-geliebt' gelesen habe, durchfuhr es mich wie ein Blitz. Denn dieses
unendlich-geliebt war ein Schlüsselsatz in unserer Beziehung! Sie sagte mir so oft: "Ich kann Dich nicht unendlich lieben!".  […] Und jetzt lese ich auf einem Plastikchip 'unendlich-geliebt', genau das was mir seit Wochen durch den Kopf geht und irgendwie hängen blieb!"

Felix weiter: "Wir haben Beide viel falsch gemacht, zuwenig für die Beziehung getan und zuviel gearbeitet, wertvolle Zeit miteinander verplempert."


Das Gott ihn unendlich liebt, weiß Felix: "Ja, klar schon mal gehört. Ich komme aus keinem frommen Elternhaus, bin aber konfirmiert wurden usw. dennoch hing für mich diese unendliche Liebe immer auch mit einer ganzen Reihe an guten Taten zusammen! Gute Menschen kommen schließlich in den Himmel."

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 13. Februar 2014 veröffentlicht.

Bist Du bereit für eine Herztransplantation?

Ein Wort, was ich spontan mit Gott verbinde?!

Gnade!   


Denn wer ist gnädiger als ein Gott, der seinen Sohn als Geschenk für die komplette Menschheit gibt?! 

Gnade ist zwar ein altes Wort, aber irgendwie verwenden wir es doch fast alle: Da gibt es die Gnadenfrist oder ein das Pferd bekommt das Gnadenbrot oder eine Sängerin hat eine begnadete Stimme … Und wenn Du ab und an in den Gottesdienst gehst, dann hast Du sicher schon Lieder geträllert, in denen es um Gnade geht. 


Klar, ich kann jetzt bei Wikipedia die Wort-Erklärung nachlesen – doch das will ich gar nicht ….

Ich möchte rausfinden, was genau Gnade eigentlich für mein Leben bedeutet?
Was bedeutet Gnade für Dein Leben, lieber Blogleser?
Hast Du Dir darüber schon mal Gedanken gemacht?

 

Ich lade Dich ein, dass mit mir zusammen zu tun – die nächsten Blogartikel werden sich um dieses wichtige Thema drehen.


Die größte Gnade, die Gott uns schenkt, ist in Form eines neuen Herzens – klingt crazy, aber so steht es in der Bibel:

"Ich werde euch ein neues Herz geben und euch einen neuen Geist schenken."  

Hesekiel 36, 26 NLB

Gott möchte die Menschen verändern – er möchte Dein Herz verändern! Deinen Charakter stärken, das Positive hervorheben und all das Blöde, was belastet, hindert und drückt, entfernen. Man könnte das auch eine geistliche Herztransplantation nennen. Und von wem gibt es die neue Pumpe? 

Paulus schrieb:

"Darum lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir!"

Galater 2, 20 HFA

Das neue Herz kommt von Jesus – Gottes Sohn! Das muss man sich mal genau reinziehen! 
Gottes Gnade bedeutet, dass Gott Dein Herz auswechselt!

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 12. Februar 2014 veröffentlicht.

HSV – Bayern München

Heute Abend steigt um 20:30 Uhr im ARD
der DFB-Pokal. Es spielen:

HSV – Bayern München


Ich hab noch ne Fussball-Bibel und einige
Anstoß-Bibeln hier rumliegen,
die unters Volk sollen – dazu einige Schlüsselanhänger mit "unendlich geliebt" Chip. 

 

Wie geht dieses Spiel aus?


Bitte gib nur einen Tipp ab und schreibe genau, wie es für wen ausgeht.
Es werden nur Tipps unter diesem Artikel bzw. unter der Artikelverlinkung auf der GekreuzSIEGT Facebookseite gezählt.

Schreibe bis zum Anpfiff nur Deinen Tipp und sonst nichts, das gibt sonst Chaos.


Bei Anpfiff ist Schluss mit der Tipperei – nach dem Spiel guck ich, wer richtig getippt hat. Unter diesen Leuten suche ich 8 Gewinner aus, die jeweils eine Fußball-Bibel von David Kadel bekommen.

Um einen besseren Überblick zu bekommen, werde ich evtl. falsche Tipps während bzw. nach dem Spiel löschen.

 

Teilnehmen bitte nur Leute aus Deutschland! Das Porto ist sonst zu hoch und rentiert sich nicht. Oder Du nimmst von sonstwo teil und schenkst die Bibel jemandem aus Deutschland, dann schicke ich sie direkt da hin.


Die Gewinner gebe ich nach dem Spiel hier auf der Seite bekannt und informiere sie außerdem per E-Mail (also bitte angeben).

 

Viel Spaß beim Spiel.

 

Danke!

Deine Mandy


PS: Falls Du Dich an den Versandkosten beteiligen willst, kannst Du das gern tun. Eine Sendung kostet mich etwa 2,50€ – HIER findest Du die Kontodaten, in den Überweisungszweck bitte schreiben: "Versandkosten für Fussball-Bibeln" – danke!
 

Dieser Beitrag wurde am 12. Februar 2014 veröffentlicht.

Gemeinsam mit Gott

Im letzten Blogartikel schrieb ich, dass wir von Dienern zu Freunden von Jesus wurden. Er hat uns frei gemacht von dieser Dienerschaft / Knechtschaft und befördert zur Freundschaft!

Es ist also kein Angestellten / Arbeitgeber-Verhältnis, sondern wir sind vielmehr
seine Mitarbeiter (siehe 2. Korinther 6, 1).


Du bist Mitarbeiter von Gott!

Das ist doch krass –  oder? :-)
 

Das bedeutet nicht, dass Dein Wille keine Rolle mehr spielt – denn dann wärst Du eine
Marionette, die fremdbestimmt ist und sich nur so bewegt, wie Gott an den Fäden zieht.

Gott kennt Dein Herz, Deine Sehnsüchte und Gedanken – er ist keiner, der da unsensibel drüber wegrollt und dem Deine Wünsche völlig schnuppe sind. 

Gott sieht Dich als Mensch mit Herz und Verstand und nicht als animierter Roboter, der anstandslos Befehle ausführt.


Wir sind Mitarbeiter Gottes, was bedeutet, dass unser Werk ohne Jesus unvollständig bleibt, aber zugleich, und das ist das erstaunlich Geniale daran, bleibt auch Sein Werk auf Erden ohne uns unvollständig.

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 8. Februar 2014 veröffentlicht.