Zu Besuch auf Kerstins Schiff: “Heart of Berlin”

Heute hab ich die wunderbare Kerstin Hack besucht. Sie ist Autorin, Verlegerin, Coach, Kreativling ….
und Schiffsumbauerin! 

Sie hat sich 2012 ein altes DDR-Torpedoschiff
gekauft, was sie nun mit viel Herz und Hilfe zum
Coaching- und Seminarboot umbaut. 

"Es soll Menschen, die sich in Umbruchssituationen befinden und eine neue Orientierung brauchen, die Möglichkeit geben, einige Tage oder Wochen an Bord mitzuleben und durch Gespräche und professionelles Coaching Hilfe zu erfahren. Außerdem werden an Bord Konzerte, Seminare, Workshops und Lesungen stattfinden, die Menschen fit für's Leben machen."

 

Was Kerstin innerhalb von 2-3 Stunden erzählt hat, ist der Hammer, da trifft ein Wunder das Nächste. Ob es nun in finanzieller Hinsicht ist oder auch ganz praktischer Art. Sie hat coole Leute mit dem erforderlichen und nötigen Know-how nicht nur einmal genau dann getroffen, wenn sie sie brauchte.


"Ich bin so überwältigt über die Unterstützung, die ich erlebe, dass ich fast weinen könnte! Boah!" 


Genial, find ich das! Bei diesem ganzen Projekt, was sich wie Puzzleteil an Puzzleteil zusammenfügt, nicht an einen Gott zu glauben, der dahinter steht …. für mich unmöglich! 

Ich liebe es, wenn Menschen Visionen haben und den Mut sie umzusetzen!

 

Noch ist einiges am Schiff zu tun:

"Bisher wurde der Stahl saniert, das Schiff entrostet, gestrichen und isoliert. Jetzt kommt Heizung, Wasser und Innenausbau. 

Die Umbaukosten (Material, Facharbeiter) liegen – trotz erheblicher Eigenleistung durch mich und meine Freunde – bei ca. 200 Euro pro Arbeitstag. 
Es liegen noch etwa 100 Tage Arbeit bis zur Fertigstellung Ende April vor mir (Stand Dezember 2013). 
Neben den allgemeinen Umbaukosten gibt es noch einige große Posten wie Heizung, Abwassertechnik etc., die in den Tageskosten noch nicht enthalten sind."
 

Wenn Du Kerstin finanziell unterstützen möchtest, egal ob mit einem Euro oder vielen Euros, kannst Du das über Betterplace tun. Da erfährst Du auch, wofür das Geld genau eingesetzt wird, wieviel gebraucht wird, kannst Fragen stellen usw.
 


Als wir an Bord gemeinsam gebetet habe, hatte ich die Stelle im Kopf, wo Jesus mit seinen Jüngern im Boot hockt und auf seinem Kissen pennt. Mords Sturm, die Jünger machen Stress, denken sie saufen gleich ab …. und Jesus sagt: "Hey, wo ist Euer Vertrauen?!" – Matthäus 8,23-27


Wo ist Dein Vertrauen lieber Blogleser?

Visionen von Gott aufs Herz bekommen ist die eine Sache. Visionen umsetzen, die andere.

Wir Menschen sollten uns viel mehr zusammenrobben und gemeinsam anpacken, was einer alleine nicht hinbekommen kann. Manchmal muss man Risiken eingehen, Schritte ins Ungewisse tun … dem Herzen folgen, auch wenn der Verstand nicht immer mitzieht. Eben kindlich glauben (Matthäus 18, 1-4) und mit einer großen Hoffnung und Vertrauen ein Stückchen Himmel hier auf Erden bauen.


Liebe Kerstin, Du bist auf dem besten Weg dahin – ich finde es mega fett, was Du tust! Dein Schiff soll ein Segensschiff sein und ganz viele Menschen sollen bei Dir als Gast neu auf Kurs kommen; neuen Mut, neue Hoffnung, Dankbarkeit und vor allem Feuer in ihrem Herzen bekommen!

 

Alles Liebe!

Deine Mandy

 

Kerstins Webseite: www.kerstinhack.de
Kerstins Verlag: www.down-to-earth.de
 


PS: Kerstin hat mir noch einige ihrer Benefiz Kalender "2014 Begegnung" mitgegeben.

Gern verschenke ich hier 4 x 2 Stück. Einen für Dich und einen zum weiterschenken. 

Du kannst die Kalender auch HIER bei ihr kaufen und reinschauen – 1,- € pro Kalender geht an das Projekt »Frauengarten« in Afghanistan. Das Projekt ermöglicht Frauen Gemüseanbau und Vermarktung zu erlernen und so ihre Familien besser zu ernähren. www.shelter.de

Schreibe einfach einen Kommentar, wem Du den 2. Kalender gern weiterverschenken möchtest. Ich suche am Freitagvormittag dann vier Leute raus, die ich gern beschenken möchte.
 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 8. Januar 2014 veröffentlicht.

18 Gedanken zu „Zu Besuch auf Kerstins Schiff: “Heart of Berlin”

    1. Karin Schaefer

      Huhu,

      ich kenne euch beide nicht persönlich. Aber mit der Kerstin bin ich schon länger innerlich verbunden,bete immer wieder für sie und versuche sie ein klein wenig zu unterstützen, weil es einfach so genial ist, was sie macht.

      Dich "kenne" ich auch nur von fb – aber deine Chipaktion ist auch so genial, dass ich schon zweimal 50 Stück bestellt und verteilt habe :-)

      Also den Kalender würde ich gerne einer lieben Freundin schenken, die kurz vor Weihnachten ihr drittes Kind bekommen hat und nun mitten im Alltag mit Kleinkind und zwei Schulkindern steckt .

      Liebe Grüße Karin

      Antworten
    2. Conny

      Hi Mandy,

      ich denke an zwei Frauen: eine Freundin, deren Kinder seit Jahren immer wieder sehr krank sind und mittlerweile auch selbst darüber gesundheitliche Probleme bekommt vom vielen Geben und Mittragen, und eine Kollegin, der es wegen einer Trennung richtig den Boden weggerissen hat – je nach dem wie die anderen Seiten des Kalenders gestaltet sind und wie es passen könnte, würde ich ihn dann der einen oder der anderen geben (wenn er für beide passt bekommen sie halt jeder einen und ich hab' die Monatsseiten auch mal sehen können  :-) )

      LG

      Conny

      Antworten
      1. Mandy Artikelautor

        Hallo Conny, oben im Text findest Du den Link wo Du Dir den Kalender anschauen kannst.

        Ich schicke Dir drei Stück, dann kannst Du einen behalten und die beiden anderen verschenken.

        Alles Liebe.
        Mandy

        Antworten
  1. Heidi Wahl

    Jaaa, wüsste auch schon an wen ich den Kalender verschenke. Meiner Physiotante, wie ich sie liebevoll nenne, sie braucht dringend eine Begegnung mit Gott ;-)

     

    Antworten
  2. Sabine Beckmann

    Hallo, ich würde den Kalender meiner Weihnachtsbriefpartnerin schenken.Sie hat eine schwierige Zeit hinter sich und ich glaube dass sich eine gute Brieffreundschaft zwischen uns entwiickeln wird.Und wenn wir den gleichen Kalender haben können wir uns auch darüber austauschen 

     

    Antworten
    1. Andrea Runge

      Hallo,

      ich würde mich über die beiden Kalender freuen u.a. für meine Nachbarin, die ziemlich einsam ist und für die ich mir wünsche, dass sie Gott begegnet.

      Antworten
  3. Susi

    Guten Morgen und einen gesegneten Tag wünsche ich Dir. Ich würde die Kalender gerne haben. Nicht für mich, sondern für meine Mädels vom Chor. Gott wird wissen an wem er sie verschenken wird. <

    Antworten
  4. Petra

    Einen Kalender würde ich behalten, weil am Schreibtisch noch dringend einer fehlt, den anderen an die beste Freundin verschenken, weil an ihrer Wand auch noch einer fehlt! :-)

    Liebe Grüße,

    Petra

    Antworten
  5. Uta

    Hallo. Ich hätte auch gerne einen. Zum einen aus dem einfachem Grund, weil ich noch keinen habe, zum anderen weil er mir gefällt :-)

    Verschenken würde ich einen an eine Bekannte, die ich im Krankenhaus kennengelernt habt und die MS hat, weil ich mir wünschen würde, dass sie ins Licht kommt und von Jesus berühtt wird.

    Antworten
  6. Britta

    Hallo Mady,

    über die Kalender würde ich mich sehr freuen. Einen davon bekäme meine Nachbarin. gott sucht sie und ich hoffe sie lässt sich finden – Begenung :)

     

    LG Britta

    Antworten
  7. Nicole

    Ich würde mich super über einen von Kerstins schönen Kalendern freuen – und hab auch schon jemanden im Blick, der sich ebenfalls suuuper doll darüber freuen würde. Mal, sehn, vielleicht haben wir beide ja Glück und dürfen unsere Zimmerwände damit verschönern …

     

    Antworten
  8. Margot

    Der Kalender ist so rührend gestaltet .—)ich würde so eine Freude damit haben einen zu besitzen,

    sowie den 2. meiner lieben Nachbarin zu geben.Sie hat sehr viel im Leben mitgemacht ,Mann hat sich in Wohnung aus Schmerzen umgebracht.und auch bei uns im Dorf hat sie es nicht so einfach,

    ( Bayer -von Drüben rüber wie sie es sagen:–( Hart :-( ) ich mag sie, gerne und rede oder besuch sie wenn ich kann, und rede auch gerne über Gottund Glauben mit ihr .Das wäre ein schöner Seelentröster sowie ein tolle Inspiration zum Glauben:–))

    Antworten
  9. rhena

    ich würde den einen an unsere wohnungstür hängen (1.OG), da haben fast alle nachbarn was von ;) den zweiten würde ich bianca und ihrem mann schenken. sie betteln in dortmund an der petrikirche fast täglich nach geld für essen. ich hab sie schon 2 mal zum aldi eingeladen, gestern nudeln und pesto vorbei gebracht (wobei bianca nicht da war, da ihr nahestehende opa vor paar tagen verstorben ist), und zwei tassen geschenkt, die mein mann und ich übrig hatten. denen möchte ich einfach mit dem kalender den alltag verschönern! danke! :)

    Antworten
  10. Carina

    Der Kalender sieht wirklich schön aus. Ich mache von der FOS aus Praktikum bei einer Einrichtung für psychisch kranke Menschen und dort gibt es eine Frau, die sich selber immer zu viel Druck macht und es auch durch eine Krankheit sich in eine Abwärtsspirale entwickelt (viel Stress –> Hautkrankheit –> noch mehr Druck, es will ihr möglichst schnell wieder gut gehen, usw.).

    Ich denke so ein ermutigender Kalender würde ihr gut tun.

    LG CU

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Liebe Carina, gerne schenke ich Dir zwei Kalender von Kerstin Hack. Sie sind unterwegs.

      Alles Liebe und viel Kraft für Dein Praktikum.

      Mandy 

      Antworten
  11. Mandy Artikelautor

    Sodele, kam erst heute dazu die Kalender zu verschenken.

    Kann nicht jedem einen schenken, aber hoffe den richtigen damit eine Freude gemacht zu haben. 

    Alles Liebe für Euch!

    Mandy

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.