Von der Kritik zum fetten Sieg!

Vor einer Weile kam eine Ladung Chips zurück. Dabei lag eine Karte, auf der stand: 

"Wir haben die Einkaufschips für die geplante Aktion doch nicht genommen, weil die Leute bei gekreuzsiegt nicht das "Siegen" raushören. Ansonsten verteile ich sie persönlich gerne an nicht ganz Außenstehende."


Mein erster Gedanke war:

Was ist das denn – hunderte haben kein Problem mit der Web-Adresse – und dann so etwas! Was denkt die Frau sich – mag die unsere Chips nicht?! Was fällt der denn ein?! Beweisen die Rückmeldungen nicht, dass Gott dadurch Herzen erreicht?! Weiß sie eigentlich, wie viel Energie und Herzblut in der Aktion steckt? Warum lehnt sie die Chips ab?!

Dann begann ich darüber nachzudenken… gekreuzsiegt… wer nicht genau hinhört oder schnell drüber liest, liest vielleicht wirklich nur gekreuzigt!!!  …Klar! Man muß aufmerksam sein, um den Unterschied zu erkennen!

Wer sich etwas Gedanken macht, für den ist das Kreuz ein Folterinstrument. Nicht besonders einladend!

Ich kenne dieses Wortspiel nun seit über 4 Jahren und von Anfang an wusste ich, was es ausdrücken soll:  Es spielt darauf an, dass Jesus am Kreuz den Sieg eingefahren hat. Für mich war das so logisch… der Sieg war für mich immer schon der entscheidende Punkt dabei!

Und dann kam die Idee: Klar!! Das muss ja gar nicht so missverständlich bleiben! Man könnte das "Siegt" optisch hervorheben! 

Und so habe ich es gemacht: Das "Siegt" wurde nun fett und kursiv.


Jetzt – im Nachhinein ist es soooo logisch! 

BIN ICH JETZT FROH UM DIESE RÜCKMELDUNG!!! Danke!!!

Und ich bin froh und ein kleines bisschen stolz, dass ich nicht eingeschnappt geblieben bin… Dass ich genug Abstand dazu gefunden habe, um das Gute hinter der Kritik zu erkennen, nicht bei "das war schon immer so" hängen geblieben bin!

Denn nun liest sich die Web-Adresse  auf den Chips viel besser und einfacher:  www.unendlichgeliebt.de

Der Gegensatz von Mordinstrument und Sieg – Tod und Leben ist absolut paradox und jetzt viel einfacher zu erkennen! 

Vielleicht wird genau dieser Kontrast – dieser skurile Gegensatz einmal jemanden neugierig machen, so dass er auf der Webseite nachguckt, wie das denn zusammen passt?!

Schon Paulus schrieb:

"Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist's eine Gotteskraft." 

1. Korinther 1, 18 LUT

Und wer nur mal schnell drüber liest, dem bleibt nun vor allem der Sieg im Kopf hängen – und vielleicht noch irgenwas mit 'nem Kreuz…. und viiieelleicht wird er irgendwann später einmal kapieren, dass beides zusammen gehört! So soll es sein!

… und: Das Positive steht nun im Vordergrund – eine der Kernaussagen von Mandys Blog: Guck auf das Gute!

 

Ende gut, alles gut! ;-)

Kaaarsten

 

 

PS: Chips bestellen – HIER klicken

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 15. November 2013 veröffentlicht.

13 Gedanken zu „Von der Kritik zum fetten Sieg!

  1. anonym

    Genau die oben beschriebene Reaktion zeigte meine gesamte Familie auch. Das hat was mit Kreuz zu tun, das ist ein Mordinstrument,…nimm es mit das wollen wir nicht :(. Ich finde die Chips toll, sie tun so viel Gutes und jetzt ist das SIEG auch noch Fett klasse! Mach weiter so Mandy:).

    Antworten
  2. Sina

    Ich finds eine super Änderung, denn ich hatte das “Problem” auch öfter wenn ich jemandem von der Seite erzählt hatte. Man musste es immer noch erklären, oder ganz deutlich BE-TO-NEN. Desahalb *daumenhoch* :)

    Antworten
  3. Mimi

    dann müssen die leute mal mehr ihre augen öffnen und beim adresse abtippen des chips sollte es dann WIRKLICH auffallen das das ein Wortspiel ist oder?!

    Antworten
  4. Gunthard

    Die Chips mit dem dicken „siegt“ legen eine unästhetische Betonung auf die Endsilbe. Ich kann hinter solch einer verkehrten Frasierung einfach nicht stehen und ich denke der Herr Jesus sieht das genauso.
    Leider wird dadurch mein Zeugnis hinfällig und dafür muss ich dich jetzt Entfreunden.

    Antworten
  5. Tine

    Aus einer Kritik einen guten Hinweis heraushören, der in der Sache weiterbringt…. Nicht leicht, aber wenns glückt, umso wirkungsvoller….
    Und wenn die Kritik dann auch noch nett formuliert und nicht zynisch rüberkommt, umso besser….
    Diese Aktion hat wirklich weitergebracht auf allen Seiten, Gott und den beteiligten Menschen sei Dank!!!!
    Seid gesegnet und weiter so…. werde gleich mal neue Chips bestellen  :-)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.