Heidi findet “Unendlich-geliebt”-Chip in einer Pfütze

Es gibt eine neue unglaubliche

EINKAUFSWAGEN-CHIP-FINDER-RÜCKMELDUNG!


Heidi hat einen Unendlich-geliebt-Chip in Buxdehude (ja, wirklich) beim Spaziergang mit dem Hund in einer Pfütze gefunden.

 

Die Rückmeldungen flashen mich ja immer wieder. Und manche sind ganz besonders, weil ich das Gefühl habe, diese Menschen finden genau zum richtigen Zeitpunkt diesen kleinen, unscheinbaren Plastikchip.

Was dieser Chip in den Herzen der Menschen auslöst, ist absolut unnormal, unverständig, nicht von dieser Welt!

Ich hab' den Eindruck, wir alle werden gerade Zeuge eines ganz großen und fetten blauen Wunders!

 

Wow …

 

Heidis Mail, die ich mit ihrem Einverständnis veröffentlichen darf:
 

"Liebe Mandy,


erst heute melde ich mich bei Dir, obwohl ich den Chip schon Ende Juli / Anfang August gefunden habe. Ich fand ihn beim Spazierengehen mit meinem Hund in einer Pfütze. Da lag er drin und leuchtete blau. Ich bückte mich, hob ihn auf und nahm ihn ab sofort immer mit zum Einkaufen. Unzählige Male habe ich ihn benutzt, denn ich gehe sehr oft einkaufen (6 Enkelkinder, die regelmäßig zum Mittagessen kommen). 

Einige Tage, nachdem ich ihn gefunden hatte, ging ich auf Deine Webseite und bestellte mir auch gleich Dein tägliches Seelen-Futter per E-Mail. Seitdem erhalte ich es jeden Morgen und wenn ich Zeit dazu finde, dann stöbere ich auch auf Deiner Webseite rum, die ja eine richtige Fundgrube ist. 

Mandy, mein Leben glich eine lange Zeit einer Pfütze. Ich war jung, hatte Träume, wollte einen liebevollen Ehemann und schon immer viele Kinder. Ich fand einen Ehemann, doch die Ehe war oberflächlich und nur nach außen hin schön. Es waren teilweise ganz grausame Zeiten. Ich hatte einen Mann, der mich misshandelte und viel, viel Alkohol trank. Meine Kinder überforderten mich so oft und ich fühlte mich schlecht, weil ich doch nur eine liebende Ehefrau und ihnen eine gute Mutter sein wollte. Aber ich schaffte es leider nicht immer. Mein Lebenstraum nach einer Familie hatte sich erfüllt, aber irgendwie war der Traum beinah ein Alptraum. Die Zeit rann mir wie Sand durch die Finger und ich schaffte es nicht, aus diesem Kreislauf auszubrechen. 

Ich fühlte mich wie in einer Pfütze, alles war wässrig, dreckig und die Leute trampelten und sprangen auf mir herum. Ich will mich nicht weiter beklagen, sondern Dir mitteilen, dass dieser Chip mit der Aufschrift "unendlich geliebt" ein Auslöser war und mich aus meinem Tief rausgeholt hat! Ich habe mich ganz neu motivieren können zu beten und dankbar zu sein für alles Schöne in meinem Leben. Ich habe drei wunderschöne Töchter, einen Sohn und schon zwei tolle Schwiegersöhne, 6 Enkelkinder. Mein Mann ist seit 8 Jahren tot, ich war ihm immer treu, trotz allem Leid, was er über die ganze Familie brachte. 

Ich möchte Gott dankbar sein für mein Leben und für die große Gnade, die mir zuteil wurde. Ich spürte zu jederzeit, dass ich nicht alleine bin! Er schickte mir immer wieder Menschen über den Weg, die mich eng begleitet haben. Ich bekam Aufgaben anvertraut, die mich ablenkten und an denen ich sehr gewachsen bin. 

Du hast recht Mandy, es ist ein großes Menschenrecht zu erfahren, dass wir unendlich geliebt sind. Aus dieser dreckiger Pfütze, in der sich der Himmel spiegelte, fischte ich diesen Chip. Gott sprach dadurch zu mir, davon bin ich felsenfest überzeugt.
 
 
Ich wünsche Dir ganz viel Gutes, liebe Mandy, und – um es in Deinen Worten zu sagen: Sei fett gesegnet!!"
 
 
 
PS: Jesaja 42, 3 hat mich ein Leben lang begleitet, ich bin letztes Jahr 70 geworden: 
 
"Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen."

 

 

Tausend Dank Heidi für diese wundervolle Rückmeldung!

 

 

 

Ich wünsche Heidi, dass sie Ihr Leben genießen kann und die guten Zeiten in ihrem Herzen behält. Dass sie sich noch lange Zeit an ihren Kindern und Enkelkindern freuen kann. Und wer weiß … Vielleicht wird sich Heidi ja nochmal so richtig verlieben in einen tollen Menschen, der sie über alles liebt!

Das Wichtigste ist, sie weiß, dass sie unendlich geliebt ist und Gott sie ihn ihrer Hand hält!

 

Alles Liebe und fetten Segen ;-)

Mandy

 

 

© Foto: Mandy

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 22. September 2013 veröffentlicht.

27 Gedanken zu „Heidi findet “Unendlich-geliebt”-Chip in einer Pfütze

  1. Janina

    Es ist wundervoll. Mit all diesen Zeugnissen erreicht man so viele Herzen. Es ist eine himmlische Idee die hier geboren wurde.
    “Himmlisch blau”!

    Antworten
  2. Klara H

    Das denken ich auch, es is der hammer zu sehen das gott voll dahinter steht und genau den richtigen zeigt das sie unendlich geliebt werden.. praise the lord..

    Antworten
  3. Sabine

    Das ist ein wunderbares Zeugnis. Mir wurde sehr warm ums Herz.

    Die Chips sind echt gesegnet. Ich habe auch schon einige "vergessen" und bete immer, dass sie vom Richtigen gefunden werden.

    Antworten
  4. Inge

    Ich wollt dir ja noch was erzählen, ich hab ja vor ein paar Tagen einem Obdachlosen etwas zu essen kaufen wollen. Ganz in der Nähe wo er saß war ein Pizza Strassenverkauf.Jetzt wollt ich ihm dort Pizza kaufen, und dieser Typ hat mich gefragt ob ich die für mich will, ich ehrlich nein, und er sagte dann “” dann verkaufe ich ihnen keine”” mir hat es total die Sprache verschlagen konnte überhaupt nichts mehr sagen dazu

    Antworten
    1. Birgit Winkler

      Hallo Inge, mir kam spontan der Gedanke, ob du dem Pizza-Verkäufer vielleicht einen Chip schenken könntest, denn er ist ja trotz seiner Reaktion ein von Gott unendlichgeliebter Mensch. Du könntest ihm sagen, dass das was da drauf steht ihm persönlich gilt, aber auch allen anderen Menschen. Vielleicht bringt ihn das ins Nachdenken. Lass dich nicht entmutigen!

      Antworten
    2. Mandy Artikelautor

      Hallo Inge, geht die Geschichte noch weiter? 

      Ich versteh das auch nicht. Der Pizzaverkäufer lebt doch davon, dass ihm Zeug abgekauft wird. Man kann doch auch was zum mitnehmen sich einpacken lassen. Den würde ich schon nochmal fragen warum – der wusste doch auch nicht, dass Du die Pizza dem Obdachlosen schenken wolltest?

      Antworten
  5. Claudia

    Danke, liebe Mandy, und DANKE, liebe Heidi für deine Geschichte. ich sitze hier am PC und mir kommen die Tränen, weil ich Gott einfach so wunderbar finde. Du hast viel investiert, liebe Heidi, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass er all das was du Gutes getan hast segnen wird. Mir hat folgender Vers immer sehr viel Kraft gegeben: Psalm 126:5 Die mit Tränen säen werden mit Freuden ernten. Ich hatte/habe auch 5 Kinder und einen alkoholkranken Mann, Jesus war und ist immer an meiner Seite, besonders in den Tiefen des Lebens. Fühl dich ganz doll umarmt, liebe Heidi, Gott segne dich!

    Antworten
  6. Isa

    Wow – ich finde das genial, dass es in Deutschland so viele Menschen gibt, zu denen Gott gerade durch die Chips spricht. Es war wirklich eine "göttliche Idee"! Danke Mandy, dass du das durchgezogen hast! Echt toll. Bin begeistert :)

    Antworten
  7. Elke

    na sag mal… hast du etwas anderes erwartet…. GRINS! “Und manche sind ganz besonders, weil ich das Gefühl habe, diese Menschen finden genau zum richtigen Zeitpunkt diesen kleinen, unscheinbaren Plastikchip….” war es nicht DEIN Wunsch, dass der Herr die Menschen aufmerksam macht…. LACH! Siehste…. ER TUT ES! Sei gesegnet! <3

    Antworten
  8. Waldemar

    Mandy,da hat unser “großer” Vater dir den richtigen Gedanken zur richtigen Zeit gegeben,mit diesen blauen Plastikchip.Ich kann es kaum glauben was so ein kleines Stück Plastik alles in uns Menschen bewirken kann.Der eine ist glücklich wenn er einen findet und andere sind glücklich,durch diese Chips andere Menschen eine so wertvolle Botschaft zu bringen.Ich gehöre ja auch zu denen die mit den Chips eine Botschaft weiter geben will und es macht mir sehr große Freude.

    Gott segne und behüte dich Mandy. <3

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Schön, dass Du viel Spaß beim Verteilen hast! Ich habe tatsächlich selbst noch gar nicht soviele in Wägen gelassen, die kann man an einer Hand abzählen. Dafür verschicke ich ;-)

      Antworten
  9. Monika

    Diese Nachricht von Heidi spricht mich in gewisser Weise an, auch wenn es mir nicht in meinem Leben so ging wie ihr. In meinem Leben hatte ich eine schwere Krise, in der mich Jesus in besonderer Weise berührte, so dass ich zu einem ganz anderen Glauben finden durfte. In dieser Zeit schrieb ich immer wieder Gedichte, die das zum Ausdruck brachten, was mich in mir bewegte. Eines davon möchte ich hier nun veröffentlichen, weil mich Heidis Geschichte daran erinnert hat:

     

    SEHNSUCHT

    Und ich lebte im Glauben eine flache Pfütze zu sein,

    doch plötzlich, unerwartet, brach ich ein.

    Und der Brunnen in mir, in den ich fiel,

    war tief und unendlich still.

    Doch in der Dunkelheit trauriger Stunden

    habe ich ein Sehnen gefunden,

    das lange Zeit dort vergraben lag.

    Die Finsternis brachte es an den Tag.

    Und ich wusste noch nicht:

    Es war Licht!

    Doch das Sehnen war tief – unendlich weit.

    Es hob mich empor an die Grenze der Zeit.

    Und ich erkannte es und ich nahm es an:

    Dass Schwachheit Stärke sein kann.

    Ich weiß, es wird wachsen und mich verwandeln.

    Es führt mich zum Lieben, treibt mich zum Handeln.

    Es wird mich verletzen und wieder verbinden –

    und nur wer das Sehnen sucht, wird die Sehnsucht 

    finden.

    Monika M. Jakob ofs

    Antworten
  10. Thomas

    Wow… krass, ich bin sprachlos, Das bewegt mich total…

    Vielen vielen Dank für diese Rückmeldung, diese Chips sind wirklich viele (nur visuell kleine) blaue Wunder…

    Antworten
  11. Sonja S.

    Wunderschön, die Rückmeldungen der gefundenen Chips. Daraus wird bestimmt noch mal ein Buch entstehen. "Eine gute Minute" lese ich mit Begeisterung. Deine Seite ist so wertvoll, liebe Mandy, und Du tust auf Deine Weise so unendlich viel, gerade für Menschen, die nie in die Kirche gehen würden oder lange nicht da waren. Du veränderst die Welt auf eine sanfte, liebevolle Art.

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hab vielen Dank für Deine lieben Worte Sonja.

      Ein Buch ist bereits in Planung, Verlag und eine wundervolle Lektorin gibt es auch.

      Jede Rückmeldung ist ein Wunder für sich, wie ich finde.

       

      Antworten
  12. irene

    dem ist nichts mehr hinzuzufügen. einfach wunderbar, ein wunder!!! und heidi konnte es annehmen, trotz ihres schwierigen lebens! gott segne euch alle, besonders dich, mandy!!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.