KreAktive Einkaufswagen-Chip Verteiler :-)

Die Einkaufswagen-Chips machen nicht nur innerhalb der Einkaufswägen ihre Runden, sondern die Menschen werden kreativ und es gibt immer wieder schöne Ideen, wo und wie die Dinger unter die Leute gebracht werden.


Ich hab mal einige zusammen gefasst, weil ich sie so schön finde. Du kannst gern einen Kommentar dazu schreiben und erzählen, wie Du die Chips unter die Leute bekommst.

 


Ein netter Mensch hat sich die Mühe gemacht und kleine Taschen für den Chip genäht (siehe Foto), die auch als Schlüsselanhänger dienen. Ich werde 24 Stück im Adventskalender hier auf dem Blog verschenken.


Nicole verschenkt Einkaufswagen-Chips an die Leuchtturmwärter an der ostfriesischen Küste.
 

Es werden viele Chips bei Gottesdiensten unter die Leute gebracht. Carmen hatte die Idee, eine Kollekte zu starten, wo man statt etwas reinzutun, etwas rausnehmen kann – Unendlich-Geliebt-Chips.
 

 

Margarete hat ihren Nachbarn (siehe Foto) einen Stern mit dem Chip und netten Worten gebastelt. 
 

Sandra strickt für den Schulbasar kleine Socken, die als Schlüsselanhänger dienen, in dem der Chip aufbewahrt wird = Chipsocken!
 

Heike wirft bei Spaziergängen über die Felder immer mal einen Chip in Kartoffel-, Eier-, oder Gemüsekisten zur Selbstbedienung. 
 

Philipp arbeitet als Eismann und gibt den Eiskäufern jeweils einen "Unendlich-Geliebt"-Chip mit. 
 

 

Maike geht täglich Brötchen holen und das mit Einkaufswagen ;-) um einen Chip darin zu "vergessen". 
 

Henriette ist Physiotherapeutin und gibt jedem ihrer Patienten einen Chip mit auf den Weg.
 

Julia arbeitet in einem Blumenladen und zu jedem gekauften Blumenstrauß gibt es einen Chip mit dem Hinweiszettelchen: "Du bist in Gottes Augen unendlich geliebt, wertvoll und wunderschön!"
 

Walter arbeitet als Schuster und klebt mit Tesa an ein repariertes Schuhpaar je einen Chip mit dem Gedicht "Spuren im Sand" von Margaret Fishback.
 

Es gibt einige Leute, die beim Geocaching (Schnitzeljagt mit GPS) Chips verstecken.
 

Wenn Du bei sendbuch.de bestellst, dann bekommst Du auf Deiner Rechnung einen Unendlich Geliebt Chip mitgeliefert.


Eine tolle Idee hat Wolfgang aus Hamburg, er hat je einen "Unendlich-geliebt"-Einkaufswagen-Chip in eine Flaschenpost mit einem persönlichen Brief gesteckt: "Ich möchte diese Flaschenpost, nach und nach, an verschieden Stellen im Hamburger Hafen, der Elbe übergeben." 


Sabine hat an der Kasse ihrer Tankstelle eine Schale mit Chips stehen oder gibt den Leuten einfach einen mit.

 

Ein anderer läuft jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit an Spielautomaten vorbei und tut da welche in den Geldschacht rein.


Brigitte bedankt sich bei ihrem Postboten (sind immer mal andere) gerne mit ein paar Chips.
 

Jan arbeitet in einer Videothek und gibt den Leuten öfters einen Chip mit zu ihrem ausgeliehenen Film.
 

Herbert arbeitet in einem Kiosk und gibt den Lottospielern gern einen Chip mit, nicht ohne den Hinweis: "Wenn#'s mit dem großen Geld nicht klappt – Sie sind auch so unendlich wertvoll!" 
 

Ein Ehepaar lebt in Südafrika und organisiert Reisen für deutsche Jugendliche, um Land, Leute und Kultur kennenzulernen, zum Abschied geht's nicht ohne Chip nach Hause.

 

 

Die "Unendlich-Geliebt"-Chips verbinden!
 

Sehr treffend hat das Ingetraud gestern hier auf dem Blog kommentiert:

"Ich finde die Sache macht nicht nur was mit den Findern. Sie macht auch ganz viel mit den Verteilern. 

Als ich die Chips-Geschichten bei Facebook entdeckte, hielt ich mich zurück, fühlte mich nicht gerade "berufen", gleich mit zu verteilen. Aber ich schenkte den Berichten der Finder und den Kommentaren irgendwie mehr und mehr Aufmerksamkeit. Und dabei merkte ich, was für eine wunderschöne und feine Gemeinschaft am Wachsen ist. Ich kann sie nicht beschreiben. Ich halte sie schwerpunktmäßig für geistlich.

Mein Mann und ich redeten ab und an über die Geschichten. Heute nach dem Einkauf sahen wir uns an und wussten, wir wollen auch dazu gehören,  wollen auch blaue Samen sähen."

 

 

 

 

Ich freu mich auf das, was noch alles durch die Chips passieren wird, bete, hoffe und verteile weiterhin fleißig!
 

Alles Liebe!

Mandy

 

 

hier klicken und Chips ordern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 8. September 2013 veröffentlicht.

31 Gedanken zu „KreAktive Einkaufswagen-Chip Verteiler :-)

  1. andy55

    "Blaue Samen säen" – find ick jut!!!

    Überhaupt – ich erzähle auch immer wieder von der Aktion Anderen, gerne auch Kollegen oder so. Und bin berührt, wenn ich die Schicksale/Erlebnisse der einzelnen Finder lese. Toll!

    Besonders gefallen mir die Geschcihten, wie Gott Leute erreicht, die vorher nix mit ihm am Hut hatten.

    Sehr kreativ, unser Herr! :-)

    Schalom, andy

    Antworten
  2. Iris Springhut

    Hallo,

    das sind alles tolle Ideen, wow was so ein kleiner Plastikchip auslösen kann. Meine Chips sind leider alle, ich muss unbedingt neue ordern, da ich jetzt schon öfter einen Euro im Einkaufswagen vergessen habe, die Finder fühlten sich wohl nicht unendlich geliebt, aber vielleicht etwas beschenkt!! ;)

    Liebe Grüße

    Iris

    Antworten
  3. damaris

    Habe heute, nach den Ferien, ein zweites Mal von den Chips in der Gemeinde erzählt. Nach dem Gottesdienst kamen viele Frauen auf mich zu, die unbedingt mitmachen wollten, und einige, die es schon tuen, seit ich das erste Mal davon erzählt habe, kamen begeistert auf mich zu und erzählten, wie viel Freude sie damit haben :) Es ist so unendlich wichtig, den Menschen zu sagen, dass sie unendlich geliebt sind!

    Antworten
  4. Giuseppe

    Ab heute werden die Chips auch in Stuttgart ihre Runden drehen:-)

    Es ist einfach eine tolle idee, würde mich freuen wenn Menschen von Jesus berührt werden♥

    Antworten
  5. Biba

    Ich verteile die Chips außer in Einkaufswagen auch in Parkautomaten. Besonders gerne schmuggle ich sie Menschen in ihre Rucksäcke, Einkaufstaschen, Handtaschen, Brillenetuis, Schlüsselmäppchen…. usw. natürlich nur, wenn diese offen sind und man unbemerkt einen Chip hineinfallen lassen kann… 

    Nun sind sie fast alle verteilt, ich muss neue bestellen!

    Liebe Bibagrüße! 

     

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hallo Antje.

      Jetzt habe ich mir Eure Webseite angeschaut (für alle: auf den Namen 'Antje' klicken), ich wusste nicht was ein Gebetshaus ist. Interessant und ene schöne Idee, die Chips da im Gebetsraum hinzulegen.

      :-) Alles Liebe

      Mandy

      Antworten
  6. Waldemar

    Hi Mandy,ich lasse ganz gerne auch mal welche im Buß auf dem Sitz liegen und hoffe so einigen Menschen eine Freude zu machen.

    Antworten
    1. Karsta

      Lach… Ich “verliere” meine Chips in der DB und der Tram auf den Sitzen… Da freue ich mich gleich noch mehr, dass Sie auch auf den Sitzen “Liebe” zurücklassen!!! Be blessed…

      Antworten
  7. Jeanie/Stefanie

    Was für wunderbare Ideen da entstehen – herrlich! Die Idee von Margarete mit dem Stern würd ich gerne "mopsen" ;-)

    Ich hab jetzt immer ein paar Chips in der Hosentasche und am Samstag beim Einkaufen hab ich den an ein Ehepaar mit Zwillingen und an zwei süße Mädels im Dirndl verschenkt. Sie haben sich gefreut – und ich hoffe SEHR, daß sie die Botschaft darauf lesen und verstehen.

    Und heute abend, beim Lobpreisgottesdienst vom CVJM Allgäu hab ich auch ein paar der blauen Samen verteilt… vielleicht finden sich ein paar neue "Verteiler", denn daß sie unendlich gelibt sind, DAS wissen sie schon.

    Es ist SO großartig, was da aus diesen "blauen Samen" schon gewachsen ist, alleine die Rückmeldungen hier bei Dir – ich bin mir sicher, daß wir einen Großteil der Reaktionen gar nicht erfahren werden…. Aber dennoch wird der Same aufgehen, da bin ich mir sicher!

    DANKE liebe Mandy, lieber Kaaarsten mit dem tollen Team um euch rum…. Das ist SO eine tolle, segensreiche Aktion und ich bin glücklich, ein winziger Teil davon sein zu dürfen!

     

     

    Antworten
  8. Mandy Artikelautor

    Hier einige Fotos, die ich geschickt bekommen habe, um sie zu veröffentlichen (bitte nicht ungefragt weiter verwenden, da sollten wir die Leute erst fragen):

     

    Noreen: "Ich habe die Chips heute neben eine Parkbank gelegt, wo sich häufiger Obdachlose treffen. Ich hoffe, dass sie die Chips finden und so erfahren, dass sie unendlich geliebt sind."

       

     

    Gina versteckt Chips beim geocaching: 

     

    Eine Rechnung von Sendbuch.de mit Herz ;-)


     

    Von Esther:

    von Anja: "Hier kommt ein Foto von einer meiner Arten, die Chips unter die Leute zu bringen. 
    Ich nähe kleine Schlüsselbund Taschen und lege jeweils einen Chip rein. Jeder, der so eine Tasche von mir will, bekommt auch einen Chip mit dazu."

     
     
    von Renate:
     
     
     
    Antworten
  9. Nicole

    Bisher hab ich noch keinen in Nürnberg in meiner Umgebung gefunden :-) ich hoffe dennoch das in Nürnberg mehr Leute verteilen und dadurch welche zu unserem Papa finden :-)

    Antworten
  10. Margarete

    Jeanie / Stefanie: Kein Problem, macht es nach, es hat ungeheuer Spaß gemacht. Ich hatte einen DIN A 4 Bogen mit vorgedruckten – SternenPDF ausgedruckt, ein Motiv-Blatt – , so wie es sie zur Zeit häufig in Blöcken zu kaufen gibt und die Karte lies ich von einem Copy-Shop schneiden, damit es ordentlich und gerade wirkt. Mit Hilfe eines Cuttermessers lies sich alles ganz gut schneiden. Viel Spaß beim Nachbasteln.

    Antworten
  11. Margarete

    Die liebevoll genähten Schlüsselanhänger und Täschchen sind auch ganz super. Und ein Chip auf der Rechnung – genial

    Weiterhin viel Spaß und Ideen und Gottes Segen

    Antworten
  12. Marlis

    gestern hat eine Frühstücksgruppe – das sind Menschen die u.a. am Rande der Gesellschaft leben – in unserem Gemeindezentrum gegessen und als Nachtisch bekam jeder einen blauen Einkaufschip und nun weiß er oder sie: ich bin unendlichgeliebt

    Antworten
  13. Mandy Artikelautor

    Super cool, was die Birgit mir schreibt  darf Euch auch mitteilen:

    "Liebe Mandy! Gerade erst bestellt, kamen heute morgen schon die blauen Chips turbomäßig (2. Lieferung) bei mir an. Es klingelte und eine Briefträgerin, die ich nicht kannte, überreiche mir das Päckchen, was nicht in den Kasten passte. Sie geht zum ersten Mal diese Route, macht nur Vertretung für ihren Kollegen und hatte eine junge Praktikantin dabei. Am Geräusch erkenne ich sofort die Chips, als ich das Päckchen in die Hand nehme. Ich lächle.

    Die Briefträgerin lächelt auch und sagt: "Dieses Päckchen bescherte uns heute morgen schon viel Gesprächsstoff auf der Post. Wir haben alle miteinander gerätselt, was da wohl drin sein könnte. Ich habe auf Nägel getippt. Habe ich recht?"

    Ich muss lachen. "Moment", sage ich, "ich mache mal auf. Das ist nämlich die beste Nachricht des Tages drin."

    Die Beiden warten gespannt. Das Klebeband geht zum Glück gut auf und so gebe ich jedem einen Chip.

    Sie gucken….
    Sie lesen…

    "Ist das gut?" frage ich.

    "Oh ja, sehr gut…" lächeln die Beiden.

    Ich erkläre ihnen noch schnell, dass ich die Chips in Einkaufswagen "vergesse", in Parkscheinautomaten lege usw. Dann gebe ich ihnen noch 10 Stück für die Kollegen auf der Post mit.

    Was für ein herrlicher Tagesbeginn!

    PS: Sie wollen auf deinen Blog schauen, die Beiden!

    Liebe Grüße an dich, liebste Mandy von Birgit aus Mönchengladbach!"

     

    Haha – großartig! Vielleicht gibt es ja öfter gute Gespräche über die klappernden Kartons … oder Briefumschläge 

    Antworten
  14. Kati

    Huch ! Na, das war ja eine richtige Blitzlieferung !
    Vielen lieben Dank- nun kursieren auch in Gera die Chips :-))

    Liebe Grüße !

    Kati

    Antworten
  15. Steff

    Hallo Mandy,

    nächste Woche ist ja Halloween (und eigentlich Reformationstag). Jetzt hatte ich die Idee, da auch  Chips an die Kids zu verteilen. Auf Kärtchen möchte ich etwas Süßes und etwas Saures kleben , darunter einen Chip.  Und es wird vermutlich draufstehen :Egal ob du süß bist, oder gerade sauer, du bist unendlich geliebt. Gibt es schon andere Halloween-Ideen? Würde mich über weiter Ideen freuen! Liebe Grüße, Steffi

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hallo Steff, 

      dass ist ne total tolle Idee – Halloween kann man dafür gut nutzen!

      Weitere Ideen hab ich gerade nicht auf Lager, vielleicht meldet sich ja noch jemand anderes. 

      Grüßle
      Mandy

      Antworten
      1. Steffi

        Hallo Mandy, habe heute mit meinen Kids gebastelt und schicke dir an deine mai-adresse mal ein Foto, wie's geworden ist. LG, Steffi

        Antworten
    2. Ingrid

      Hallo, Steffi!

      Bei "Marburger Medien" gibts im Internet-Shop super Sachen zu bestellen.

      Es gibt Flyer für Kinder und extra für Erwachsene mit guten info's zum Thema Halloween…

      und Tüten, die mit Comics zum Thema bedruckt sind…..

      Man kann alles auf Spendenbasis bestellen!

      Schau' Dir einfach mal die Seite an! Viel Spass damit!

      Liebe Grüße

      Ingrid

      Antworten
      1. Elke

        Hallo, Ingrid und Steffi,

        die Marburger haben auch kleine Adventskärtchen, die bestücke ich mit einem blauen Chip und verschicke sie als Adventsgruß, werfe sie in Briefkästen oder lasse sie im Wartezimmer zwischen den Zeitungen liegen – oder auch in den guten alten Einkaufswagen … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, lasst uns die Adventszeit noch tüchtig ausnutzen!

        Antworten
  16. Marco Brunner

    Ein fröhliches Grüezi mitenand an euch alle…

     

    Ich war gestern Abend im Gebetsgottesdienst. Frei nach dem Motto: Gebet hat Power. Hauptsächlich waren meine Gebete für die Gemeinde, das Dorf, die Region.  Diverse Plakate in den Strassen weisen darauf hin: Bald beginnt Fasnacht, (Fasching, Karneval). Ich selbst weiss von meiner "vorchristlichen" Zeit nur allzugut, wie (selbst-) zerstörerisch diese Zeit ist. Hatte ich doch früher Drogen, Sex, Gewalt, etc. zur Fasnachtszeit als selbstverständlich angesehen, was es leider für viele Menschen tatsächlich ist. 

    Dann dankte ich unserem Gott und König erstmal richtig, dass ich mir das nicht mehr antue. Und ich betete speziell für diese Schwierige Zeit. "Bitte halte deine Schützende Hand über speziell zu dieser Zeit über uns." Mit all seiner Gnade, möge er doch das eine oder andere mal eingreiffen. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass es dringend nötig ist :P

    Ja,.. auf jedenfall bat ich Jesus ( geile siech, btw ;) ) mir irgendwie zu helfen, dass ich verstehen kann was der heilige Geist mir so versucht zu sagen. Ihr wisst sicher was ich meine, so nach dem Motto: "Bitte lass mich verstehen was dein Plan ist… " Wie kann ich in dieser besonders schwierigen Zeit dir und deinem Königreich dienen.."

    Mal so ganz ehrlich unter uns: ;) da bleibt man als ehemaliger alkohol-/drogensuchti doch lieber zu hause, ist der bequemere weg. abgesehen davon schmerzt es zuzusehen, wieviel leid und schmerz wir uns antun. naja…( sollte als ausrede schon reichen… :P

    Später dann zu Hause stolperte ich über diese Seite. Ich suchte einen Worship-Text, und irgendwie landete ich hier. Ich begann ein wenig zu lesen… und noch mehr zu lesen…und noch mehr… dabei sollte ich eigentlich schon lange im bett sein…;) 

    Diese Chips-Aktion für den Einkaufswagen sprang mir dann irgendwann ins Auge. Coole Sache, dachte ich. Mandy: good job girl :) 

    Erst später als ich bereits im Bett lag, wurde mir bewusst, dass dieser Chip für mich eigentlich genau diese Hilfe ist, wonach ich gesucht habe. etwas, was jeder gerne nimmt, und am nächsten tag neugierig aus der hosentasche nimmt. :)

    Wie man so schön zu sagen pflegt, den einen gibts der herr im schlaf.  daher bitte vergib mir sämtliche fehler hier beim schreiben, sowie das konsequente kleinschreiben. bin noch nicht wieder ganz wach… :)

    Daher die Frage, hast du noch welche? ich habe gesehen das ihr ein bestellformular habt, ich würde dich trotzdem bitten mir kurz per email bescheid zu geben. 

    Halleluja 

     

     

    passend wie ich finde:

    HERR, du erforschest mich und kennest mich. 

    2 Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne. 

    3 Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege. 

    4 Denn siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HERR, nicht schon wüsstest. 

    psalm 139,1-4

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hallo Marco.

      Gut das Du weißt was dir nicht gut tut und Dich davon verhälst ;-)

      Natürlich verschicken wir noch Chips, sonst wäre das Bestellformular nicht mehr auf der Seite. 

      Alles Gute für Dich und viel Spaß beim verteilen, verschenken und verlieren.

      Mandy

      Antworten
      1. Marco Brunner

        Hey Mandy

        Wunderbar. Ich danke für die prompte Antwort. Ich fülle das Formular gleich aus. Und nochmals sorry wegen meines Schreibstils vorher…;)

         

         

        greetz

         

        Antworten
  17. Karsta

    Hallo. :-)

    Meine Chips landen mittlerweile auch im Münzfach von Zeitungs-, Snack-, Condom-, Spiel-, Zigaretten- und Fahrkartenautomaten… Gern verliere ich auch welche zwischen Spirituosen im Supermarkt. Oder ich lasse sie einfach auf den Sitzen in der DB und der Tram zurück. Es gibt ja so “unendlich” viele Möglichkeiten!!! :-D
    Die “Chiptäschchen” inspirierten mich zu einem Schlüsselband an meinen selbstgenähten Stoffbeuteln… (Mandy hat Bilder und darf sie gern veröffentlichen!)

    Ach das ist einfach eine himmlische Aktion und bereitet mir so “unendlich” viel Freude!!! DANKE!!!

    Antworten

Hinterlasse eine Antworte für Jeanie/Stefanie Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.