Beter am Ballermann uff Malle

Die Rebecca – 19 Jahre jung – hat mir geschrieben und mich über eine Aktion informiert, von der ich bisher nix wusste.

Da treffen sich junge Leute am Ballermann und gehen durch die Gegend, um jeden Abend ab 21 Uhr für die Leute da zu beten.

Veranstaltet wird das von www.gospeltribe.de

 

Ganz schön mutig, find ich das – guck Dir das Video unten an. 


Ich hab Rebecca mal einige Fragen gestellt …
 

 
Wie kamst Du zu dieser Aktion?

"Ich wollte dieses Jahr unbedingt zu einem Missionseinsatz. Freunde hatten mir schon davon erzählt und mich begeistert und vor allem der Leitgedanke "Jesus wäre hier gewesen!" hat mich zur Anmeldung bewegt."
 

Ok, dann bist Du da hingefahren – was waren Deine Erwartungen?

 

"Menschen von Gott zu erzählen. Aber ich hab mich natürlich auch auf neue Bekanntschaften gefreut, und ich glaube dass man Gott auf eine ganz neue Art näher kommen kann in Situationen von Überforderung, Müdigkeit, Mangel an Privatsphäre und was so ein Einsatz sonst noch so mit sich bringt – wenn man sich denn darauf einlässt und ganz auf Gottes Kraft vertraut."

 

Hattest Du auch Angst?

"Nicht wirklich. Ich war zwar – vor allem am Anfang – ziemlich aufgeregt, aber ich meine: mit dem König von Mallorca an meiner Seite – vor wem sollte ich da noch Angst haben? ;-)"

 

 

 

 

 

 

 
 
Hast Du Gott auf Malle gespürt?

"Auf jeden Fall!!! Wir hatten einige Leute dabei die oft prophetische Eindrücke von Gott bekommen haben, und unsere Lobpreiszeiten waren gigantisch :-)
 
Außerdem haben wir uns in den Feedback-Runden hinterher immer ausgetauscht, was total ermutigend war, und ich fand es richtig krass, wie viele Leute Gott dort tatsächlich geheilt hat!"
 

 
 
 
 
Was war das Genialste was Du bei dieser Aktion erlebt hast?

"An einem Abend waren wir zu dritt unterwegs, als uns ein junger Mann – Simon – auffiel. Er saß ganz allein an der Promenade und auch noch anders rum als alle anderen Leute. Also haben wir ihn angesprochen, und was er von sich erzählt hat, fand ich ziemlich traurig.

Er meinte, er hat keine richtigen Freunde, er glaubt nicht an Gott, sondern an Drogen (er war allerdings völlig klar an dem Abend:-) und seine Bekannten mit denen er hier war, waren alle grade feiern, darauf hatte er aber keine Lust. Vom Glaube wollte er erst gar nichts wissen, also haben wir über anderes geredet und ihn dann noch eingeladen, ein Bier (für ihn) bzw. Cola (für uns) ;-) mit uns zu trinken.

Als er uns gefragt hat, warum wir das machen, konnte ich ihm von Herzen sagen "Wir sind wegen DIR hier" – und ich hab es so gemeint! Am Ende des Abends konnten wir Simon doch noch ein bisschen was von Jesus erzählen und er hat sogar für sich beten lassen. Man hat richtig gemerkt wie sehr es ihn berührt hat und er meinte sogar noch, er hätte gar nicht gewusst dass man mit "Christen" so gut reden kann :-) 

 

Wow! Was hast Du aus diesen 2 Wochen gelernt?  

 

"Sehr viel! In den 2 Wochen hatten wir fast jeden Tag Teachings und auch durch die vielen Gespräche hab ich viel dazu gelernt. Eines ist mir auf dem Einsatz ganz klar geworden: Wenn wir den ersten Schritt tun, lässt Gott uns niemals im Stich!"
 
 
Sind weitere Aktionen geplant?

 

"Nächstes Jahr findet es wieder statt – dann hoffentlich mit mindestens 100 jungen Leuten :-D!!"

 

Und, biste Du dabei?

"Ich werde leider nicht können, da ich für ein halbes Jahr ins Ausland gehe um eine Jüngerschaftsschule zu machen, aber wenn Gott will, bin ich in 2 Jahren wieder dabei :-)"

 

Klingt gut! Ich wünsch Dir ganz viel Power, Liebe und fetten Segen bei der Jüngerschaftsschule liebe Rebecca!

 

"Denn wo zwei oder drei zusammenkommen, die zu mir gehören, bin ich mitten unter ihnen."

Matthäus 18, 20 NLB

 

Coole Aktion! 

Es gibt auch eine Facebookseite: Ballermann Prayer 

 

Jetzt wünsch Dir viel Spaß mit dem Video – es lohnt sich ;-)

Mandy

 

 

© Foto oben: Rebecca
© Gruppenbild: 
Oliver Pankow
@ Video: Heartful Photography / Facebook

 

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 31. August 2013 veröffentlicht.

15 Gedanken zu „Beter am Ballermann uff Malle

  1. Bettina

    Mir ging das Herz auf, als ich das Video sah. Ich selber habe 10 Jahre auf Mallorca gelebt und liebe diese Insel. Gracias a Dios por este bendiciones! (Y)

    Antworten
  2. Josef Sefton

    Liebe Leser, wollt ihr zu dem barmherzigen Herrn kommen, dann könnt ihr eine Beziehung mit ihm eingehen.

    Seid ermutigt, denn allen, die eine persönliche Beziehung zu ihm aus ganzem Herzen suchen, bietet er Vergebung und Liebe an.

    In jedem Herzen steckt eine Sehnsucht, die nur Jesus erfüllen kann. Jeder neue Tag gibt uns neuen Grund, Gott zu loben.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.