Annemarie: Vom Seelen-Futter zum Wunder der Vergebung

Ich habe eine E-Mail von Annemarie bekommen, die ich mit ihrer Einwilligung in Auszügen gerne teilen möchte. Vielleicht geht es dem ein oder anderem ja ähnlich.

Mich persönlich berührt sowas total, weil ich überzeugt bin, dass Gott da seine Finger mit im Spiel hat.

Aber ich will nicht lange rumlabern, lies selbst:

 

"Vor etwa zwei Jahren bekam ich von einer Bekannten einen Flyer von GekreuzSiegt. Das Wortspiel machte mich neugierig. […]

Ich bestellte dein Seelen-Futter. Ich bin ganz ehrlich liebe Mandy, ich habe es zweimal wieder abbestellt. Denn es war mir viel zu persönlich! Aber dann wurde ich erneut drauf gestoßen und bestellte es erneut.

[…] Ich konnte lange Zeit mit Bibel, Kirche und Jesus nichts anfangen. Das waren leere Worte für mich und entschuldige, aber ich hielt Christen für dumm und naiv. Ich schäme mich heute dafür!!  Manchmal hatte ich den Eindruck, du willst mir damit in mein Leben sprechen, das ging mir zuweit! Ich habe dir dann in meiner angestauten Wut eine lange E-Mail geschrieben […]

Ich rechnete eigentlich nicht wirklich mit einer Antwort von dir. Falsch gedacht! Die Antwort kam nur eine Stunde später! Deine E-Mail brachte liebesvolles Verständnis rüber, obwohl ich so verärgert war. Das erstaunte mich total und war schon etwas beschämt. […]

Warum ich eigentlich schreibe: In deinem Seelen-Futter ging es mal um Vergebung und dass manche gar nicht vergeben wollen. Da gehörte ich auch dazu. Ich schrieb dir einen Teil meiner Geschichte und wieder kam eine liebevolle E-Mail zurück.

Und das setzte bei mir einen Vergebungsprozess in Gang. Ich vergab nach und nach all den Menschen, die mich bis aufs tiefste verletzt hatten. Mandy, ich war damals voller Groll und kurz vor der Frührente, da mein Rücken und meine Knochen nicht mehr wollten, wie sie sollten. Mir tat alles weh.

Doch während der letzen zwei Jahre begann ich zu beten – täglich! In eine Kirche ging ich noch nicht, wie du weißt habe ich auch da einiges ans Kreuz zu bringen. […]

Ich vergab allen Menschen, die mir jemals geschadet haben. Es war unglaublich, aber mit jedem Menschen, den ich von seiner Schuld freisprach, ging es mir auch körperlich besser.

Heute im Mai 2013 bin ich eine gesunde Frau, die keine Schmerzen mehr hat – von wenigen Zimperlein mal abgesehen. Ich bin zutiefst überzeugt, dass all das mit meiner Bitterkeit im Herzen zusammenhing!

Ich könnte wohl deine Mutter sein, meine liebe Mandy – aber ich danke dir von Herzen, dass du mit deinem Seelen-Futter den Anstoß für mich gabst mit Gott zu sprechen und aus vollem Herzen vergeben zu können. Niemals hätte ich daran geglaubt, dass es funktioniert. Oooh, ich war sooo wütend!!

Heute habe ich eine Freiheit und eine Unbefangenheit und bin einfach nur fröhlich.

Das Seelen-Futter kann ich nur jedem ans Herz legen! Bestellt es nicht gleich ab, wenn es euch mal nicht gefällt!  Es ist nicht immer angenehm, aber es ist von Gott gesegnet! Einfach wunderbar!"

 

Danke Annemarie und vor allem: Danke Jesus!

"Es ist besser, zwei Jahre lang das Geheimnis der Errettung nicht zu kennen, als einen Tag ohne Vergebung zu leben.

Corrie ten Boom (Überlebende des Holocaust)

 

Das Seelen-Futter kannst Du HIER bestellen.

 

Grüße und Segenregen
Deine Mandy
 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 29. Mai 2013 veröffentlicht.

17 Gedanken zu „Annemarie: Vom Seelen-Futter zum Wunder der Vergebung

  1. Adina

    Klasse! Und ich find die "Du bist geliebt-Funktion" auf deiner Seite ebenfalls richtig super!!! :-)  Danke…

    Antworten
  2. Andrea

    wow…… ich habe gerade dein Kraftfutter bestellt Mandy. Auch in meinem Leben gibt es einige Baustellen.

    Antworten
  3. Gekreuz(siegt) Moderator - Soenke

    Auch ich habe schon das Seelenfutter mit dem richtigen Inhalt in genau dem richtigen Moment bekommen. Manchmal ist es schon seltsam. Es kann kein Zufall sein zu welchem Thema das Futter manchmal kommt. Die Wege des Herrn sind manchmal unergründlich.

    Gruß Sönke

    Antworten
  4. Ritschy

    Da sieht man mal wieder das Gott niemanden vergisst und es immer und immer wieder versucht bis bei Ihn der Groschen gefallen ist. Gott Segne euch alle.

    Antworten
  5. Simone

    wie schön :) Lob und Dank ..bekomme auch täglich das Seelenfutter und möchte mich hiermit auch mal herzlich dafür bedanken !

    Antworten
  6. Hartmut B.

    Was die Vergebung angeht, ist bei mir noch einiges Alte abzuschleifen, aber ich bin optimistisch … Vor 20 Jahren habe ich die Kraft bekommen, von meiner Alkoholsucht FREI zu werden – und seit dem jeden Tag neu. Psalm 40:3 ist das Wort, das ich täglich bete. DANKE JESUS – DANKE Mandy für Deine Gedanken :D

    Antworten
  7. Ute Heer

    Das ist so ein wunderbares Zeugnis. Gelobt sei unser Jesus für seine große, wunderbare, allumfassende Liebe. Ihm gebührtalle Ehre!

    Antworten
  8. Dorena

    Hallo Mandy !

    ja also ich fühle mich seit ein paar Tagen auch seltsam frei und leicht.

    Ich hab es irgendwie geschafft,ein Teil dessen,was mich so belastet hat,

    loszuwerden.  Vor allem stehe ich wieder auf der Erde und das Heimatgefühl ist auch wieder da.

    (Zeitweise fühlte ich mich fehl am Platze.)

    Wird wohl Gottes Liebe gewesen sein,die das zuwege brachte.

    Ich weiss auch nicht mehr,warum es so lange gedauert hat,bis ich das geschafft habe.

    Wurde aber auch Zeit,weil ich jetzt neue aufgaben und Situationen zu meistern habe

    gemeinsam mit meinem Mann. Da ist so eine spezielle Untersuchung fällig und die 

    kann nur in der Bundeshauptstadt vorgenommen werden. Wer weiss,wie lange

    wir da wieder auf Termin warten müssen. Najut,ich freue mich,dass es mir zurzeit gut geht

    und ich Zuversicht hab,dass ich diese neue Situation bewältigen kann. Erstaunlich,dass 

    die Hausärztin es gut gemeint hat mit der Empfehlung,dass wir uns einen Begleiter organisieren

    sollen. Mal sehen.  Liebe Grüsse und Gottes Segen ! Dorena

    Antworten
  9. Beate

    Vergeben lässt leben,

    verzeihen will befreien,

    wir geben, leben, erleben, überleben,

    mit JESUS eben …..

    Antworten
  10. merinosheep

    Liebe Seelenfütterin, Danke für´s Mit-Teilen. Und wie wir lesen, es lohnt sich!!! Gott hat so verschiedene Möglichkeiten, Menschen zu erreichen. Deine liebevollen Inputs sind sind eine (sehr kreative und persönliche) Variante! Danke  für Deinen Dienst am Menschen. GOD BLESS YOU EVER. <><

    Antworten
  11. Dagmar

    Hallo! Mir hat die Geschichte auch sehr gefallen. Doch ich stelle mir nun die Frage, wie genau hat sie den Menschen vergeben? Ich habe auch einige Altlasten, die ich gerne los wäre, aber wie? Setze ich mich hin und sage:"xy, ich vergebe dir all das, was du an mir getan hast?" Oder gibt es da ein bestimmtes Ritual? Ich kann mir nicht vorstellen, das man schlimme Sachen, die einem geschehen sind (z.B. Missbrauch etc.), so schnell vergeben kann. Vielleicht kann mir da Annemarie oder jemand anderes weiterhelfen? Manchmal kommt es mir so vor, als hätten die ganzen negativen Gefühle, wie Groll oder Neid, eine Fessel um mein Herz gelegt (klingt kitschig, ist aber so). Dabei will ich nichts weiter, als meinen Seelenfrieden.  Auch die Frage, wieviel Zeit man am Tag mit Gott verbringen "soll" , beschäftigt mich, da es bei mir eindeutig zu wenig ist. Dann die häufigen "Rechtfertigungen" gegenüber den Zweiflern und manchmal auch meinen ältesten Kindern gegenüber. Sie beten, gehen in den GD und trotzdem bekommen andere die Traumpartner oder die tollen, nahegelegenen Arbeitsstellen. Ich rede dann von Geduldprüfungen und von Dankbarkeit, für das, was wir haben, aber es erreicht mein Herz nicht! Ich liebe Gott und Jesus, aber ich bin so kraftlos und schwach und manchmal auch depressiv (Krankheits- und Todesfälle in der Familie und eigene Krankheiten lösten das aus). Wenn ich das Seelenfutter lese, bin ich jedes Mal über des starken Glauben und die Liebe zu den Menschen und die Geduld gegenüber den Kritikern begeistert! Ich könnte das nicht! Vergeben und alle Menschen lieben? Das scheint ein fast unüberwindlicher Weg für mich. Mandy, auf jeden Fall wünsche ich dir weiterhin ganz viel Kraft und Segen für deine wunderbare "Sache"! 

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.