Wenn Jesus zurück kommt …


Das Buch der "Offenbarung" ist das letzte Kapitel in der Bibel. Ich habe es kürzlich gelesen und ja, es ist durchaus nicht einfach zu kapieren.

Ich habe mir vorgenommen in den nächsten Tagen auf dem Blog mal die einzelnen Briefe durchzugehen, die Johannes an die sieben Gemeinden geschrieben hat.

Ich glaube, sie enthalten gute Hinweise, die auch heute noch von Bedeutung sind.

 

Heute habe ich mich erstmal damit beschäftigt, wie das denn sein wird, wenn Jesus eines Tages wieder auf der Matte steht. Dazu gibt es in der Offenbarung auch einiges.

Fakt ist, keiner weiß, wann genau Jesus wiederkommen wird, aber …
 

"Alle Menschen werden ihn sehen…."

Offenbarung 1, 7


ALLE Menschen auf dieser Erde werden ihn sehen, das finde ich den absoluten Hammer! ALLE bedeutet, die die jesusmäßig unterwegs waren. Es sind aber auch die, die nicht an ihn geglaubt haben:

"Ahhh Gott, gibt's nüüüüsch – so ein Blödsinn. Ist ne fiktive Person, mehr nicht!"

ALLE – Du! Ich! – ALLE auf der ganzen Welt!
 

Dann kann man noch das hier darüber lesen:
 

"Als Erste werden die auferstehen, die im Glauben an Christus gestorben sind. Dann werden wir, die wir zu diesem Zeitpunkt noch leben, mit ihnen zusammen unserem Herrn auf Wolken entgegengeführt, um ihm zu begegnen. So werden wir für immer bei ihm sein.

Tröstet euch also gegenseitig mit dieser Hoffnung."

1. Thessalonicher 4, 16 – 18


Trösten bedeutet auch ermutigen und deshalb möchte ich Dich damit ermutigen! Ich freu mich so sehr auf diesen Tag!


Mal weiterlesen – jetzt kommt's:
 

"Vor Jesus werden einmal alle auf die Knie fallen: alle im Himmel, auf der Erde und im Totenreich."

Philipper 2, 10

 

Das ist 'ne krasse Aktion – stell Dir das mal bildlich vor! Egal, wo Du bist, ob beim Aldi an der Kasse oder bei der Arbeit, in der Sauna, auf dem Fußballplatz….


ALLE werden also wirklich raffen, dass IST Jesus! Alle werden ihn als absoluten König erkennen und auf die Knie gehen!


Mensch, man müsste 'nen riesigen Flashmob veranstalten und schon mal üben!

Vielleicht ist es ganz ähnlich, wie bei einer Hochzeit. Wenn alle in der Kirche sind, dann steigt die Spannung und wenn dann die Braut hereinkommt, dann stehen alle auf. Und so gehen wir vor Jesus auf die Knie.

Ähnlich sagt er das auch in der Offenbarung 19, 7 – 9.

 

Der Tag kommt – was können wir tun, damit wir uns darauf vorbereiten?

 
Johannes, ein enger Freund von Jesus, lebte damals auf der kleinen Insel Patmos, zwischen Griechenland und der Türkei. Er war da, weil man ihn verbannt hatte – weil er die Message von Gott erzählte. Auf dieser Insel bekam er dann so eine Art Eingebungen von Gott – Offenbarungen – und die schrieb er auf – wir können sie heute im letzten Kapitel der Bibel lesen.

 

Die Offenbarung besteht aus mehreren Teilen:

Die ersten drei Kapitel handeln von den Kirchen / Gemeinden – es sind 7 Briefe, die Johannes geschrieben hat und auch an die jeweilige Gemeinde abschickte. Darin schreibt er, wie die Leute sich verhalten sollen, wenn Jesus wieder kommt und was Gott wichtig ist.

Im nächsten Teil der Offenbarung geht es weiter mit dem tausendjährigen Reich, mit dem Gericht und mit dem neuen Himmel. Da geht es um irgendwelche Symbole – das ist ziemlich kompliziert zu verstehen.

Aber es ist auch gar nicht so wichtig, ob wir das alles bis ins Detail kapieren – wichtig ist, dass wir eins wissen:


Jesus kommt wieder, weil er uns liebt!

 

Und an diesem ganz besonderen Tag, der in die Weltgeschichte eingeht – da geht's mit Sicherheit nicht darum, in welche Kirche Du gegangen bist, wieviel Geld Du gespendet hast, was Du für einen (Be)Ruf hast, was Du alles für Jesus getan hast…


Es geht einzig und allein um Deine Beziehung, die Du zu Gott hast! Gott geht es um Dein Herz!


Wenn Du am Ende sagen kannst:

"Ich bin ein Mensch, ich habe Fehler gemacht – aber ich habe an Jesus geglaubt, ich habe ihn in meinem Herzen!"

 

Dann wird Gott Dich mit offenen Armen empfangen – davon bin ich sowas von überzeugt!

 

 

Johannes schreibt gleich zu Beginn der Offenbarung:
 

"Glücklich ist, wer die prophetischen Worte dieses Buches liest, auf sie hört und danach handelt. Denn schon bald wird dies alles in Erfüllung gehen."

Offenbarung 1, 3


Willst Du glücklich sein? Klar, oder? Jeder will glücklich sein.

Deshalb finde ich es so wichtig, sich mal genau durchzulesen, was denn eigentlich in der Offenbarung steht und was uns nun glücklich macht.

 

Wie bereits erwähnt, Johannes hat 7 Briefe an 7 verschiedene Gemeinden in der Türkei geschrieben. Ich möchte diese 7 Briefe mal genauer anschauen und ab morgen werde ich sie einzeln hier auf dem Blog durchgehen. Weil ich glaube, dass diese Briefe auch heute noch wichtige Punkte enthalten, aus denen wir etwas lernen können.

 

Das ist eine Herausforderung für mich selbst – da ich mich bisher vor der Offenbarung etwas gedrückt habe. Sie ist schwer zu verstehen, warum eigentlich?

 

Sei fett gesegnet
Deine Mandy

 

PS: Fiel mir noch ein "Der Besuch" – ganz witziger Streifen, was tun, wenn Jesus sich ankündigt ;-)

 

Ähnliche Artikel:

 

Alle Artikel dieser Themenreihe:

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 24. April 2013 veröffentlicht.

12 Gedanken zu „Wenn Jesus zurück kommt …

  1. Doro

    Der Schweizer Bibelgelehrte Dr. Roger Liebi hat dazu verständliche Vorträge gehalten. Die 7 Sendschreiben wären auch Paralellen zur Kirchengeschichte:

     


    Die 7 Sendschreiben speziell, in mehreren Teilen:

    Antworten
  2. aurelia

    Hey, ich wollt dir nur sagen finde das richtig klasse wie du das hier geschrieben hast:). süß und ehrlich und

    voller herz. Hab erst nur diese seite gelesen, gleich werd ich mehr lesen, aber finde es klasse.

    Ich sehe das auch so:) Liebe ist.

    Hast mir ausm Herzen geschrieben:) echt cool was du hier geschrieben hast, und lustig:) aber wahr.

     

    ich lass dir noch liebe grüße da:)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.