Den Seinen gibts der Herr im Schlaf….

Eigentlich befinde ich mich ja gerade in einer kreativen Pause, so nennt man das glaub ich ganz kunstvoll.

Egal. Es ist was Lustiges passiert und das möchte ich gern mitteilen.

 

Ich bin gerade in Berlin zur Vineyard Konferenz. Ganz schön volles Programm, von morgens bis abends. Aber es ist gut – sehr gut sogar. Wir wohnen in dieser Zeit bei Freunden und so trug es sich zu, dass plötzlich mein Ring – mein Ehering verschwand. Er war weg. 

  

Ich / Wir durchsuchen das komplette Zimmer und Bad (ink. 2x Abflussrohr abgeschraubt) – was recht übersichtlich ist, da es sonst nicht genutzt wird und wir nicht soviel Zeug dabei haben. Auch im Auto war nichts zu finden. Wiederholte Suchaktionen brachten auch nichts zum Vorschein. Das gute Stück blieb verschwunden. Ich war traurig. So eine Ehe hängt nicht am Ring, aber ein symbolischer Wert voller Erinnerungen ist so ein Ring ja dann doch.

Irgendwann gingen wir schlafen – so ganz ohne Ring. Nun bin ich so eine, die im Schlaf Sachen macht und auch allerlei Sachen erzählt. Kaaarsten meinte, ich habe irgendwann mit Gott gesprochen, ihm gesagt das ich traurig über den verschwundenen Ring bin und habe ihn dann gesagt, er soll dafür sorgen, dass der Ring wieder auftaucht. Direkt darauf habe ich zu Kaaarsten gesagt:

"Diese Dose im Bad, da ist unten doch so ein Hohlraum – geh mal gucken, da liegt der Ring drunter!"

Kaaaarsten steht uff und guckt im Bad. Und TATSACHE liegt der Ring unter der Haarspraydose – alter Falter, wie oft haben wir da rumgeguckt?? Aber man schiebt das Zeug irgendwie doch nur zur Seite und hebt es nicht an.

 

 

Im Schlaf hätte ich mich dann sehr gefreut, den Ring wieder zu haben und da ich, wenn ich aufwache immer alles komplett vergessen habe, konnte ich mich dann gleich nochmal drüber freuen!

YEEEAH!

In diesem Sinne:

"Den Seinen gibts der Herr im Schlaf …."

Psalm 127, 2

 

Fetten Segen
Mandy
Jesus Punk

 

© Foto: Mandy

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 4. Januar 2013 veröffentlicht.

16 Gedanken zu „Den Seinen gibts der Herr im Schlaf….

  1. Joanna

    Das ist ja mal echt cool :)
    Ich habe meinen auch mal über drei Monate gesucht und habe überall angerufen und auch sehr oft gebetet aber nix. Erst nach drei Monaten habe ich ihn gefunden und auch überhaupt nicht mehr damit gerechnet. Ich mache den Schrank auf hole eine Jogginghose raus und es fällt der Ehering auf den Boden. :D Wie der da hingekommen ist, weis ich nicht aber das war auch echt  cool.
    Lg

    Antworten
  2. Waldemar

    Hi Mandy,das ist ja ein Hammer!
    Ich freue mich für dich mit das du deinen Ring wieder bekommen hast.
    Da hat dir unser Pappa doch im Schlaf gesagt wo er zu finden ist und du hast es dann gleich deinem Mann,dem Karsten gesagt,der natürlich gleich nachgeschaut hat.Unser Pappa hat schon tolle Ideen wie er uns so führt und leitet.
    Das Seltsame ist ja bei dieser Sache,das du immer alles vergisst was du im Traum erlebst,und das war wohl auch der Auslöser,das Karsten sofort aufgestanden ist um nach zu sehen.
    Ich sag jetzt nur noch halleluja gepriesen sei der Herr unser Vater,unser Pappa!
    Ich wünsche dir und Karsten noch eine gesegnete Zeit in Berlin.
    Gott schütze und segne  euch.
    LG  Waldemar

    Antworten
  3. Gekreuz(siegt) Moderatorin - Petra

    …im Irgendwas Suchen bin ich auch Weltmeister!!!
    So nach dem Motto :Wer Ordnung hält ist bloss zu faul zum Suche
    Damit ich meinen Ehering nicht verliere trage ich ihn erst garnicht der is so unbequem und von Jobwegen darf ich ihn eh nicht tragen…..
    Wir haben das original Kästchen noch und "Wenn" er mal getragen wird….kommt er beim abziehen  genau dort auch wieder rein
    Aber die Geschichte is super …..
     
    Ich hab mal einen Abend vor der langen Autofahrt zu meinen Eltern (400km)meinen Geldbeutel verlegt.
    Also eher verschusselt….ich war am Nachmittag einkaufen(da hatte ich ihn noch)und hab dann das Auto ausgeladen…Geldbeutel inner Hand…und abgelegt-und ausgepackt….und dann andere wichtige Sachen erledigt.
    Abends dann beim Kofferpacken….wo is bloss der Geldbeutel(alles drin:Führerschein,Kohle,ECKarte,Perso…)Und dann das hektische Suchen…üüüberall natürlich-nix…22uhr und morgens um 4 wollt ich los….ohne Geldbeutel wär das nicht möglich gewesen…verloooren????Nee-ich hatte ihn ja noch beim Einkäufe auspacken…
    Automatisch fängt man an zu Beten:Lieber Gott….bring mir meine Geldbeutel zurück !!Puuuh
    Aufeinmal aber echt wien Zufall geh ich aus der Wohnungstür,da steht gleich anner Wand son Schuhregal…..
    ey ich sach euch….direkt zwischen den Schuhen steckt er Mein nicht unbedingt kleiner Geldbeutel!!!!!!
    Männooo war ich erleichtert….war schon kurz vorm Herzinfarkt aber der hätte auch weg sein können…..
    Jaaaaa-Gott erhört Gebet!!!!!Darauf können wir uns verlassen
    Das viel mir jetzt grad dazu ein hahahaha da hattest du gleich nen Erfolg im Neuen Jahr…so fängt es prima an,Mandy
    grüsse von Petra

    Antworten
  4. ulrike

    Hach, wie schön!
    Das sind doch immer ganz besondere Momente, in denen Gott sich so praktisch und hautnah erleben lässt.
    Gepriesen sei er!

    Antworten
  5. Ricarda

    Wie geil ist das denn??? Super! Ich liiiiieeeeebe solche Ereignisse! :-) Und daher mal ein fettes DANKE für alle erhörten Wünsche und Gebete (und sind sie noch so klein oder verrückt)!

    Antworten
  6. Ingrid

    liebe Mandy, meine Freundin aus München hat mich auf deinen Blogg aufmerksam gemacht, freut mich Dich kennen zu lernen. Sag mal, welche Vorträge findest Du am Besten?
     Die Story mit dem Ring ist Klasse! Vielen Dank dafür.
    Herzlichen Gruß
    Ingrid

    Antworten
  7. Cindy

    Der Psalmvers ist auch mir Grade wieder besonders wichtig. Machte mir Sorgen wegen der Arbeit, hatte richtige Angstzustände. Dann kam ich auf diesen Vers, und nachts träumte ich – wie schön öfters – die Lösung! Manchmal war es auch ein Liedtext oder was anderes. Gott ist so groß! Wenn ich sowas träumte, war mir irgendwie oft bewusst, dass dies jetzt kein "normaler" Traum ist, und ich prägte mir den Inhalt ein vorm Aufwachen. Krass, was man alles kann mit Gottes Hilfe. Will ohne Ihn nicht mehr sein! Seid gesegnet!

    Antworten
  8. Gisela

    Hi Mandy,
    das ist wohl wahr, dass das Gebet zu Gott immer wieder eine Wirkung wird und werden kann. Ich habe es selbst auch mal erlebt und erlebe es immer noch sehr oft und es passiert auch heute immer noch. Es gibt immer eine gute Wirkung durch Gebet mit Gott, auch wenn es sehr lange dauert z.B. den Deckel für mein Objektiv hat es 8 Monate gedauert und es ist wieder aufgetaucht und mit der Post zu mir geschickt worden. Es ist wirklich ein super wahres Wunder.
    Shalom
    Gisela

    Antworten
  9. Samira

    Ja auch die "kleineren" Bitten wie z.B. den verlorenen Ehering zu finden, die jetzt nicht so wichtig sind wie Zb große Sachen, bevorstehende operationen etc, auch diese kleineren Dinge so will ich sie mal nennen, auch die kleinen Anliegen hört und erhört der Herr, wir können wirklich alles in seine Hände legen groé schmerzen sowie kleine wehwehchen,verlorene Dinge usw.
     
    Danke Herr das du eine Hilfe bei allen Dingen im Alltag bist bei allen Sorgen, Nöten..
     
    Find ich total süß die story von dem ehering, so wirkt Gott auch,
     

    Antworten
  10. Maria

    "Meine Schafe hören meine stimme."
    Wie coll, Gott redet oft so kreativ! Voll gut, dass Deine Ohren so spitz und offen sind. ;) Das beeindruckt und inspiriert mich immer wieder. Wie die Kinder werden und IHN überall erwarten, ihn reden und wirken lassen.

    Sei ganz reich gesegnet, cool, dass es Dich gibt, alles Liebe

    Antworten
  11. Gekreuz(siegt) Moderatorin - Petra

    Hallo Anonymous,

    dafür ,dass du ja ständig der Meinung bist,dass sich Gott nicht um DICH kümmert sondern immer nur um die Anderen liest du dich aber fleissig durch die Seiten hier.

    Weisst du,das könnte ja schon so eine Art Hinweis von Gott für DICH persönlich sein,ich meine,du könntest es auch bleiben lassen hier zu lesen…..nee,machste nicht,du liest dich irgendwie durch,schimpfst schön über Gott aber du beschäftigst dich mit ihm….genauso,wie er sich mit dir beschäftigt.

    Vielleicht musst du noch Warten,darauf eine Antwort auf Fragen in deinem Leben zu bekommen.

     

    Gott unterscheidet ja nicht,er liebt alle Menschen gleich…..und hm,vielleicht musst du auch nur genauer hinhören und hinsehen……vielleicht haste was übersehen…..Du bist Gott auf alle Fälle wichtig ,genauso wie ich oder irgendjemandem draussen in der Welt…..nicht Alle Menschen erfahren dasselbe….

    Ich finds schonmal super,dass du dich damit ausseinandersetzt mit dem Thema "Gott" auch wenn du immer schimpfst und mit ihm nicht einig zu sein scheinst…..

    Der hält ne Menge aus….Wart mal ab…..und lies weiter und bleib auf alle Fälle dran….das wünsche ich dir

    Gruss von Petra

    Antworten
    1. Anonymous

      Gott unterscheidet nicht? Und ob er das tut, das einzige was dabei egal ist, ist ob man dran glaubt oder nicht. Die meisten Menschen die ich kenne, glauben nicht an Gott und erleben nicht im geringsten die Scheiße, die ich dauernd erleben darf, als der dumme Idiot, der seine Hoffnung auf Gott gesetzt hat. Aber klar, da muss man nur genauer hinsehen und hinhören. Kurz und gut alles immer besser und richtiger machen. Na zumindest muss ich das wohl, anderen wird mal schlicht nichts abverlangt um immer wieder alles zu erreichen. Klar ihr hier wisst das alles besser, ist ja auch so schön einfach jemandem gute Ratschläge zu geben und einen anderen scheiße zu finden wenn es einem selbst besser geht. Ich kann dir eins mit sicherheit und der Erfahrung eines nicht zu kurzem Lebens sagen, dass Gott nicht jeder geich wichtig ist. Könnten ja mal tauschen, dann würdest du es wohl auch anders sehen. Aber du hast Recht, es ist eine absolute fehleinschätzung von mir, zu glauben, durch das Lesen irgendwelcher Artikel, wieder besser in die Spurzu kommen. Nein es deprimiert mich jedes mal mehr, zu lesen, wie jemand anderes mal wieder was so tolles zu erzählen hat. Was für den einen gilt gilt eben noch lange nicht für alle. Mir solls reichen, und dann schließe ich mich jetzt Mandys Worten an. Bin dann mal weg, komme aber nicht mehr wieder!!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.