Ich schäme mich!

Vorgestern schrieb ich, dass Dirk Bach plötzlich starb:

Dirk Bach – Wenn ein Leben endet….

 

Es gibt viele Menschen, die daran Anteil nehmen – ob Dirk nun ihren Humor traf oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Aber dann gibt es einige, deren Verhalten nicht nur im Angesicht der Tatsache, dass ein Mensch starb, unterste Schublade ist.

Ich bekam einige E-Mails, in denen sogar ich beschimpft wurde, warum ich über dieses "schwule Schwein" schreibe. Er hätte "Sünde über die Menschen und sein Umfeld gebracht".

 

Fremdschämen ist angesagt, wenn ich das lese!


Es geht nicht darum, jemandem den Mund zu verbieten, natürlich steht es jedem frei zu sagen, was er – nach seinem Wissen und Gewissen – für falsch und für richtig hält. Aber diese Freiheit hört auf, wenn dadurch Menschen erniedrigt werden (wahrscheinlich um sich selbst besser zu fühlen) – erst Recht, wenn sie bereits gestorben sind.

Wir werden in der Bibel mehrfach aufgefordert in Liebe zu handeln – aber von Liebe ist in so manchem Kommentar zum Tod von Dirk Bach wenig zu lesen. Das enttäuscht mich und macht mich einfach nur traurig.


Wenn der Himmel allen denen verwährt bliebe, die scheinheilig sind, dann würden sich die Reihen lichten.

Manche Christen betonen immer wieder, wie sie sich abgrenzen wollen von "der Welt" – das gelingt ihnen tatsächlich sehr gut. Denn die meisten Menschen "in der Welt" ziehen nicht so pervers über Dirk Bach her.

Auf gewissen Internetseiten – die es nicht wert sind erwähnt zu werden – ist von einer "Homo-Hölle" die Rede, wo Dirk nun angeblich "brennt" – ich kotze in hohen Bogen, wenn ich so eine Scheiße lese!!

Mir geht es nicht darum, eine Debatte zu entfachen, wie biblisch oder unbiblisch Homosexualität nun ist.

 

Ich schreibe das auf diesem Blog, um jeden zum Nachdenken zu bringen, wie wichtig es ist einen Menschen seinesselbst Willen zu lieben und zu respektieren, egal was er oder sie tut. Dabei geht es nicht nur um Schwule.

 

Schönen Tag!

Mandy
 

 

© Foto: pixelio.de

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 4. Oktober 2012 veröffentlicht.

79 Gedanken zu „Ich schäme mich!

Aufgrund der hohen Anzahl an Kommentaren erscheint zuerst das Kommentar-Formular.
Die Kommentare findest Du unter dem Formular :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Steffen

    Hallo Mandy, danke für Deine klare Ansage! Mir kommt auch das Kotzen……Es ist wirklich traurig, dass es wirklich solche Meinungen gibt!!
    Wir haben es alle nicht verdient bei Gott dabeizusein.Doch manche scheinen Gott selber zu sein, wenn sie so über andere urteilen.
    Es hat keiner das Recht jemanden zu richten oder zu verurteilen als Gott selbst.Bitte an die eigene Nase fassen.Wir machen doch alle jeden Tag " Scheiße" und das fängt in den Gedanken an.
    Wer sozusagen andere verurteilt der fängt am Besten bei sich selbst an!
    Ich gebe ja zu, dass es nicht leicht ist! Doch geht einfach mal in Euch!!
     
    Ok,weitermachen;)

    Antworten
  2. anti-satachrist

    Hallo Freaks,
    Ihr wundert Euch wenn sogenannte gläubige wiedergeborene bekehrte bibeltreue praktizierende etc etc . . .
    kurz EVANGELIKALE "Christen" nicht mit Blogs wie diesen einverstanden sind ?
    Wenn man "Sündern" gedenkt , die gerade solche biblisch fundiert ganz sicher in der Hölle WISSEN ?
    Du wunderst Dich Mandy, wenn Du , wie schonmal erwähnt, echt böse Kommentare von gerade solchen bekommst ?
    Ja wenn man eben diese ANDEREN "christen" zur genüge kennt, ob nun charismatisch, pietistisch oder sonstwie
    "echt" fromm….
    dann wundert einen sowas aber nicht mehr. Das Problemvon denen ist nämlich, das deren Glauben einzig und allein auf der Hölle basiert und dem aufrechten Glauben daran, und an den Teufel ganz wichtig ja….
    Denn in deren Augen ist jeder , der nicht so richtig an Hölle Tod und Teufel glaubt, womöglich gar kein richtiger
    geretteter Christ…

    Jaja aber was will man auch machen wenn man die Bibel so ernst nehmen muss um wahrhaft gerettet zu sein,
    also nicht in die Hölle zu kommen, weil man so einen höllischen Schiss um sein kleines bißchen Leben hat.
    Denn das soll man ja laut dem Herrn auch haben, aber man soll sein Leben nicht zu sehr lieben, sonst fährt man ja auch zur Hölle….
    hmmmm
    jaja so echte Sata-Christen habens halt nicht leicht, müssen die Wahrheit um Gottes Willen verteidigen, müssen bekehren bekennen um nicht nachher noch vom Herrn verleugnet zu werden und dann doch wieder ab in die Hölle.

    Jaja der christliche Glaube ist schon höllisch supergeil, gell ?

    Antworten
  3. Mike

    Amen – die Weisheit würde darin liegen zu unterscheiden. Das würde geistliche Reife bedeuten. “Nicht richten” bedeutet nicht nicht zu unterscheiden (zw. den Geistern, richtig und falsch, gut und böse etc…). Das ist eine Ausrede derer die “milchsüchtig” sind, weil sie nicht in Erkenntnis, Glauben und Unterscheidung wachsen wollen. “Wir” bedeutet wir Christen. Und ich verurteile nicht im Fleisch. Doch ich richte und unterscheide im Geist. Demut bedeutet Einsicht und nicht Ausrede. Busse und nicht Blabla… “Wir” wären gut bedient mal ein bisschen aus dem heutigen Friede, Freude, Eierkuchen-Scheiss-Gesülze herauszukommen und wieder die Wahrheit zu sagen indem wir die Welt konfrontieren. Wer ein Freund der Welt sein will, wird ein Feind Gottes. Sorry – das Wort Gottes unterscheidet. Und es ist klar. Dass die Welt es hasst ist auch klar. Wer ist bereit sich dem Hass in Schwachheit und Abhängigkeit zu Gott auszusetzen..? Es wird zuviel gebloggt. Wenn wirklich gekreuz(siegt), dann doch wohl am ehesten über das eigene Fleisch, die Sünde, die Welt, Fluch, Dömonen usw… – danach brauchen “wir” auch keine Steine zu werfen. Obwohl das NIE heisst, nicht das Böse beim Namen zu nennen.

    Antworten
  4. Mandy

    "Wir" schließt jeden einzelnen der hier kommentiert ein, oder? Was die Leute außerhalb von Facebook machen, weiß ich nicht – aber hier lästert nicht jeder. Alle in einen Topf stecken ist nicht gut.

    Antworten
  5. Patrice

    Gott weint um eine verlorene Seele und wir, was tun wir? Wir lästern über den Verstorbenen den Gott doch auch so geliebt hat!

    Antworten
  6. Karin

    Hallo Mandy,
    dein Kommentar gefällt mir sehr gut, du hast recht. Immer wieder vergessen wir, dass Gott uns Sünder liebt, bedingungslos, er gab seinen Sohn für uns….
    Er liebt den Sünder, aber nicht die Sünde und ich glaube es ist gerade egal ob wir lügen, mal ein wenig bei der Lohnsteuererklärung schummeln, jemand umbringen oder homosexuell sind. Unsere Sünde ist es die uns von Gott trennt und zwar jeden Menschen, denn wer ist schon ohne Sünde.
    Zum Glück ist Gott gändiger als wir und lieb, wie gesagt den Sünder…. so haben wir letztlich doch noch eine Chance, jeder von uns, auch Dirk Bach und wer weiß schon, ob er diese Chance nicht genutzt hat….

    Antworten
  7. Mike

    @ Antje – erstens “Weltbild” ist ein Verlag des Papstes hihihi… Spass bei Seite… Wir haben kein Recht bei jedem Angriff und jeder Beleidigung gleich wie die Welt zu reagieren. Daran sieht man unser Fundament. So oder so… Man sieht es an den Waffen deren wir uns bedienen. Zeige mir wie du unter Druck reagierst und es zeigt sich was in dir drin ist… Doch einmal am Licht können wir es (zum Glück) überwinden. Dann müssen wir beim nächsten Mal nicht wieder anklagen um “recht” zu bekommen… Wir können vielleicht sogar die andere Wange hinhalten.

    Antworten
  8. Antje

    @ Sonja hier geht es ja nicht in erster Linie ums ablästern, sondern auch um die Anfeindungen die Mandy zuteil wurden und das nur weil sie ihrer Trauer für jemanden kund getan hat, der wohl leider nicht in jedermann Weltbild paßte. Das ganze hat für mich auch was mit Menschenwürde zu tun. Vielleicht sollte da der ein oder andere auch mal drüber nachdenken. Denn was teilweise gepostet wird finde ich persönlich einfach nur GESCHMACKLOS!!!

    Antworten
  9. Mike

    Und den Stock kann man ja herausziehen (oder herausnehmen lassen…) und dann den Brüdern helfen – Denn das ist die gesamte Bibelstelle mit Jesu Aufforderung im Kontext hihihi… Ich empfehle die Bibelstellen immer ganz zu zitieren. Das verhindert das weit verbreitete “Sich-aus-der-Verantwortung-nehmen”. Stellt euch mal vor – mal abgesehen von wirklich doofen Kommentaren – man würde wirklich geschlossen gegen Sünde stehen. Nicht dass wir uns als besser überheben würden, sondern als gleichwertig für das Gute streitend. Immer der eigenen Schwachheit bewusst und demütig. Dennoch “gnadenlos” die Sünde anprangernd und bis aufs Letzte das Gute, den Weg, die Wahrheit und das Leben vertretend. Nicht gesetzlich sondern als Zeugnisse der Gnade Gottes die Gebote in Liebe haltend. Wir würden nicht (nur) verdammen – wir böten einen Ausweg und ständen für den (Weg zum) Himmel. Dass jemand in die Hölle kommt, kann man durchaus mal sagen – egal wie viele Humanisten, Atheisten oder Blauaugen davon beleidigt oder “betüpft” sind – denn es ist ja die Wahrheit!!! Und wer ist die Wahrheit? Ehrlich gesagt ist es ein Verbrechen an SELBSTSUCHT und MENSCHENFURCHT es nicht zu tun. Sich hinter falsch verstandener Liebe oder Angst zu verstecken. Genau bei solchen “Gelegenheiten” erinnert sich JEDER Mensch an seine eigene Sterblichkeit. Im Angesicht des Todes verliert der Sog der Welt seine Kraft. Nichts zu predigen heisst schon für sich Stellung zu beziehen! Trotzdem – den einzigen Ausweg vorzuleben, zu proklamieren, furchtlos und ohne Kompromisse den Verlorenen immer und immer wieder zu predigen (und damit die Tür zum Himmel zu öffnen) ist doch viel wichtiger, als sich darüber aufzuregen was nun irgendwelche Homepages schreiben. Immerhin ist Dirk Bach – wenn er nicht Busse getan hat – definitiv in der Hölle. Punkt. Alles andere ist Schrott und teuflische Schönfärberei. Besser wir warnen die Menschen!!! Sie zu warnen wäre wohl eher ein Akt der Liebe als einfach zu schweigen. Aus eigennützigen und feigen Gründen zu schweigen hat nichts mit der Liebe Gottes zu tun. Da geht es bloss darum selber nicht verfolgt oder abgelehnt zu werden. Jesus “verspricht” seinen Jüngern allerdings Ablehnung und Verfolgung. Die Frage ist, ob man den Preis zahlen will…

    Antworten
  10. Michael

    Es ist wahr: wir sollen unseren Nächsten lieben, aber es ist keine Liebe, wenn Sünde ignoriert und nicht beim Namen genannt wird. Scheinbar ist es nicht so leicht, den Sünder zu lieben und die Sünde zu hassen…

    Antworten
  11. Fabia

    Ich schätze Dich sehr für das, was Du sagst und tust! Wer von uns ist ohne Schuld, dass er /sie das Recht hat das Fehlen Anderer so zu verhetzen. Wir sollten uns alle in Demut üben. Würden wir hier auf facebook ausgesiebt nach unseren Fehlern, ich weiß nicht, wer übrig bliebe…

    Antworten
  12. Elvira

    Recht hast Du !!! Bin zwar kein D.B. Fan, aber Häme und Hetze ist wie finsteres Mittelalter..das braucht kein Mensch !

    Antworten
  13. Harald R.

    Himmel und Hölle ist keine Frage dessen, wie gut oder schlecht ich bin, sondern ob mein Leben Jesus gehört.
    Alles andere ist ein Wachsen in der Erkenntnis und dessen, was ich aus Gottes Wort verstehe.
    Jedem werden irgendwann zwei Fragen gestellt :
    Ist dein Name im Buch des Lebens ?
    Warst du treu ?
    Und spätestens da wird jedem klar werden, dass er nur Rechenschaft für sich selbst ablegen muss…..
    Ich hab so einen dicken Stock in meinem Auge…. da kann ich ganz schlecht dran vorbeigucken um den Splitter bei einem anderen zu sehen…..

    Antworten
  14. Sonja

    hört doch auf über eure glaubensgeschwister zu lästern, das ist genau so daneben wie über bach zu lästern. ja, wir sind alle menschen, und auch ich hab schon gelästert und werde es wahrscheinlich wieder tun….. wir alle machen JEDEN Tag Fehler, aber es bringt doch nichts nun über “dumme” christen herzuziehen…

    Antworten
  15. Teresa

    Wenn man sowas liest, unglaublich. Da ist mir dann die Welt lieber.
    Weil auch Dirk Bach war ein Mensch. Schwul oder nicht. Diese ganzen "Trennungen" und "Bewertungen", wozu soll das gut sein??
    Naja sehr unschön dann das zu lesen, wie Menschen "beschimpft werden". Wozu das gut sein soll??
    Nimm es Dir so wenig wie möglich an, Mandy. Traurig, dass Dir das passiert und auch echt Mist sowas.
    Lieben Gruß, Teresa

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hallo Teresa.

      Ich denke es geht nicht drum sich irgendwem anzuschließen, sondern sich seine eigene Meinung zu bilden und mit Gott in Kontakt zu bleiben. Kein Mensch ist perfekt, ob er nun Christ ist oder nicht.

      Ich denke das die Leute, die andere mit runtermachen, vielmehr mit sich selbst ein Problem haben und das finde ich traurig – mit mir oder auch Dirk Bach hat das wahrscheinlich gar nichts zu tun.

      Antworten
  16. irene

    bin jetzt mal schnell über alle diese postings hier und über den besprochenen blog drübergefahren, am hochmütigsten und und erträglichsten finde ich den eintrag "gott hasst homosexualität". wer bitte maßt sich an zu wissen, was gott hasst?
    im übrigen passen gott und hass für mich gar nicht zusammen. paulus war auch nur ein diener gottes, und vieles was er geschrieben hat, muss auch im context seiner zeit gelesen werden. wenn wir aus seinen worten eliten der gerechten bilden, dann haben wir nicht erkannt, was jesus will: liebt einander, wie ich euch geliebt habe!!! die schwerste aufgabe des lebens, und auch die einzig sinnviolle und eine sehr edle! als naturwissenschafterin komme ich jetzt trotzdem nciht umhin, gewiss zu sein, dass homosexualität wie alle vielfältigen formen des lebens platz in seiner bunten schöpfung hat. habt ihr noch nie von den schwulen amseln gehört? in den usa gibt es sogar clubs, die nach ihnen benannt sind :-)
    mach weiter so mandy, und lass dich nicht beirren. gottes segen ruht auf dir.

    Antworten
  17. Katrin der Nichtzwilling

    Mandy kotzt in hohem Bogen … .
    Wenn ich das lernen kann … .
    Es gibt bestimmt bald Gelegenheiten es anzuwenden.
    Der Herr segne gerade die, die ihn nicht kennen, ihn nicht erkannt haben bisher. Ich hab ihn auch lange nicht erkannt, viele Jahre nicht. Ich bin froh, dass ich ihn erkennen durfte.
    Was in der letzten Sekunde vor dem Tod zwischen Jesus und einem Menschen passiert – keiner von uns weiß das also bitte Vorsicht! Gott liebt alle Menschen!
    Es könnte sein, dass Dirk Bach im Himmel sitzt und mitschreibt und jeder Spötter der dann da ankommt … . Ich mochte die Sendung nicht aber trotzdem – Dirk Bach hat Erfahrung mit dem Dschungel.

    Antworten
  18. Bettina

    Danke liebe Mandy, danke, danke!!
    In der letzten Zeit habe ich mich fast dafür geschämt, dass ich Christ bin – ich habe so derart menschenverachtende Kommentare über  Dirk Bach lesen müssen, einfach beschämend! Natürlich waren da auch säkuläre Kommentare dabei, aber die meisten waren leider  "christliche". Da habe ich mich manchmal gefragt, woher denn diese Homophobie kommt. Warum wird die sexuelle Ausrichtung als die Paradesünde schlechthin benützt? Ich bin der Meinung, es gibt keine bessere oder schlechtere Sünde vor Gottes Augen. Wenn wir Jesus nicht angenommen haben, landet jeder Mensch in der Hölle – ob schwul oder hetereo. Hoffen wir, dass Dirk dieses Schicksal erspart bleibt. Ich mochte ihn und seinen Humor nämlich. Mandy und genau weil du dieses Statement geschrieben hast, deswegen finde ich dich so klasse. Be blessed und mach weiter so!!!!!

    Antworten
  19. Katrin

    Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein. Das sagt Jesus- Das Feld wurde geräumt und Jesus sagt zu der Frau – Deine Sünden sind dir vergeben! Gehe dahin Frieden und sündige fortan nicht mehr!!!!!!!!

    Ja Jesus liebt uns ALLE !!!!!! Er fordert uns jedoch auch auf ein besseres Leben zu führen als bisher. Er ermahnt uns mit schlechtem Verhalten aufzuhören und uns ganz an ihn zu halten . AMEN

    Antworten
  20. Katrin

    Ich meine das “Dirk Bach” Gott nicht nahe gewesen ist! Bin mir aber nicht sicher. Es tut mir für ihn leid, so gestorben zu sein. Mal abgesehen davon – mein Onkel vegetiert gerade so dahin, da er dem Alk verfallen ist ! Ich werde für Ihn beten – ihr auch???? Danke.

    Antworten
  21. Renate

    keiner weiß, wie er privat war. er hat sich selbst vermarktet und wenn es nicht angekommen währe, hätte es nicht funktioniert. ich habe nichts gegen homosexualität, solange die menschen sich lieben und miteinander klar kommen ist doch nichts dagegen zu sagen. gedanken mach ich mir über die menschen, die ihre frauen und kinder schlagen oder mißbrauchen und dann evtl noch scheinheilig in die kirche rennen.

    Antworten
  22. Ille

    Stet es uns zu, Menschen zu verteufeln und über diese Menschen zu urteilen? M. E. nach nicht. Wobei… hehe ich tu es zu oft zu gern xD

    Antworten
  23. Daniel

    Aber zum Glück entscheiden nicht Christen, wer in die Hölle kommt und wer in den Himmel, für manche Christin bin ich auch ein Kandidat für die Hölle, aus den merkwürdigsten Gründen (von lange Haare, Tättoowierungen ,Punk-Musik, bis hin zu Kirche-gehen-am-Sonntag oder Scheidung). Manche Christen sind ganz schnell mit Urteilen und verdammen. Dabei wäre es doch gut das zu machen, was Jesus gemacht hat: Die Menschen zu lieben. Niemand kommt in die Hölle, weil er Homoxexuel ist und eine Homo-Hölle (gemeint ist wohl eine Hölle für Homosexuelle), die gibt es nicht…

    Antworten
  24. Thomas

    klasse von dir, so zu reagieren. schämen?lachhaft, stolz kannst du sein. dennoch ist das thema homosexualität immer ein diskussionswürdiges thema. ich würde das nicht auf einzelne menschen beziehen wollen. da gibt es genauso viele gute und faule früchte, wie bei allen anderen menschen auch. generelle aussagen stehen hier doch sehr konträr zu einander. leider ist sexualität in ihren vielen fazetten immer noch ein ziemliches tabuthema in der kirche. liegt wahrscheinlich an den vielen eigenen entgleisungen. für mich war und ist sexualität immer ein bestimmendes element meines lebens. und absolut nicht alters oder intelligenz abhängig.

    Antworten
  25. Reiner

    Es gibt hier genug Stümper die wisse vieleicht wie gott geschrieben wird aber gottes erkenntnis komm woanders Herr! Schönen Gesegneten Tag Noch KnallKopp!!!!!

    Antworten
  26. Helga

    wir alle müssen damit leben, dass es überall – auch bei Christen- dumme Menschen gibt. Oftmals sind die dümmsten die arrogantesten. Viel Kraft beim Ertragen, besser noch: Ignorieren von dummen Kommentaren!

    Antworten
  27. Reiner

    Du bist ja ne Liebe,wer hat den gesagt das ich Dirk Bach Hasse? Im gegenteil,ich behaubte sogar das mann nachgeholfen hat warscheinlich stand er im weg wegen erfolg,aber nun er ist nun mal nicht mehr da und möge Gott ihn Seelig Haben,Mein Bibelvers für Dirk 1.Samuel 16,7 In Memory <3

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Niemand behauptet das Du Dirk hasst – zumindest weiß ich nichts davon. Wieviel Wahrheit letzendlich durch die Medien “zu uns” durchdringt wissen wir nicht, dennoch denke ich nicht das es Mord war, sondern eher ein plötzlicher Herzinfarkt o.ä.

      Antworten
  28. Reinhard

    … Du hast Dich mit Deiner Hommage an Dirk Bach schon ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt, finde ich.
    Aber gut, persönlich kannte ich ihn nicht. Und so wie er bei mir in Shows oder Talkrunden 'rüber kam, war er doch jemand, der einen etwas aufgesetzten Humor vor sich her trug, und ansonsten vermittelte: "Ich hab alles im Griff, ich kann machen was ich möchte !"
    Wie gesagt, ich kannte ihn nicht, und seinen Dauer-Humor fand ich mitunter ziemlich unangenehm.
    Als ich von seinem Tod hörte, kam mir spontan in den Sinn: "Tja, jetzt hat ihn der Ewige gerufen ! – und niemand kann dagegen etwas tun, kein Reichtum, Geld, Fortschritt oder sonst was !" – Gott bleibt der Souverän, nach wie vor.
    Genau wie bei dem reichen Kornbauern in Luk. 12:19-21:
    Dann kann ich zu mir selber sagen: Nun hast du einen großen Vorrat, der für viele Jahre reicht. Ruh dich aus, iss und trink und freu dich des Lebens!     Da sprach Gott zu ihm: Du Narr! Noch in dieser Nacht wird man dein Leben von dir zurückfordern. Wem wird dann all das gehören, was du angehäuft hast?     So geht es jedem, der nur für sich selbst Schätze sammelt, aber vor Gott nicht reich ist.    

    Das ist für mich das Resumé aus dem plötzlichen Tod dieses Mannes.
     
    Gottes Segen sei mit Dir, (und Danke für deinen Blog !)
    Reinhard

    Antworten
  29. Marlies

    Da frage ich mich oft, wie wir unsere Mitmenschen für Jesus gewinnen wollen, wenn einige so lieblos und abschätzend über sie herziehen, die halt einfach etwas anders sind.

    Ich kenne eine Frau, die als Kind von einem Jugendpastor einer Freikirche missbraucht worden ist. Als Erwachsene liebte sie dann eine Frau. Ist ihr das zu verdenken? 

    Warum gehe ich wohl in eine Kirche, die gross genug ist und ich mich dadurch in der Masse verstecken kann?  Weil ich genau so Kommentare aus dem Wege gehe, nicht weil ich lesbisch bin, sondern einfach nicht so lebe, wie sich das einige Christen wünschten und sich vorstellen. Jede Frau und jeder Mann hat seine Lebensgeschichte. Und da wünschte ich mir mehr Barmherzigkeit unter Christen. Ich bin aber so was von froh, dass Jesus einen Dirk und auch mich liebt und uns nicht aufgibt, sondern sogar für uns gestorben ist und auch für all den Scheiss den ich gemacht habe und sicher auch noch machen werde. Gott sei Dank muss ich nicht perfekt sein und liebt er mich so wie ich bin!

    Antworten
  30. Gabi

    mutig das zu schreiben, aber ich pflichte dir hundertprozentig bei, egal ob jemand schwul ist oder nicht es ist sein Leben und das haben wir zu respektieren, seltsam was manche Christen unter christlich verstehen…..

    Antworten
  31. Olli

    Ein klares Statement, und schlimm genug, dass z. B. Martin Dreyer oder Du als Christen überhaupt so ein Statement abgeben müsst. Es ist unerträglich, dass von christlicher Seite speziell Homosexuelle so gehasst werden, dass sie sogar noch im Tode verfolgt werden müssen. Dem Anschein nach war Dirk Bach nicht gerettet nach biblischem Verständnis, und das sollte einen Christen sehr traurig machen und nicht hämisch oder hasserfüllt. Ein Christ sollte jede Sünde egal welcher Art hassen und auf sie mit Betroffenheit reagieren, vor Allem die, die er selber begeht. Man sollte sich auch im klaren sein, dass man mit dieser Art Hexenjagd Schwule und Lesben in einen Weg von Jesus weg drängt. Hass, Geiz, Elternhass, andere Menschen als den Partner begehren, Raffgier, Völlerei, nicht gastfrei sein, Rassismus, Hurerei, Pornographie, Diebstahl, sich besaufen, alles Beispiele für Sünden. So, und wer das nie tut oder auch noch nicht mal ab und an tun würde, der werfe jetzt mal den ersten Stein auf Dirk Bach. Und sehe dann mal zu, wie er das Gott erklärt.

    Antworten
  32. Matthias

    >> um jeden zum Nachdenken zu bringen, wie wichtig es ist einen Menschen seinesselbst Willen zu lieben und zu respektieren <<
    Sehr gut auf den Punkt gebracht.

    Antworten
  33. Johannes

    Endlich spricht es MAL einer aus. Danke liebe Frau von Gekreuz(siegt). Über andere ablästern und sich dann wohl vorher noch die Sendungen von ihm angeschaut haben. So was geht echt nicht. Es gibt keine kleinen oder große Sünden bei Gott, auch nicht wenn man Homosexuell ist. Aussderdem liebe Freunde seine Sexuelle orientierung macht doch grad mal 5 % von ihm aus. Ohhhhhh man, so was darf echt nicht war sein. Richte nicht, so wirst du nicht gerichtet. Es ist nicht unsere Aufgabe UNSERE Mitmenschen zu richten, das macht alleine NUR Gott.

    Antworten