Jesus will der Chef in Deinem Leben sein!

Schwimmen tut man im Wasser. Denn schwimmen an Land macht keinen Sinn.

An Land kann man zwar die Armbewegungen nachmachen oder man kann sich quer über einen Stuhl legen und die Beinbewegung vom Schwimmen nachahmen. 

Schnorchel, Taucherbrille und Flossen kann man auch anziehen… 


Doch man wird es so nie lernen… nur im Wasser kann man Schwimmen lernen!

 

Manche Menschen versuchen mit "Trockenübungen" Christ zu werden. Trockenübungen wie Gutes tun, in die Kirche gehen, Kohle spenden, vielleicht auch beten und in der Bibel lesen.

 

Doch Jesus sagt:


"Das reicht nicht, ich möchte gerne Chef Deines Lebens sein!"

"Nicht wegen meiner guten Taten werde ich von meiner Schuld freigesprochen, sondern erst, wenn ich mein Vertrauen allein auf Jesus Christus setze."
Römer 3, 28

Du kannst Jesus bitten, dass er Dein Leben mit Dir lebt und Dich verändert. Der wird sich was freuen, denn er ist Dein BIG Daddy, der Dich annimmt wie Du bist. Wenn Du das möchtest und ihn drum bittest, dann wird er den heiligen Geist zu Dir schicken – dass ist seine Power.

 

"Alle, die sich vom Geist Gottes regieren lassen, sind Kinder Gottes. Denn der Geist Gottes, den ihr empfangen habt, führt euch nicht in eine neue Sklaverei, in der ihr wieder Angst haben müsstet. Er macht euch vielmehr zu Gottes Kindern.
Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: "Vater, lieber Vater!"
Gottes Geist selbst gibt uns die innere Gewissheit, dass wir Gottes Kinder sind."
Römer 8, 14-16

 

Wenn Du willst, dann kannst Du so beten:


Jesus, ich brauche Dich. Bitte vergib mir den Mist den ich angestellt habe.
Danke, dass Du Dein Leben für mich gegeben hast. Danke!
Ich gebe Dir mein Leben, sei der Chef darin und füll mich mit Deiner Power, dem heiligen Geist, ab!

Amen (d.h. genauso ist es!)

 

Wenn Du auf Gott vertraust dann spring ins Wasser – hab keine Angst, mit ihm wirst Du nicht absaufen.

Er wird Dich stark machen! Bist Du dabei?

 

Sei fett gesegnet
Deine Jesus Punk

 

Foto: Dhammika Heenpella / Images of Sri Lanka / flickr.com

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 10. Dezember 2011 veröffentlicht.

8 Gedanken zu „Jesus will der Chef in Deinem Leben sein!

  1. Bernd

    kann ich nur bestätigen was Frau Punk da “verzapft” :D – wenn du Jesus als deinen Chef in deinem Leben akzeptierst dann können auch hohe Wellen oder ein tiefer Strudel kommen und du wirst NICHT UNTERGEHEN………..habe ich die letzte Woche “am eigenen Leib” erleben dürfen wie GROSS Jesus ist. Hallelujah

    Antworten
  2. Reinhard

    Wie gut dass es solche Menschen wie Dich gibt, sei behütet und gesegnet. Ab jetzt bist auch in meiner exklusiven Facebook Normalo Plauderei ein Highligth ( wenn Du magst) LG 

    Antworten
  3. Dorothea

    bei Durststrecken denke ich an eine Ansprache von Joyce Meyer,USA,die mal sinngemäss sagte,okay,Jesus ist jetzt vielleicht weit weg,aber ich entscheide mich,ich glaube trotzdem weiter an IHN….und ich entscheide mich jeden Morgen neu.Zurzeit geht es mir damit gut.

    Antworten
  4. Stephan

    In der letzten zeit mache ich mir echt Gedanken über die Aussage:
     
    ich glaube an Ihm (Jesus)
    ich denke das wir hier das ganze aus 2 Sichtweisen sehen können.
    zum einen: Ich gehe meinen Lebensweg MIT Jesus, ich schaue AUF Jesus, er ist BEI MIR, ER begleitet mich auf meinen Wegen usw.
    oder aber wir kommen in das Bewußtseins der Sohnschaft in CHristus Jesus.
    Dabei wird Jesus nicht mehr als NEBENHER gesehen, sondern wie es uns die Schrift sagt: So wie er ist sind auch wir.
    Galater 3.26 (denn ihr alle seid durch den Glauben Söhne Gottes in Christus Jesus,
    27 denn ihr alle, die ihr in Christus hinein getauft seid, ihr habt Christus angezogen.)
     
    Und wir die Werke Jesus tun, also, Jesus durch uns!
    Das würde die Sicht in der Sohnschaft auf einen nebenher laufenden betrauenden Jesus aufheben und uns in die Position des Sohnes und deren Autorität führen wo WIR als Botschafter an Jesus statt SEINE Werke tun.
     
    Ich hoffe ihr könnt den Gedanken Gang nachvollziehen!

    Antworten
  5. Stephan

    Nachtrag:
     
    Was mir oft und auch hier fehlt ist die Lehre und Erkenntis über 2.Korinther 5.17 die neue Schöpfung/ Kreatur
    Wir sind *nicht* mehr Seele, sondern *Geist* unsere neue NATUR!
    Die Stellung von Geist- Seele- Körper .
    Wer nun von neuen geboren ist, das heißt aus Gott geboren ist, ist Geist, siehe
    Johanes 3.5-8
     Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist3 geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen!
    6 Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist.
    7 Wundere dich nicht, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden!
    8 Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist jeder, der aus dem Geist geboren ist.
    Schlachter2000
     
    Wenn wir das in Betracht ziehen und uns unsere neuen Natur bewußt werden in Christus Jesus werden wir schneller aus Depressionen und Schwächen und Seelorerischen Bindungen herausbrechen als wir schauen können, denn wo der Geist des Herren ist- IST Freiheit von Seelischen Bindungen und Verletzungen, denn unser Geist ist Vollkommen und Heil und Gesund, DAS ist unser Fokus in Christus Jesus, NICHT die Umstände und Situationen, DAS dürfen wir mehr und mehr Erkennen und Verstehen um es zu ERleben.
    Das ist das Leben was Jesus uns gegeben hat, wo geschrieben steht im
    Johannes 10.10
     
    Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluß haben.
    Schlachter2000
     
    Amen
     
     

    Antworten
  6. Mandy Artikelautor

    Hallo Stephan,

    so ganz kapiere ich nicht was Du sagen willst…. aber so halb vielleicht ;-)

    Ich denke Gott macht uns sich selbst (Jesus) ähnlicher….. also mit der Nächstenliebe, den Gedanken und so. Wir werden aber nie wie Gott werden. Sind ja immer noch Menschen. Gott geht trotzdem MIT uns, ist BEI uns und alles wie Du sagst.

    Ich weiß nicht genau ob Du das so meinst.

     

    "Wir sind nicht mehr Seele" – ähm, soll heißen wir haben keine Seele mehr? Also ich bin Körper, Seele und Geist?

    Ich glaube wir drücken uns verschiedenen aus und so hab ich Schwierigkeiten überhaupt zu verstehen was Du sagen willst. Also falls ich Dich falsch verstanden habe… kann schon sein.

    Antworten
    1. Stephan

      Hallo JP
      ich versuche das mal kurz zusammen zu fassen :-)
      also, wir waren ohne Gott gelebt und bestimmt durch das Fleisch (Seele), also- irdisch bestimmt und gesinnt.
      Durch die *wiedergeburt* ich denke das Wissen wir was Jesus damit meint, sind wir von *neuen* geboren.
      Und die Schrift sagt uns: Was aus Gott geboren ist- IST Geist.
      Weiterhin sehen wir das DIE durch den heiligen Geist geleitet werden- Gottes Kinder sind.
      Also werden wir nun als Kinder Gottes durch den heiligen Geist geleitet, nicht mehr durch die Seele, die Wille-Gefühl-Verstand beinhalten.
      Der heilige Geist wird/ kann uns oft Dinge zeigen/ führen die GEGEN dem gehen was wir Fühlen (Seelisch)
      (zB sagt uns der heilige Geist gibt dies und das, obwohl wir uns so gar nicht dannach fühlen :-) )
      Du hast Recht, WIR sind und WERDEN nicht Gott.
      Aber wir sind eines Geistes mit IHM. Gott sieht uns im Geist, nicht im Fleisch, den das ist mit Christus am Kreuz gestorben.
      Es heißt ja auch, so haltet euch für gekreuzigt, der Sünde gestorben, auch wenn wir noch sündigen, so sind wir vor Gott keine Sünder mehr, den wir sind durch Jesus: Geist
       
      Was wir verstehen müssen ist: Wir SIND Geist (durch die wiedergeburt) mit einer Seele (die unter die waschung/reinigung/unterordung des Geistes muss durch das Wasserdand und veränderung unserer Sinne- durch das Wort Gottes) und wir leben in einem Körper.
       
      Die Welt die Gott nicht hat, hat diesen heiligen Geist nicht, deswegen können Sie weder uns noch die Schrift Gottes erkennen und verstehen!
      wow- ich hoffe du kannst mir folgen JP, es ist ein Thema was man nicht in 2-3 Sätzen packen kann. aber es ist Grundlehre und Verständis um zu verstehen wer wir nicht mehr sind und was geworden ist durch Jesus am Kreuz.
      Denke über das Thema helfen Bücher von Hagin und Wommack sehr gut, die das sehr verständlich lehren aufgrundlage der Schrift.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.