Gorillamutter rettet einem Jungen das Leben

August 1996 im Zoo von Brookfield (US-Bundesstaat Illinois):

Ein dreijähriger Junge unternimmt mit seinen Eltern einen Zoobesuch. Beim Gorillagehege steigt der Kleine über eine Absperrung und stürzt sechs Meter tief in das Gehege. Er schlägt auf dem Betonboden auf und bleibt bewusstlos liegen.

Was dann geschieht, hält ein Zoobesucher mit seiner Videokamera fest: Binti Jua, eine Gorillamutter, nähert sich als erstes den lebensbedrohlich am Kopf verletzten Jungen. Das Gorillaweibchen hebt den Kleinen ganz vorsichtig auf, schützt ihn vor den sechs anderen Gorillas und trägt ihn vorsichtig zu einer Eingangstür, wo Wärter und Notarzt ihn erreichen können.


Binti, die bei ihrem Tun ihr eigenes Junges auf dem Rücken trug, wird als selbstlose Retterin gefeiert.

Der Junge wird sofort ins Krankenhaus gebracht…. er überlebt und ist heute wieder ganz gesund.

 

Was brachte das Gorillaweibchen dazu, dass Menschenkind zu retten?

Lag es an ihrem mütterlichen Instinkt?

Oder daran, dass sie sie selbst von Menschen aufgezogen worden war?

 

Dennoch…. für einen Gorilla ist ein Mensch völlig fremd.

Er riecht anders, er spricht anders, er sieht ganz anders aus…

 

Wenn ich sehe wie Menschen manchmal mit Menschen umgehen, die anders sind, dann könnte man fast meinen, dass wir erst lernen müssen wie wir es richtig machen. Vielleicht gibt es deshalb in der Bibel dazu einige Stellen:

"Ausländer sollt ihr nicht unterdrücken oder bedrängen. Denkt daran, dass ihr selbst Ausländer in Ägypten gewesen seid."
vgl. 2. Mose 22,20

"Für alle, die im Land Kanaan leben – ob Einheimische oder Ausländer -, sollen die gleichen Gesetze gelten. Denn vor mir sind alle Menschen gleich. Dies gilt für alle Zeiten und für alle eure Nachkommen.

Ausländer, die bei euch leben, haben dieselben Rechte und Pflichten wie ihr selbst."
4. Mose 15, 15
"Ihr sollt feiern und fröhlich sein zusammen mit euren Söhnen und Töchtern, euren Sklaven und Sklavinnen, den Leviten, den Ausländern sowie den Witwen und Waisen, die in euren Städten wohnen."
vgl. 5. Mose 16,14
 

Diese Regeln wurden von Menschen aufgeschrieben, die vor ganz vielen Jahren lebten und mit Sicherheit total anders ticken wie wir heute. Trotzdem wird hier klar, wie Gott sich den Umgang zwischen uns vorstellt.

 
Behandle jeden wie Du selbst behandelt werden möchtest. Schließe niemanden aus, der anders ist als Du – schütze ihn, wenn's dran ist!
 
Denk an Binti Jua….
 
 
Sei fett gesegnet
Deine Mandy
 
 
 
Hier ist Binti Jua mit ihrem Sohn Bakari ;-)


Fotos: EdicolaWeb; Quelle: u.a. Spiegel Spezial

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 29. November 2011 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „Gorillamutter rettet einem Jungen das Leben

  1. Dodo

    Das ist ein wunderbares Erlebnis und wie schön, dass es auch dem Jungen gut geht. Dem Gorilla muss man eine extra Portion Bananen und Obst geben. Die Bibelstellen oben sind sehr gut
    DANKE Mandy ;-))

    Antworten
  2. Christian

    Nett, rührend, toll! Hinsichtlich manch fehlender Barmherzigkeit in der gesellschaftlichen Gemeinschaft sollte man dies auch als weiteren Beweis dafür verwenden können, dass der Mensch eben keinesfalls vom Affen abstammt : )

    Antworten
  3. Christian Tomm

    Nett, rührend, toll! Hinsichtlich manch fehlender Barmherzigkeit in der gesellschaftlichen Gemeinschaft sollte man dies auch als weiteren Beweis dafür verwenden können, dass der Mensch eben keinesfalls vom Affen abstammt : )

    Antworten
  4. Uwe

    Liebe Mandy
    wie oft musste ich schon Dinge in der Tierwelt beobachte die bei uns Menschen schon verloren gegangen sind, wie z.B. die Aufzucht einer Thomsen Garzelle durch eine Löwin, oder unsere Hunde und Katzen wie Treu und Liebevoll gehen sie mit uns um. Manchmal könnte mann meinen die Erweckung sei unter den Tieren schon Passiert, und wir Menschen besonders wir Christen von denen mann es Erwarten soll? … ja auch ich muß mich das fragen, aber manchmal habe ich denn Eindruck das Gott uns was da durch sagen möchte das wir uns daran ein Beispiel nehmen sollen. Genauso wie der Sture Esel Bileam gewarnt hatte Dummheiten zu machen. In diesem sinne Gott mit euch

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.