Ein Stadion voller Engel

Ich habe heute gebetet und dann gab mir Gott den Tipp, mal etwas über Engel zu schreiben.

Hm…

Ich gebe zu Engel sind für mich bis dahin kitschige Figuren mit Flügeln, die gerade zu Weihnachten in jedem Geschäft rumbaumeln.

Aber gut, dann guck ich eben mal in die Bibel, um rauszufinden was da über Engel drin steht. Bibelserver befragt… der sagt mir, je nach Bibel Übersetzung, dass es durchschnittlich um die 300 Stellen gibt, wo es um Engel geht. Komisch, ist mir nie aufgefallen.


Wenn da drin so oft von Engeln berichtet wird, dann sind die wohl auch wichtig.

Mir fällt auf, dass Engel sowas wie Herdentiere sind. Ich habe jetzt nicht alle Bibel – Engels – Stellen gelesen, aber die, die ich gelesen habe da treten die Engel oft in großen Scharen auf.

Ich möchte Dir heute einen kleinen Überblick geben was Engel eigentlich so für einen Job machen… deshalb etwas rumbibeln.


Also mal los:

Im Hebräer Brief steht was von einer großen Party, wo tausende von Engeln auf der Matte stehen:

"Da werdet ihr euch mit Tausenden von Engeln treffen und bei einer großen Party für Gott abgehen!"
Hebräer 12,22 Volxbibel

Als Jesus von Soldaten gefangen genommen wurde, sagte er zu seinem Freund:

"Weißt du nicht, dass ich nur meinen Vater um Hilfe zu bitten brauche, und er schickt mir sofort mehr als zwölf Legionen Engel?"
Matthäus 26, 53

Wiki sagt mir, dass eine Legion 3000-6000 Soldaten umfasst. Eine Legion mal zwölf ergibt dann max. 72 000 Engel. Bruddaaal. Im Berliner Olympiastadion sind in etwa genauso viele Sitzplätze vorhanden.

Ein Stadion voller Engel. 

In der Offenbarung habe ich noch eine Stelle gefunden,  wo Johannes beschreibt wie das mal im Himmel so aussehen wird. Da steht drin:

"Danach sah ich viele Tausende und Abertausende von Engeln, eine unzählbare Menge, und ich hörte, wie sie gemeinsam etwas riefen. Sie standen um den Thron,"
Offenbarung 5, 11

Jetzt stelle ich mir mal vor, wie es wäre wenn man die sehen würde?! Tausende von Engeln um mich rum.

Hocken die alle in meinem Wohnzimmer? Sitzen neben mir auf dem Sofa, auf dem Fußboden oder auf den Regalen? Oder fliegen die hier rum?

Stell Dir vor Du hättest eine wichtige Prüfung, hast totale Angst und bist tierisch aufgeregt…. und dann  würdest Du die vielen tausend Engel um Dich  rum sehen, wärst Du dann entspannter?

Oder wenn Dein Sohn mal wieder die neusten Stunts mit seinem BMX Rad übt und Du würdest die vielen Engel sehen, die ihn schützen…. hättest Du dann weniger Angst um ihn? 


Ich denke Engel leben irgendwie in einer anderen "Dimension" als unsereiner und unsere Vorstellungskraft reicht gar nicht aus, um sich vorzustellen wie das wohl so aussieht.

Dann habe ich noch verschiedene Bibelstellen gefunden, wo drin steht das diese Engel auch total viel Power und Macht haben. Paulus schreibt z.B., dass Jesus…

… mit allen seinen mächtigen Engeln vom Himmel kommen wird.
2.Thessalonicher 1,7

 

Eine wichtige Sache, die ich bei meiner Engel Tour durch die Bibel festgestellt habe: Die Engeln hören, so wie ich es verstehe, nur auf Gott und beten ihn an.

"Alle Engel sind nur Wesen, die Gott dienen. Er sendet sie aus, damit sie allen helfen, denen er Rettung schenken will."
Hebräer 1, 14

 

"Und alle Engel standen rings um den Thron und um die Ältesten und die vier lebendigen Wesen. Und sie fielen vor dem Thron nieder und beteten Gott an. Sie riefen: »Amen! Lob und Herrlichkeit und Weisheit und Dank und Ehre und Macht und Stärke gehören unserem Gott für immer und ewig. Amen!«
Offenbarung 7, 11-12

 

Jesus sagt das Engel seinem Vater im Himmel nahe stehen:
 

"Denn ich sage euch, dass ihre Engel im Himmel meinem himmlischen Vater stets besonders nahe sind."
Matthäus 18,10

 

Die Engel dienen also Gott und somit auch Jesus:

»Alle Engel Gottes sollen ihn anbeten.«
Hebräer 1, 6

 

Eine sehr bekannte die Bibelstelle, die öfter mal auf Grußkarten steht ist diese:

"Denn Gott hat seine Engel ausgesandt, damit sie dich schützen, wohin du auch gehst."
Psalm 91, 11

 

Es gibt wahnsinnig viele Stellen in der Bibel, wo von Engeln die Rede ist. Am besten Du liest selbst mal nach, dass kannst Du ganz gut bei Bibelserver tun. Eine meiner Lieblingsstellen zum Thema "Engel" zum Abschluss:

 

"Genau so freuen sich auch die Engel Gottes, wenn ein einziger Sünder zu Gott umkehrt."
Lukas 15, 10

 

Ich möchte Dir noch zwei Fragen stellen:

  1. Was meinst Du – werden auch Menschen von Engeln beschützt, die nicht an Gott glauben?
  2. Hast Du selbst etwas mit Engeln erlebt? Erzähl mal.

 

Ich wünsche Dir ganze Legionen von Engeln. Sei gesegnet durch sie.
Deine Jesus-Punk
 

HAMMER Song – gefällt mir sehr!

© Foto oben: Cartoon von Mike Waters
Text: Inspirationen aus dem Buch "Durst" vom Max Lucado

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 17. Oktober 2011 veröffentlicht.

29 Gedanken zu „Ein Stadion voller Engel

  1. Mandy

    Es macht ja auch Spaß und der Segen überwiegt dem dicken Kopp. Etwas Kopfweh heute. Am Anfang denkt man… “och schreib ich mal schnell wat über Engel” – naja dann dauert es doch länger. Seit dem Mittagsessen dran gesessen und jetzt schon bald wieder Abend. Dann freue ich mich sehr, wenn es jemand liest und sich ermutigt fühlt ;-)

    Antworten
  2. Georg

    τί οὖν ἐροῦμεν πρὸς ταῦτα;

    die fragen für mich sind bei dem blogeintrag:
    1) was lernt uns das?
    2) welche (konkreten und/oder praktischen) schlussfolgerungen ziehen wir nun daraus?

    Antworten
    1. Deborah

      was es uns lehrt?
      …vllt, dass wir nicht so allein sind, wie wir denken….nur weil wir das Unsichtbare nicht sehen?
      dass Gott uns so liebt, dass er uns durch seine Boten helfen lässt?
      dass die romantischen Putten mit den Power-Engeln der Bibel nichts gemeinsam haben
      dass die rosa-esoterischen Engel nichts mit den Power-Engeln der Bibel gemeinsam haben
      dass mancher Widerstand diese Strasse zu gehen und eine andere zu nehmen auf das im Wegestehen eines Dieners Gottes zurückzuführen sein kann?
      wenn es Gott so wichtig war, so reichlich über Engel in der Bibel zu schreiben, wir darüber Bescheid wissen sollten… und wenn es nur dazu dient, sie von den B-engeln zu unterscheiden ;-)

       

      Antworten
  3. Inga

    Ich kenne das. Ich finde es toll, das du es dir zu deiner Aufgabe gemacht hast – das Gott es dir gezeigt hat – andere Leute/ fremde Menschen zu ermutigen. Du kannst dir gewiss sein, auch wenn es nicht immer response gibt und auch wenn man es nicht immer sofort merkt, am ende war es genau der Gedanke des Tages, der einen (wieder) auf den richtigen Weg gebracht hat. Ich freue mich jeden Tag, deine Gedanken und interpretationen lesen zu können und meine eigenen Gedanken darüber zu machen. Meistens ist es nämlich so, das man alte Verse mit anderen Augen erfährt und sich neue Gedanken dazu machen kann. Seine eigene Schranke zu öffnen und neues eintreten lassen.

    Antworten
  4. Mandy

    Das ist bei jedem etwas anders denke ich. Hören wir uns gemeinsam ne Predigt an und jemand fragt uns dann, was wir draus lernen – dann könnten unsere Antworten unterschiedlich ausfallen. Du verstehst?
    Mir selbst hat der Blogbeitrag gelernt… das Engel für Gott und demzufolge auch für uns ne gar nicht mal so unbedeutende Rolle spielen. Ich habe die irgendwie nie so registriert und überlesen. Parktisch lerne ich daraus… oder folgt automatisch, dass ich Gott dankbar für die Engel bin und es ihm auch sage. Je nach Situation (wahrscheinlich weiß ich das erst, wenn ich mal wieder in einer beknackten Situation drin bin) werde ich an das Stadion voller Engel denken, die Gott jetzt neben mich stellt und fühle mich dadurch vielleicht stärker oder entspannder? Ich bin gespannt.
    Was ziehst du denn aus dem Beitrag? Kannst auch noch was ergänzen. Ich hätte noch weiter schreiben können, wollte das Ding aber nicht ewig in die Länge ziehen… wenn mir noch was drüber kommt, vielleicht morgen nochmal. Jetzt bin ich erstmal weg.
    Was heißen übrigens diese komischen Zeichen? ;-) Ich hab diesmal nicht danach gegoogelt…

    Antworten
  5. Georg

    :-))
    das ist koinä-griechisch… ;-))
    paulus hatte den ausdruck benutzt (rö 8, 31): “was wollen wir nun hierzu sagen?”

    dein beitrag hat mich ‘mal wieder in’s grübeln gebracht… ein wenig konkordantes arbeiten ist eben bisweilen doch sehr erhellend!!
    wenn die schrift engel bezeugt, denke ich, nehme ich das so hin.
    aber ich bin allergisch, wenn man in seinem glauben die aufmerksamkeit auf die geschöpfe, die sie nun einmal sind, lenkt, statt auf den schöpfer… und das erlebe ich immer wieder… und das finde ich so schade… weil es genau nicht um die engel geht in der schrift… sondern genau um den lebendigen g-tt, und seine geschichte mit uns!! dabei sind engel nur boten g-ttes… und was ist die aufgabe eines boten? ebend!! ;-))
    manche wollen darüber hinaus noch der boten habhaft werden oder sich ihrer bedienen oder über sie verfügen… und da hört für mich der (christliche) spass auf…
    kannst du damit ‘was anfangen?

    abschließend noch ein wenig wikipedia dazu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Engel

    Antworten
  6. PhyshBourne

    τί οὖν ἐροῦμεν πρὸς ταῦτα;

    Die fragen dabei für mich sind:

    was lernt uns das?
    welche (konkreten und/oder praktischen) schlussfolgerungen ziehen wir nun daraus?

    Antworten
  7. Mandy

    Ja, haste gut gesagt – ich glaube, ich kapiere was du sagen willst.

    Die ganze Schutzengelschar die immer in den Geschäften rumbaumelt unterstützen dieses Denken – so nach dem Motto:

    “Die Engel sind toll, die passen auf mich auf. Gott? Ähm… ja weiß nicht, beschäftige ich mich nicht mit.”

    Wie schon Wiki erkannt hat: Engel sind Gott Untertan. Erscheint weniger sinnvoll den Engel anzubeten, als den Chef – denn er hat das sagen.

    Da paßt auch gut, die Stelle wo Gott den Adam baut und dann sagt

    “Die Engel sollen dich anbeten.” vgl. Hebräer 1,6

    Genauso wird nen Schuh draus und nix der Mensch bete mal zum Engel. ;-)

    Antworten
      1. Mandy Artikelautor

        Sorry. Du hast Recht, da habe ich mich vertan.
        Es ging vorher darum, dass er die Menschen geschaffen hat… da hab ich es dann falsch verstanden beim lesen.

        Danke für den Hinweis.

        Antworten
  8. Georg

    nur so… ;-))
    aber bisweilen zeigt sich in deinem denken eine gewisse theologische struktur… warum das nicht ausbauen und vertiefen!
    wir brauchen solche, die verstehen, aber die querdenken… ;-))

    Antworten
  9. Mandy

    Oh… na guck mal einer an. Ja, muß ich mal gucken wie und wo. Hatte das schon öfter mal im Blick, aber dann doch wieder woanders hingeguckt. Wie’s halt manchmal so is… ;-)

    Antworten
  10. Georg

    wenn solche gedanken immer ‘mal wieder kommen… und frau dann noch daraufhin angesprochen wird… meinst du, g-tt möchte dir vielleicht ‘was damit sagen? ;-))

    Antworten
  11. Deborah

    Anscheinend ist noch keinem von euch ein Engel so  begegnet, dass ihr eindeutig sagen könnt: das war ein Engel Gottes, der da gerade eingegriffen hat.
    .
    Ich hatte das Geschenk, zwei Engel bewusst zu erleben.
    Der Erste hat mich bei einem Ballspiel beim Rückwärtslaufen gestoppt. Es fühlte sich wie eine weiche Wand an, obwohl es offener Sandstrand war und niemand an der Stelle zu sehen war. Mein nächster Schritt hätte meinen rechten Fuß in ein Scherbenfeld einer zerschlagenen Mineralwasserflasche treten lassen. Dazu ist es durch diesen ungewöhnlichen Stopp nicht gekommen. Gott sei Dank.
    .
    Der Zweite wurde durchscheinend sichtbar an einer Kreuzung über die ich mit dem Fahrrad nach Hause fuhr. Er war sehr gross und ich konnte das Gewand nur bis etwa Höhe Gürtelbereich sehen. Ich sage nicht, dass alle Engel so aussehen müssen…dieser erschien eben so und wirkte sehr respektauslösend…. ich war sehr verblüfft, denn wer rechnet mit so etwas…
    dann fragte ich Gott, was denn nun Sache sei und wenn das von IHM wäre, was der Engel für eine Botschaft bringen sollte. Sofort war in meinen Gedanken eine Nachricht, die ich noch umsetzen konnte, bevor an dem Tag das entsprechende Geschäft schloss. Im Kern ging es um das Thema Eltern achten und ehren samt Verheissung.
    .
    Meistens haben Gottes Engel ihre Hand im Spiel, wenn so Situationen einem den Satz entlocken: "Ooh..gerade noch mal gutgegangen. Hätte auch anders ausgehen können"

     
     
     
     
     

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hey Deborah,

      ich dachte auch schon keine hat was mit Engel erlebt. Wobei das natürlich auch schwer ist zu sagen "Hey, dass waren Engel!"

      Gut, das es bei Dir anscheinend wirklich war und die Dich bewahrt haben. Krass finde ich, dass Du sie richtig gesehen hast.

      … ich konnte das Gewand nur bis etwa Höhe Gürtelbereich sehen.

       

      Haste da nicht erstmal an Dir selbst gezweifelt? Von wegen "jetzt bin ich irre" und so?

       

      Antworten
      1. Deborah

        Nein, ich habe nicht an mir gezweifelt, weil ich mich mit den Aussagen der Bibel über Engel schon länger beschäftigt hatte.
        Ich war eher neugierig und vorsichtig gleichzeitig. Überrascht, erstaunt….
        Auch die Größe war beeindruckend. Anhand der umgebenden Häuser habe ich den sichtbaren Teil an Größe geschätzt… die ganze Größe dürfte über 12 Meter hoch gewesen sein… beachtlich…

        Antworten
  12. holger

    Hi Mandy
    das Lied widerspricht ja wohl dem: "Mir fällt auf, dass Engel sowas wie Herdentiere sind. Ich habe jetzt nicht alle Bibel – Engels – Stellen gelesen, aber die, die ich gelesen habe da treten die Engel oft in großen Scharen auf".
    Nun, meine Erfahrung mit Engeln: Ich saß als kleiner Junge auf  dem Fensterbrett meiner Oma im ersten Stock. Da hab' ich mich an das Fliegengitter gelehnt. Meine Oma hat noch gesagt, leh'n dich da nicht an, das bricht raus. ich hab' mich aber trotzdem angelehnt. Und dann isses passiert: das Fliegengitter ist rausgebrochen und ich bin ein paar Meter gefallen und auf einem Steinhaufen gelandet. Das Erstauniche: außer ein paar blauen Flecken hatte ich nichts, was meine mutter und meine oma dazu brachte, von einem Schutzengel zu sprechen.
     
    MfG
    Holger

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Aaahhhh Aua… ja gut das Du da nicht schlimme Verletzungen hattest. Sind die Christen, Mutter und Oma?

      Wäre mal interessant zu erfahren… denn die Leute sagen ja oft, dass müßen Schutzengel gewesen sein. Ich glaube weniger Leute sagen "Gott hat mich beschützt" zumindest von denen die mit Gott nix am Hut haben.

      Das Lied – ja die singt irgendwie vom Gegenteil – naja ist ja nicht ausgeschlossen das auch mal nur ein Engel kommt.
      Schön isses allemal und entspricht eben Christina's, die Sängerin, Gedanken zu Engeln.

      Achja… ich hoffe du hast daraus gelernt… bitte nicht an Fliegengitter anlehnen!

      Antworten
  13. michl

    Jetzt stelle ich mir mal vor, wie es wäre wenn man die sehen würde?! Tausende von Engeln um mich rum.
    2.König 6,14-23 !!!!

    Gruß
    Michl

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Ja passt, vorallem wie Elisa Gott bittet:

      "Bitte, Herr, öffne ihnen die Augen und lass sie sehen."

       

      Hey, ich hab ihn jetzt mal gebeten mir die tausende Engel zu zeigen…. wäre natürlich TOP ich könnte direkt nen Foto machen, aber dann würden mir wohl alle Manipulation durch Photoshop unterstellen.

      Antworten
  14. Jelena

    Ich kann mich an eine Situation erinnern, in der mal (wenigstens) ein Engel auf mich aufgepasst hat. Ich war bei einem Fußball-Länderspiel in Berlin. Auf dem Weg vom ausverkauften Stadion zur U-Bahn-Station bin ich an zig Leuten vorbei gelaufen. Wo ein bisschen Platz war, habe ich mich reingequetscht. Irgendwann hörte ich, wie vor mir drei besoffene Schalke-Fans grölten: "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus!" Mein (nicht besonders kluger, aber aus tiefstem Herzen kommender) Kommentar war: "Kann ich euch mal aufs Maul hauen?" Die reagierten gar nicht. In dem Moment betete ich noch: "Jesus, danke, dass du gegen Ausländerfeindlichkeit bist," und bezog mich dabei auf 2. Mose 23,9, den ich gerade ein paar Tage vorher gelesen hatte: "Ihr sollt keinen Ausländer unterdrücken. Ihr wisst, wie es ihm zumute sein muss, denn ihr seid selbst Ausländer in Ägypten gewesen." (NL) Nun denn, als ich an denen vorbeilief, hielt mich einer von den dreien an meinem Rucksack fest. Ich drehte mich um zu ihnen und zeigte dem, der mich festgehalten hatte, die Faust. In dem Moment guckten alle drei völlig verdattert, echt wie eine Kuh wenn's donnert, und ließen mich ohne weiteres gehen. Nun bin ich eher eine halbe Portion und bin auch leicht behindert, das heißt, wenn die mich wirklich verprügelt hätten, hätte ich absolut keine Chance gehabt, es sei denn, jemand der anderen Besucher hätte eingegriffen. Ich bin dann einfach ganz normal weiter gegangen, aber es war selbst im größten Gedränge direkt neben mir immer Platz für eine Person. Ich habe dafür einfach keine andere Erklärung, als dass es ein Engel war, der mich danach auch sicher "nach Hause" brachte.

    Antworten
  15. Teresa

     
    Hallo
    ich find das Bild genial ... ich hab immer mal paar Erlebnisse, mh da muss ich schmunzeln, ob das etwas mit Gott und seinen Engeln zu tun hat, weiß ich nicht, aber das Bild hat mich gleich dran erinnert ... denn ich bin auch gern mal ängstlich unterwegs und mir begegnet oft unser Rettungsdienst im Ort beim einkaufen, am Imbiss, in nem Laden ... und ist witzig, ich hab ne Vorliebe dafür und denke manchmal, na der da oben will nicht, das mir was passiert, weil es wäre gleich jemand zur Hilfe da ... gutes Gefühl dann und es freut mich auch oft. Die machen ja auch nen super Job und ich wäre nicht gerade der richtige Patient dann, dem die Nerven flattern, aber vl. ist es Gott ein Anliegen und ihm soviel wert, mir da zur "Hilfe" zu eilen oder mir ein Zeichen durch die "Engel in Rot-Weiß" zu geben, dass ich vl. beschützt bin oder so. Auch dieses Jahr zu einer Großveranstaltung, ich saß genau am Ausgang, hatte Luft und keine zwei Meter stand einer - man darf raten - genau er hatte Rote Hosen an und war im "Dienst". Immer wieder ein Schmunzler für mich und es freut das Herz und lindert ein wenig die Angst.
    Ich wünsch Euch noch nen schönen Abend und Danke Mandy für deine schönen Beiträge und immer ganz tollen Bilder dazu!!
    Grüßlis, Teresa

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.