Stell Dir vor Du hast Strom und lebst im Dunkeln…


Du hast eine Waschmaschine, aber benutzt die nicht – Du gehst zum Fluss. Du hast einen Backofen, aber auch den verwendest Du nicht. Das Essen bleibt kalt. Du hast eine Heizung, aber frierst. Du hast heißes Wasser, aber drehst den Beuler nicht auf und duschst kalt.

Glaubst Du es kommt jemand auf die Idee so zu leben? Wäre das Dummheit?


Es gibt Menschen, die an Gott glauben und dennoch so leben. Sie haben Gott, aber leben trotzdem im Dunkeln.

Jesus hat auch sowas wie Strom.

Er nennt das den "heiligen Geist". Und der gibt Dir Power, in guten wie in schlechten Zeiten. Vielleicht bist Du verheiratet…. da verspricht man sich das auch.

Und genauso hat es Dir Jesus versprochen und das Gute daran ist, er ist Gott und Gott hält seine Versprechen 100%ig.

 

 

"Aber ihr werdet mit dem Heiligen Geist erfüllt werden, und dieser Geist wird euch die Kraft geben."
Apostelgeschichte 1,8

"Diese Kraft, die Gott uns gegeben hat, lässt uns nicht ängstlich sein. Ganz im Gegenteil:
Sein Geist bewirkt, dass wir mutig sein können. Er gibt uns Kraft zu lieben und hilft uns, die Dinge im Griff zu haben, auch wenn es gerade mal nicht danach aussieht."
2. Timotheus 1,7 Volxbibel

Es ist bei ihm auch nicht so, dass Du sparsam mit seiner Power (dem heiligen Geist) umgehen mußt, weil Du sonst am Ende des Monats eine dicke Rechnung im Briefkasten hast. Im Gegenteil, ich glaube Gott gibt Dir viel mehr Saft als Du benötigst.


Seine Power ist kostenlos, aber niemals umsonst!

Ich habe mal eine passende Szene in der Bibel raus gesucht, wie Gott das so meint mit seinem Strom:

"Wer mir gut zuhört und das tut, was ich sage, den kann man vergleichen mit jemandem, der für sein Haus einen fetten Betonboden gegossen hat.
Wenn es dann mal total schüttet oder draußen ein Orkan tobt, wird das Haus nicht kaputtgehen, denn es hat ja ein festes Fundament, auf das man sich verlassen kann.
Wer mir nur zuhört nach dem Motto: ‚Hier rein, da wieder raus‘, den kann man vergleichen mit jemandem, der sein Haus auf Sandboden gebaut hat. Falls mal ein heftiges Gewitter kommt, das Wasser steigt und der Wind ganz heftig wird, dann wird der Boden unterspült, und das ganze Haus bröckelt weg.“
Matthäus 7, 24-27 Volxbibel

 

Hast Du mal im Fernsehen gesehen mit welcher Gewalt Wasser ein Haus wegschwemmen kann? Brutal.
Eine unglaubliche Kraft haben diese Wasserströme. Auf Sylt hab ich beim surfen mal ganz blöd ne Welle erwischt, volle Rotze auf den Rücken… mir blieb die Luft weg und es tat Tage lang weh.

Gott sagt mir mit diesem Hausbeispiel, dass die Power die von ihm kommt (der heilige Geist) genauso kraftvoll ist wie Wasserströme.

Steht auch im Johannes 7, 38 drin:

"Wer mir vertraut, wird erfahren, was die Bibel sagt: Von ihm wird Leben spendendes Wasser ausgehen wie ein starker Strom."

 

Da steht nicht, da werden "evtl. starke Ströme fließen". Nein, da steht: "wer mir vertraut der wird diese Ströme definitiv erfahren!"

Jetzt sagst Du vielleicht:

"Ich glaube ja an Jesus, aber irgendwie hab ich diesen Strom nicht. Ich bin nicht gerade mitfühlend mit anderen, bekomme schnell mal Ausraster und kann anderen und schon gar nicht mir selbst vergeben"

Die Antwort klingt einfach: Drücke auf den Lichtschalter!

"Lasst euch mit dem heiligen Geist abfüllen."
vgl. Epheser 5, 18


Dazu passt mein Blogbeitrag: "Flatratesaufen bei Jesus" ganz gut.

Ich denke die Frage ist nicht, wie bekomme ich mehr Strom (heiliger Geist), sondern wie bekommt der Strom (heiliger Geist) mehr von mir?


Uffpassen jetzt:

Du bekommst mehr heiligen Geist, wenn Du einen auf Mutter Teresa machst; baue ein Waisenhaus. Lies täglich in der Bibel und lerne sie möglichst auswendig. Und bitte jeden Sonntag in den Gottesdienst gehen – versteht sich von selbst.  Geh ins Altenheim und bade alte Leute. Lies möglichst viele Bücher wo vom Gott und dem heiligen Geist und so drin steht.

Ok, Spaß gemacht – das ist totaler Scheiß!! Denn all das was ich gerade aufgezählt habe macht Dich nur müde. Kannste alles machen und ist total super, aber ohne die Power von Gott – vergiss es.

Wenn Du mehr heiligen Geist willst, dann geh zu Gott!

"Denn wer bittet, der bekommt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet.
Ist unter euch ein Vater, der seinem Kind eine Schlange geben würde, wenn es um einen Fisch bittet? Oder einen Skorpion, wenn es um ein Ei bittet?
So schlecht ihr auch seid, ihr wisst doch, was euren Kindern gut tut, und gebt es ihnen.
Wie viel mehr wird der Vater im Himmel denen den Heiligen Geist geben, die ihn darum bitten."
Lukas 11, 10-13

 

Genug erzählt. Jetzt die Frage an Dich:

  • Hast Du diese Power von Gott schon erlebt? Wie war das für Dich?
  • Hast Du seine Power noch nicht erlebt? Warum wohl?

 

Ich bin gespannt, was Du erzählst.

Fetten Segen
Deine Jesus-Punk

 

 

© Fotos oben: gekreuzsiegt; unten: flickr.com
Text: Inspirationen aus dem Buch "Durst" vom Max Lucado

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 14. Oktober 2011 veröffentlicht.

15 Gedanken zu „Stell Dir vor Du hast Strom und lebst im Dunkeln…

  1. Anonymous

    Ich würde mal ganz spontan sagen, super Artikel, wobei ich doch bei ein paar Aussagen etwas überlegen musste. Zum Beispiel kann ich mit folgender Aussage nicht viel anfangen:

    "Lasst euch mit dem heiligen Geist abfüllen."

    Auch wenn ich weiss, dass Du das sinnbildlich meinst, abfüllen verbinde ich eher mit Alkohol und hat bei mir einen faden Beigeschmack! ;-)  Mal abgesehen davon, super. Ich erlebe täglich die Power von Jahweh. Wenn ich morgens den Tag in seine Hände lege, dann kann nichts mehr schief gehen!

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Grüß Dich,

      zur Abfüllgeschichte… ich hab da vor ein paar Tagen mal ein Filmchen gedreht, was das verdeutlichen soll.

      Vielleicht muß man da von seinen Gedanken "abfüllen mit Alk" abrücken.

      Wer ist "Jaweh" – ist das ein anderer Name für Jesus?


      Der Satz:

      "Wenn ich morgens den Tag in seine Hände lege, dann kann nichts mehr schief gehen!"

       

      damit kann ich wiederrum schwer was anfangen. Klar, ich weiß was du meinst. Wie würdest du das aber erlären? Ich mein, wo sind denn die Hände von Jesus, die sehe ich ja nicht – so wie ich deine Hände sehe.

      Verstehst Du?
       

       


      Video zum Beitrag: Flatratesaufen bei Jesus

       

      Antworten
      1. Anonymous

        Das Kästchen kannst Du löschen, das war zu viel, hab ich zu spät gesehen. Dankeschön! :-) Mit in seine Hände legen ist das natürlich nur sinnbildlich gemeint. Konkret ist das ein Gebet am Morgen bevor ich frisch und fröhlich aus dem Bett hüpfe, manchmal bin ich weniger motiviert und nach dem Gebet fühle ich mich dann meistens viel motivierter, weil ich auch weiss, dass Jahweh genau weiss wohin die Reise am heutigen Tag geht. Jahweh ist übrigens der Name von Gott. Bin gerade etwas erstaunt, dass Du das nicht weisst.

        Der HERR ist ein Kriegsheld, Jahwe sein Name. 2. Mose 15:3 Ich bin Jahwe, das ist mein Name. Und meine Ehre gebe ich keinem anderen noch meinen Ruhm den Götterbildern. Jesaja 42:8 Und der HERR, der Gott der Heerscharen – Jahwe ist sein Name – sprach: Hosea 12:6

        und noch mehr aus der Elberfelder Übersetzung. Naja wegen dem Abfüllen, kann ich mich trotzdem nicht so mit anfreunden. Ich persönlich verbinde halt das Wort abfüllen mit Alkohol. Aber egal, wie gesagt, ich verstehe ja, was Du sagen willst.

        Antworten
        1. Mandy Artikelautor

          Danke für die Erlärung. Ja jetzt… isses verständlicher.

           

          Ich dachte mir schon das Jahwe sowas wie Gott oder Jesus heißen muß. Mut zur Lücke! 

          Danke für die Bibelstelle! 

          Antworten
          1. Bernd Zündorf

            Hallo,
            in der hebräischen Bibel steht als Gottesname "JHWH", da das Hebräische keine Vokale kennt. Viele Forscher tendieren mittlerweile dazu, dass der korrekte Gottesname "Jahwe" gelautet hat,  es gibt aber gerade im englischen Sprachraum auch die Bezeichnung "Jehova", deswegen nennen sich ja auch die Zeugen so.
            In vielen Bibeln (z.B. Luther) wird der Streit umgangen, dort steht für JHWH das Wort "Herr" in Kapitälchen.

            Antworten
  2. Eva Zoe Szilagyi

    Tja Mandy. ICH LEB SO!
    Obwohl ich Strohm bezahlt habe. Ja das doch geschafft, letztendlich.  In der LETZTEN Minute…
    Aber wo ich lebe gibt es Wasser nur aus den Wasserloch( falls Regen fällt!)….kein Leitungwasser hier, und kein Gas in der Gegend.  Ist gar net ausgebaut! Kein Müllabfuhr und kein Abfluss-
    Und auch kein Bus ,also 2 Stunden zu Fuss zur Stadt, im 40 Grad oder im Arschkalt. Weil Ungarn das zulässt daß es noch solche Umgebungen existieren.. Das ist "legal!"
    Ich weiss daß du das alles symbolisch verstehst hier, in dein Blogpost- aber bei uns ist das gar nicht so unrealistisch und unvorstellbar- ohne Leitungswasser und Klo. Viele leben so. 
    Schön Grüsse
    Zoe aus Ungarn

    Antworten
  3. Éva

    In Ungarn ,in der Gegend wo ich lebe gibt es nicht mal DANN Leitungswasser wenn du Strohm hast. Ist NICHT ausgebaut! Auch kein Gas und Müllabfuhr. Heizen nur mit Holz. Busfahrt? Nee.Zu Fuss 2 Stunden ,damit du in ein Stadt kommst.Tja das ist die Realität…

    Antworten
  4. Annette

    Sehr schöner Beitrag, da stimm ich überwiegend zu…. AAABER :) (war ja klar jetzt, daß irgendwer rummeckern muss) ich finde den Hinweis auf “burn-out” etwas unglücklich. Es könnte der falsche Eindruck entstehen, daß Menschen, die am Burnout-Syndrom erkrankt sind, weil sie sich -beispielsweise- bei ihrer Arbeit verausgabt haben, nicht vom Heiligen Geist erfüllt sein können. Sie sind ja “ausgebrannt”, fertig, kraftlos, ohne Energie, und können ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen. Ich find´s blöd, daß durch diese Verwendung des Wortes “burn-out” all den erkrankten Menschen abgesprochen wird, daß sie vom Heiligen Geist erfüllt seien. Ich kann nicht entscheiden, wer vom Heiligen Geist erfüllt ist und wer nicht, aber eines ist doch klar: man kann nicht ausbrennen, wenn man niemals das Feuer in sich hatte.

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hey Annette,

      da haste recht mit dem Burnout, dass da ein falscher Eindruck entstehen könnte.

      Das ist so nen typisches "Anhängsel" was man manchmal so sagt/schreibt ohne großártig drüber nachzudenken. Hab jetzt überlegt, ob ich es noch in ein oder zwei Sätzen erklären soll. Aber warum überhaupt reinbringen… also weg damit.

      Danke für Deinen Hinweis. Ich denke ob heiliger Geist oder nicht, jeder kann an Burnout erkranken – außerdem wird es solangsam zum "Modebegriff" und das muß ich nicht unterstützen, wenn auch eher unbewusst.

      Ist kein "Meckern" von Dir ;-) ist doch cool nen Hinweis zu bekommen… man selbst überliest es manchmal bzw. richtet den Fokus auf was anderes, dann isses super wenn jemand kommt und sagt des und da würde ich anders ausrücken.

       

      Also vielen Dank, weiter machen! 

      Antworten
  5. holger

    Hi Mandy,
    ich glaube, dir ist ein kleiner Fehler unterlaufen, wo du sagst, dass der heilige Geist kraftvoll wie Wasserströme ist. Ich denke ,  in dem Hausbeispiel stehene die Wasserströme für Anfeindungen u.ä..
    MfG
    Holger

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Ah stimmt, da haste Recht. Gut aufgepasst Holger!

      Es gibt dann wohl zweierlei "Ströme"…. "Ströme lebendigen Lebens" wie es in der Bibel heißt und eben die, die das Haus wegschwemmen. Im Beitrag hab ich das dann blöderweise etwas durcheinander gehauen.

      Ich werd's jetzt erstmal so laßen, mich evtl. später nochmal ran machen. Hab gerade keinen Kopf dafür. Da muß ich nochmal genauer gucken wie und was.

      Danke Dir auf jeden Fall für den Hinweis!

       

      Antworten
  6. Marco

    Hi Mandy,
    ich finde es voll krass, wie schön anschaulich Du das Beispiel mit dem Wasser und den versteckten Problemen im Leben des Menschen gemacht hast. Das ist sehr verständlich. Schön, dass es mittlerweile auch im Netz was gibt, wo man auftanken kann und wo man nicht nur von allen Seiten angezapft wird.
    Mfg
     Marco

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Danke Marco.
      Ich find immer gut, wenn man sich das was in der Bibel so steht praktisch vorstellen kann – bleibt tiefer im Gedächtnis hängen. Freut mich, dass Dir meine Seite gefällt.
       

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.