Feedback zur Ebay Gebetsauktion

Ebay Gebetsauktion:

Ich versteigere momentan auf EBAY Gebet für ein halbes Jahr. Artikelbeschreibung lesen.

Das geht ab wie Nachbar's Lumpi und ist jetzt bei einem unglaublichen Stand von 201,95€ angekommen. Etliche Webseiten haben bereits darüber berichtet und ein Radiointerview gab es auch schon.
 

  • Warum bewegt die Auktion die Menschen so sehr?
  • In unserer Gesellschaft haben die wenigsten was mit Gott, Glaube und Bibel lesen am Hut haben und doch soviel Feedback, warum? 
  • Warum sind Menschen bereit über 200€ zu investieren?
  • Ist Gebet so wertvoll?

 

Ich möchte Euch heute einiges an Feedback geben, was ich dazu bekommen habe:

 

"Gebete kann man nicht versteigern sonst hätte Jesus es auch gemacht."

"Es heißt z.B. den Juden ein Grieche oder so ;P …und warum eben nicht den Ebayer mit Ebay erreichen?"

"echt super Idee von dir"

"finde ich einfach suuuuuper genial von dir. hoffe du erreichst ganz viele kranke denn gesunde brauchen jesus nicht."

 

"Die, die Gott hassen, diese trauen sich, Gebete zu verkaufen."

"Mit dieser A(u)ktion hast du dir deinen Platz im Himmel verspielt. Mit Gebet ist nicht zu spaßen!"

"Ich halte nichts von Kirche und deren Machenschaften, kann an keinen Gott glauben. Aber das Ebay Gebet hat es in sich es hat mich neugierig gemacht auf "deinen" Gott. Ist es auch MEIN Gott? Ich habe mich heute Abend das erste Mal seit 20 Jahren wieder mit ihm unterhalten.

"Ich halte davon nichts… ich denke das Gebet immer gratis sein sollte, auch wenn es gespendet wird.. erinnert mich irgendwie an die APG…. Habe generell den Eindruck das Mandy einiges aus Geld macht… hoffen wir mal das dem nicht so ist, da Ihre Beiträge einwandfrei biblisch sind…

Wenn sie das Geld behalten würde wäre es ja Xtreme krass falsch. Aber da sie auch so für Leute betet und alles für Gott gibt, ist es eine Spendenaktion die du tust, und du bekommst sogar noch ein Geschenk in Form eines Gebets dazu"

 

"Gebet was ist das? Isch habe jetzt mit Gott geretet und probiere es aus. Gebet auf ebay ist der brüller des jares."

"Jesus ist hin gegangen zu uns und hat uns als letzte Worte seines "Aufdererdewandelns" gesagt: "geht hin". Beim Hingehen zu den Leuten bei ebay heißt das, mache eine Auktion… Wenn Du bei ebay jemanden erreichen willst, machst Du eine Auktion.
Nun denke mal, was jemand liest, der nicht Theologie studiert hat? Hey, das verkauft eine, das sie für mich ein halbes Jahr zu Jesus beten will. Gebet muss was wert sein! Wenn Sie sich hinsetzten will und beten… mmmm ist da was dran?

Du bist so jung und gläubig? Krass. Würdest du auch so mal für mich beten? Ich bin erst 16 und habe nicht das Geld dafür."

 

"Da surfe ich im Internet und stoße auf deine Gebetsauktion. Das ist ja total bekloppt und zugleich faszinierend. Gott segne dich"

"Coole und vor allem spannende Aktion!"

"Ich finde solche Aktionen sind an so einer Grenze wo es für den einen richtig sein mag und für den anderen unheilig werden kann. Dennoch glaube ich daran, dass Gott mit jedem seinen Weg geht und er aus jeder Sache etwas wudnerbares machen kann. Das habe ich selber erlebt!"

Beten dürfen nix kosten! Geschäfte im namen GOTTES führen in die Hölle!!!"

 

Ich bin vielleicht nicht der vorbildlichste Christ, aber mein gesunder Menschenverstand spricht da schon direkt dagegen…"

 

"Das beste ist das meine arbeitskollegin es mir vorgelesen hat und total begeistert ist obwohl sie von glauben normalerweise nichts wissen will."

 

 

Ich freue mich über weiteres Feedback und Eure Gedanken zu den Fragen, oben im Artikel. Auch Vorschläge, wohin wir das Geld spenden sollen sind willkommen.

Eure Jesus Punk

 

 

Ich schreibe für eine Initiative von In-Meiner-Strasse e.V.  Wenn Du meine Arbeit unterstützen möchtest, findest Du auf diesem Link alle Infos.

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 21. Juli 2011 veröffentlicht.

7 Gedanken zu „Feedback zur Ebay Gebetsauktion

  1. Alexandra

    einige spannende feedbacks dabei.
    besonders das mit dem 16-jährigen, der sich auch gebet wünscht. ich kann zwar die negativen stimmen schon irgendwie nachvollziehen, aber lass dir davon keine angst machen oder so. das geld ist ja nicht für dich und ich glaube, dass gott auch aus solchen aktionen echt was machen kann.
    halt uns auf dem laufenden;-)
    liebe grüße

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hey Alexandra.

      Für den Jungen bete ich selbstverständlich. Ich bete immer kostenlos, niemals umsonst – sag ich immer.

      Negative Stimmen wird es immer geben. Es gibt Kritik, die durchaus nachvollziehbar ist und irgendwie auch wichtig – denn manchmal isses einfach gut, wenn jemand sagt "Hör mal, so kannste das nicht machen, weil…. ."

      Ich denke die Auktion kann Menschen auch abschrecken, so nach dem Motto:

      "Die Kirche will nur Geld, deshalb bin ich ausgestiegen und jetzt wollen die für's Beten schon Geld."

      Das die Kohle gespendet wird…. scheint dann nur nebensächlich zu sein.

      Krass finde ich Äußerungen… wie das ich meinen "Platz im Himmel verspielt" habe oder "Gott hasse"…. das ist keine Kritik, dass sind Beleidigungen und die sind nicht wirklich ernst zu nehmen, sondern wirken auf mich lächerlich und albern.

      Antworten
  2. Ulrike

    Hey Mandy, ich finde das ne coole Aktion. Das provoziert und mancher macht sich erstmal Gedanken über Gott, Jesus und den Glauben. Das war ja vermutlich auch dein Ansinnen dabei.
    Wer dich kennt, weiß, dass Du kostenlos betest, und wer Gott liebt, weiß, dass Gebete niemals umsonst sind!!!!
    Auf so ne Idee muss man erstmal kommen!!!!
    Das Geld spenden…frag doch Gott, der weiß, wo er's haben möchte.
    Sei gesegnet von der Uli

    Antworten
  3. Jannick Baumann

    Allein schon durch die Aufmerksamkeit und dadurch, dass die Leute über Jesus und Gott nachdenken hat sich die Aktion jetzt schon gelohnt.
    Gott würde niemals jemandem seinen Platz im Himmel verwehren, weil er etwas in den Menschen bewegt. Schließlich ist niemand verpflichtet mitzubieten. 
    Ich wünsche dir gottes Segen und noch viele weitere positive Erfahrungen.

    Antworten
  4. Deborah

    Das Feedback im Artikel ist spannend, heiss oder kalt…aber nicht lau…erinnert mich an den Brief an Laodizea in Offenbarung 3 ab Vers 13.
    Ich habe überlegt: könnte ich so eine Aktion machen? …………Nein, denn sie entspricht nicht meiner persönlichen Art. Bei mir würde das nicht rüberkommen und "frommdeutsch" gesprochen: keine Frucht bringen.
    Bei dir, Mandy, kommt das absolut authentisch rüber und berührt….
    Die Leser werden vor eine Entscheidung gestellt……es bringt in Bewegung, den eigenen Standpunk-t ;-) zu betrachten. 
    Geradeso, wie bei Jesus….er forderte heraus…und fordert heute noch heraus…  
     

     

    Antworten
  5. Nachbars Lumpi

    Progressive Mandy! 

    Eine wunderbare Aktion! Neuer Wein gehört in neue Schläuche, so solls sein! Lass dich auf keinen Fall abschrecken, von gar nichts. Durch den Geist haben wir die Fähigkeit zu unterscheiden, und du weisst, was du tust!

    BB!

    Antworten
  6. Katja

    Hallo liebe Jesus-Punk,
    danke für diese schöne Aktion. Sie hat mich sehr nachdenklich gemacht.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Katja

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.