WICHTIG! Betet und unterstützt Steffi Hummel!

Vor einiger Zeit stieß ich bei Facebook auf das schwere Schicksal von Steffi Hummel. Heute berichtet ich auf Gekreuz(siegt) davon und bitte Euch um Euren Einsatz und vorallem auch Gebet.


Der 16. November 2008 veränderte das Leben von Steffi für immer.

Steffi hatte an diesem Tag einen schweren Reitunfall.
Sie stürzte und ihr Pferd Cameron, verlor ebenfalls den Halt und rollte mit dem gesamten Gewicht über Steffis Körper,vorallem über ihren Kopf. Sie hatte schwerste Gehirnblutungen und ein schweres Schädel-Hirntrauma.

Viele Wochen schwebte, die damals 18 jährige, in Lebensgefahr. Steffi lag im Koma.

Die Prognose der Ärzte Anfang 2009 lautete: Steffi wird nicht mehr aufwachen und wenn, dann muss sie mit schweren geistigen Behinderungen leben müssen. Steffi kämpfte und wachte wieder auf – ohne schwere geistige Behinderungen.
 

Bis August 2009 war Steffi im Krankenhaus. Bis April 2010 machte sie eine Reha, hatte mit tollen Erfolgen Hippotheraphie und auch ihre Stimme war wieder zu hören. Doch die Reha endete und wurde nicht weiter von der Krankenkasse bezahlt.

Und so musste Steffi ab April 2010 in ein Pflegeheim. Sie kam auf eine Wachkomastation wo sie sich noch heute befindet.


Obwohl A L L E, auch die Ärzte, Pflegedirektorin und Sachwalterin (diese zumindest zwischenzeitig) der Meinung sind Steffi sei im Pflegeheim völlig deplaziert, würde viel mehr Therapie und ein anderes Lebensumfeld brauchen, als welches sie jetzt hat reagiert die Krankenkasse nicht. Sie übernimmt die Kosten einer Reha nicht. Zumal die Sachverwalterin/Vormund von Steffi sie nicht aus dem Heim entlässt.  Was nebenbei viel mehr kostet als eine Reha.

Diese Sachwalterin versprach, sie würde aktiv nach einer behindertengerechten Wohnung für Steffi sorgen, sie würde für einen Therapiehund sowie entsprechende Hippotherapie usw. sorgen. Doch nichts… überhaupt nichts passiert!


Zwar weist Steffi schwere körperliche Einschränkungen, durch ihre Lähmung auf, aber viele Male konnte Steffi beweisen, dass sie geistig völlig fit ist, in ihrem Körper eingesperrt, bekommt sie alles mit und kann sich aber nicht wehren, weil ihre Stimme, seit dem Aufenthalt im Pflegeheim aufgegeben hat.

 

Steffi's Freunde haben das Gericht,die Patientenanwaltschaft, die Justizobmanstelle, die Kronenzeitung und den ORF informiert, es kümmert keinen, was mit einem 21 jährigem jungen Menschen passiert, abgestellt im einem Pflegeheim…….


Es bricht Steffis Lebensmut, sie ist so traurig und hat keine Kraft mehr, für sich selbst zu kämpfen!
Eine behinderten gerechte Wohnung haben ihre Freunde breits gefunden – fertig zum Einzug.


U n d  d a s  l a s s e n  w i r  n i c h t  z u!

… appelieren Steffi's Freunde im Internet, vorallem auf Facebook.  Sie gehen auf die Straße! Sie wollen die Öffentlichkeit auf diese krasse Sache aufmerksam machen.


"Sie darf nicht in diesem Pflegeheim bleiben, dort hat sie nichts verloren, wir wollen ihr wieder Lebensqualität schenken, ein menschengerechtes Leben, das hat Steffi verdient, denn sie ist für den Rest ihres Lebens mit den körperlichen Behinderungen gestraft genug. Und wir dürfen eines nicht vergessen, auch uns kann täglich etwas passieren, keiner ist davor bewahrt. Und es sollte dann nicht passieren, dass jemand der dich besachwaltert dann sagt:" na dann sitzt sie halt in ihrem Lulu, ich habe noch andere zu besachwaltern, ich habe nicht nur Zeit für Steffi……".

Was Ihr tun könnt …. Steffi's Freunde sammeln Unterschriften, dass Steffi eine Reha machen kann….
HIER
zu finden.

Natürlich könnt Ihr auch selbst für Steffi spenden. Am besten Ihr lest selbst mal auf der Seite herrum. Bitte verbreitet den Artikel über Steffi… je mehr die Öffentlichkeit und die Medien davon berichten, umso mehr wird sich vielleicht auch tun.


Vorallem möchte ich Euch bitten Steffi in Eure Gebete einzuschließen. Ich finde sie hat geniale Freunde an ihrer Seite – betet für Power, Mut, Hoffnung und Geduld – für Wunder!



"Meine Gnade ist alles, was du brauchst! Denn gerade wenn du schwach bist, wirkt meine Kraft ganz besonders an dir."
2. Korinther 12, 9

 

Danke

Eure Jesus Punk

Steffi's Homepage          Steffi's Facebook Seite         Steffi's Facebook Gruppe


Unterschriftenliste

WICHTIG: Bestätigt auch den Link, der per mail kommt!


 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 24. Februar 2011 veröffentlicht.

30 Gedanken zu „WICHTIG! Betet und unterstützt Steffi Hummel!

  1. Ingrid

    ich habe gerade gelesen und auch unterschrieben, Steffi muß wirklich dringend Hilfe bekommen und ihr Schicksal erschüttert mich, aber es macht mich auch zornig das sie von allen übergeordneten Stellen so im Stich gelassen wird. Ich bete für Steffi

    Antworten
  2. Tanja

    unterschrieben :)… ohh man es ist doch wirklich unglaublich wie mit Steffi umgesprungen wird. Ich finde es eine Frechheit und es macht mich einfach nur traurig zu sehen wie die Menschen weg schauen können.Hauptsache einem selber geht es gut und man muss sich nicht mit den Problemen anderer rumschlagen -.- !!!

    Antworten
  3. Ingrid

    das ist echt furchtbar, ich arbeite auch in einem Pflegeheim und wir schlagen uns tagtäglich mit den verschiedenen Krankenkassen herum, weil selbst Rollstühle erstmal abgelehnt werden. Bitte sag ihrer Freudin das der gesetzliche eingesetzte Betreuer für Steffi immer wieder Widerspruch einlegen muß

    Antworten
  4. Ingrid

    das ist gut
    man muß dem MDK und den Krankenkassen echt derartig auf die Nerven gehen
    bis sie aufgeben und bewilligen was Steffi braucht und ihr gesetzlich ja auch zusteht

    Antworten
  5. Lydia

    Hey…
    ja ich finds krass, das es niemanden zu interessieren scheint :/
    Ich habe auch unterschrieben!!
    Ich bete für sie
    lg

    Antworten
  6. Mandy

    Danke euch! Ja klar Sven, dass darfst Du.

    Ich “spreche” gerade auf Steffi Hummel’s Pinnwand hier bei FB mit ihrer Freundin. Sie sagt:

    “ich versuche einfach mit verschiedensten Aktionen, wie die Demo, die Unterschriftenlisten und die Petition die Öffentlichkeit zu erreichen, denn ich laufe gegen §, Akten,Ordnern,Verantwortliche, welche Steffi nicht mal kennen und hoffe endl…ich auf Zivilcourage seitens den Medien zu stossen……denn, es ist einfach ein Skandal auf Kosten von Steffi was da abgeht…..!!!! ich trockne ihre Tränen, hab für sie die Wohnung erreicht, mit Freunden bauen wir sie wöchentlich auf, wir müssen uns jede Woche von ihr verabschieden, in ihre traurigen Augen schauen ,wenn wir gehen…….nicht die Verantwortlichen”

    Wendet euch an sie bzw. an die FB Gruppe von Steffi, wenn ihr Fragen habt.

    http://www.facebook.com/profile.php?id=100001093307967

    Antworten
  7. Mandy

    Also ein Scheiß nach dem anderen…..

    “seit Monaten, seit fast einem Jahr sitzt sie im falschen Rollstuhl…..man sieht doch wie sie aus Tirol kam und jetzt….und der ärztl.Leiter vom Heim sagt mir…..das stimmt nicht, ich sehe alles mit meinem eigenen Blickwinkel….na wie krank ist das denn….. ich muss monatelang zusehen, wie sie Schmerzen hat……jetzt habe ich eingegriffen und einen Rollstuhltechniker kommen lassen, der hat die Hände zusammengeschlagen, wie falsch Steffi da sitzen muss……”

    Antworten
  8. Frank

    ich kann es nicht fassen, daß eine Krankenkasse nur die 1.  Rehamaßnahme zahlt obwohl die nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat. Es sollte weiter versucht werden Steffi wieder richtig ins Leben zu integrieren und sie nicht einfach in ein Pflegeheim zu stecken ! Da kommt bei mir der Groll hoch, zu mal ich selbst geritten bin und bei jedem Sport schwere Unfälle geschehen können.
    Daher ist meine persönliche Meinung, egal wieviel es kosten sollte, muß Steffi geholfen werden, damit sie nicht im Pflegeheim versauern muß, da für unterschreibe ich und bete für eine baldige Genesung von Steffi !
    God   

    Antworten
  9. Dorothea Isserstedt

    Leider dürfte der Fall Steffi kein Einzelfall sein,so sehr ich den Hut ziehe wegen dem Engagement ihrer Freunde….
    mein Mann und ich,wir sind selbst behindert und wissen aus Gesprächen und TV – Sendungen,wie sehr schwerstbehinderte Menschen und ihre Angehörigen um alles Mögliche kämpfen müssen,was sie an Hilfe brauchen, seien es REHA – Massnahmen oder Hilfsmittel.                                                                                                                       Ich denke nicht,dass die Krankenkassen böswillig auf Kosten der Schwachen sparen wollen.Das alleine ist es nicht.
    Vielmehr ist es vermutlich so,dass der Pool an Geldern,die für solche Zwecke ausgegeben werden können,begrenzt ist .                    Darum bemühen sich die Krankenkassen,diese Gelder dort hinzulenken,wo noch am meisten Hoffnung                             besteht  auf Besserung.Da kann es dann passieren,dass Mediziner und Verwaltung verschiedener Meinung sind
    und die Verwaltung mit  dem Geld hat das letzte Wort,egal,ob Österreich oder Deutschland.Zum Glück gibt es ja noch das Sozialgericht,wenn alle Stricke reissen sollten und man anders nicht weiter kommt.Im Übrigen steht es ja im Gesetz,jedenfalls in Deutschland: "ambulant vor stationär ",mindestens,solange sich die Kosten einigermassen
    im Rahmen halten. Es gibt auch sowas wie das persönliche Budget,mit dem ein Behinderter seine benötigten
    Hilfeleistungen quasi selber einkauft.Ist aber bisschen kompliziert,habe ich gehört,wegen der sauberen Abrechnung
    solcher Gelder.
    Das alles hält mich trotzdem nicht davon ab,für Eure Steffi mit zu beten.Denn nicht Menschen,sondern Gott ist der HERR über unser aller Leben.Ausserdem kann es ja auch uns passieren,dass wir auf ferne Gebetsunterstützung angewiesen sind.Gruss Dorena

    Antworten
  10. Anke

    Ich habe gerade unterschrieben! Es ist eine Frechheit was die Krankenkasse vderanstaltet. Sollte doch wohl jedem klar sein, dass diese Therapie wichtig für Steffie ist.
    Ich bewundere ihren Mut, ihr Durchhaltevermögen und  werde für Steffie beten!

    Lieben Gruß und Gottes reichlichen Segen!

    Antworten
  11. Evelyn

    Hallo,
    ich selbst habe die Betreuung meiner Tochter, die seit 21 Jahren im Wachkoma liegt und die leider in einem Pflegeheim für schwerstmehrfachbehinderte Kinder ist.  Ich konnte sie alleine nicht mehr pflegen zu Hause. Gott gab mir dieses Haus und ich bin froh, das sie dort betreut wird. Wenn ihr an der Situation der Betreuung des Mädels etwas ändern wollt, müßt ihr euch mit dem Amtsgericht in Verbindung setzten.
    Ich weiß, das es für  junge Patienten keine guten Häuser gibt – das ist eine Marktlücke, die unbedingt noch gefüllt werden muß. Unser Pflegeheim (Bethel ) kennt die Marktlücke und sie bauen in nächster Zeit wohl ein Haus für Jugendliche. Vielleicht könnt ihr euch einmal mit dem Leiter des Hauses in Verbindung setzen.
    Der Leiter heißt Herr Nies :    http://www.kinderzuhause-burbach.de/front_content.php?idcat=5
    Meiner Tochter geht es dort sehr gut und ich kann es nur empfehlen.
    Liebe Grüße Evelyn :-)   vielleicht konnte ich ja helfen
     
     
     
     

    Antworten
  12. Sven

    danke :-) das ist die übrigens die erste richtige community die ich komplett allein ohne fremde hilfe hochgezogen habe, mal abgesehn von so nem Probierteil vor poaaar monaten

    Antworten
  13. Mandy

    Hey Danke für alle die schon unterschrieben haben – das ist stark!! Danke! Christoph – ich fände es super, wenn du da mal anfragst – kostet ja nichts. Außer nen bißle Zeit.

    Antworten
    1. maria kronberger

      Guten Abend zu später Stunde
      Eure Gruppe hat so toll reagiert und unterschrieben, darf ich  nochmal um Aufmerksamkeit bitten, es gibt auf you tube ein 2.Video von Steffi, bitte, bitte anschauen,anhören und noch einmal motivieren zum Unterschreiben,es gibt so viele Skandale, das ist einer davon, bitte posten und teilen, danke!!!
      Gott vergelt's, Maria

      Antworten
  14. Mandy

    Ich wünsche Dir übrigens viele liebe, nette und kommentierfreudige Besucher im neuen Forum ;-) Ich find das klasse, so Sachen aufzubauen. Leider fehlt mir die Zeit dazu bei Dir regelmäßig reinzuschauen/ zu hören – hab mit meinem Zeug hier ja selbst genug. Aber hin und wieder bin ich dabei ;-)

    Antworten
  15. Claudia

    Danke Mandy, für diesen Beirag.
    Auch ich habe unterschrieben.  Es ist echt unglaublich, was es so alles gibt. http://www.unendlichgeliebt.de/wordpress/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_redface.gif
    Steffi muss unbedingt geholfen werden!
    Ich werde sie in meine Gebete mit einschließen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.