Die fünf Sprachen der Liebe Gottes! 1) Anerkennung

Gestern hatte ich geschrieben welche "Sprachen der Liebe" es gibt. Ab heute möchte ich mich mit der Sprache Gottes auseinandersetzen.

Welche Sprache spricht Gott zu uns? Und in welcher Sprache sprechen wir zu ihm?

 

Lob und Anerkennung

BIG Daddy beherrscht diese Sprache perfekt! Die Bibel ist voll von Aussagen, wie wertvoll der Mensch ist und voller Ermutigung vom Chef.

 

Nur mal ein paar der unzähligen Beispiele:

 

"Fürchte dich nicht, ich stehe dir bei! Hab keine Angst, ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, ich schütze dich mit meiner siegreichen Hand!"

Jesaja 41, 10

 

"Ich gebe euch wieder Zukunft und Hoffnung."

Jeremia 29, 11

 

"Ich habe euch schon immer geliebt, darum bin ich euch stets mit Güte begegnet. Ich will ihre Trauer in Freude verwandeln und will sie trösten…. Ihren Kummer will ich wegnehmen und ihnen stattdessen Freude schenken."

Jeremia 31, 3 + 13

 

Und wie sieht's mit Jesus aus? Seine Message bestand aus Leben, Mut und Hoffnung! Sehr cool! 8-)
 

"Wer meine Botschaft hört und an Gott glaubt, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben. Er wird nicht für seine Sünden verurteilt werden, sondern ist bereits den Schritt vom Tod ins Leben gegangen."

Johannes 5, 24

 

"Wer zu mir kommt, wird niemals wieder Hunger leiden, und wer an mich glaubt, wird nie wieder Durst haben."

Johannes 6, 35

 


Naja und mal ehrlich…. er gab sein Leben für jeden Menschen auf dieser Welt! Seine Liebe an uns ist so extrem groß!

»Vater, vergib diesen Menschen, denn sie wissen nicht, was sie tun.«

Lukas 23, 34

 

Genug rumgebibelt. Ich glaube Du hast kapiert, dass Gott die Menschen lobt und ihnen unfassbar viel Anerkennung schenkt.
Menschen, die die "Sprache der Anerkennung" sprechen, spüren durch diese Worte Gottes Liebe ganz besonders, während sie andere vielleicht eher durch praktische Aktionen spüren, Missionseinsätze, bei einem Hilfsprojekt helfen oder was weiß ich. Wieder andere spüren Gottes Liebe in der Stille besonders.

Drehen wir das Ding mal um. Es gibt Menschen, die Gott zeigen, wie sehr sie ihn lieben besonders eben durch Lob und Anerkennung. Die loben ihn und danken ihm, ob nun im Gespräch (Gebet) oder sie singen, malen usw.

 

Ich glaube David war so einer. Lies mal den Psalm 119. Der lobte Gott wie blöd und sang ständig rum, wie dankbar er ihm ist.

 

"Meine Lippen sollen dich loben, denn du lehrst mich deine Ordnungen. Von deinem Wort will ich singen, denn alle deine Gebote sind gerecht. […] Schenke mir ein langes Leben, damit ich dich immer mehr preisen (dir sagen kann, wie genial du bist) kann, und hilf mir durch deine Ordnungen!"

 

Sei mal auf die nächsten Tage gespannt, da schreibe ich von den weiteren Liebessprachen.

Gruß und einen fetten Liebessegen!
Deine Mandy
Jesus Punk
 

 

Ähnliche Artikel

 

 

Die fünf Sprachen der Liebe Gottes
Die fünf Sprachen der Liebe. Wie Kommunikation in der Ehe gelingt

Die fünf Sprachen der Liebe für Kinder: Wie Kinder Liebe ausdrücken und empfangen
Die fünf Sprachen der Liebe für Singles
Die fünf Sprachen der Liebe für Wenig-Leser

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 30. Dezember 2010 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „Die fünf Sprachen der Liebe Gottes! 1) Anerkennung

  1. Susanne

    Liebe Mandy!
    Ich danke dir für diesen Blog!
    In dieser Sprache zu sprechen, fällt mir oft schwer, doch genieße ich es wenn Gott zu mir in dieser Sprache spricht, oder andere Menschen…..
    Das regt mich heute wieder sehr zum Nachdenken an….
    Be blessed,
    Susanne

    Antworten
  2. Pingback: Meeting Jesus: Worte haben Macht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.