Mandy aufm Flohmarkt!

Ich bin gestern früh losgezogen auf den Flohmarkt.

Da ich ziemlich viel Zeug hab, was ich los werden wollte.

Die Aktion hat sich gelohnt. Ich habe 88,60 Euro verdient! YES!

Gratis dazu gab’s noch einen ordentlichen Sonnenbrand – naja besser Sonne als Regen.

Die meisten Leute wollen feilschen bis sie das Zeug geschenkt bekommen.

Bei einigen Sachen ging das okay, denn die wollte ich einfach nur los haben.

Doch an manchen Dingen hänge ich, die sind wertvoll!

Z.b. einige meiner Klamotten, ein Kinderbuch oder mein alter Plüschaffe Pipino.

Den habe ich auch direkt zu Hause gelassen, denn der ist unverkäuflich.

Pipino bekam ich zu meiner Geburt geschenkt.

Er lag neben mir im Brutkasten, er begleitete mich meine Kindheit hindurch, ich redete mit ihm wie mit einem guten Freund und später in der Punkzeit, auf der Straße, war Pipino auch mit dabei!

Sein Kopf fiel irgendwann fast ab und seitdem hat er allmögliches Zeug um seinen Hals gewickelt, um den zu stärken.

Wahrscheinlich hätte ich Pipino auf dem Flohmarkt noch nicht mal los bekommen. Keiner hätte nur einen Euro für den kaputten alten Plüschaffen gezahlt. Doch für mich ist er unglaublich wertvoll., viel wertvoller als neue schöne Plüschaffen.

Warum ist das so?

Ich denke Liebe macht ihn wertvoll!

Und so ist es auch mit unserem himmlischen Dad. Wir sind für ihn unheimlich wertvoll, weil er uns liebt.

Manche Menschen sind arbeitslos und fühlen sich dadurch wertlos. Andere sind einsam, haben nicht viele Freunde und fühlen sich dadurch wertlos.

Es gibt viele Gründe.

Doch Gott wertet uns auf durch seine Liebe. Er würde uns niemals auf’m Flohmarkt verkaufen!! Denn unser Wert ist unbezahlbar.

Es ist unabhängig von unserem Alter, unseren Krankheiten, von dem was wir arbeiten, was wir für Fähigkeiten haben, wieviele Freunde wir haben oder wie wir aussehen.

Jeder Mensch hat die Möglichkeit Gottes fette Liebe zu erleben.

Er gab seinen Sohn Jesus für uns, er hat die Schuld auf sich genommen. Die Schuld, die die Menschen verdient hätten, weil sie nicht so handelten wie Gott es wollte.

Durch Jesus haben wir die Möglichkeit wieder zurück ins Gottes Arme zu gehen und uns auf ne riesige Party im Himmel zu freuen!

Seine Liebe macht uns wertvoll und das über den Tod hinaus.

“Gott liebte die Menschen ohne Ende, dass er sogar bereit war, seinen einzigen Sohn für sie wegzugeben, damit sie nicht vor die Hunde gehen. Jeder, der ihm vertraut, hat es geschafft: er bekommt ein neues Leben bei meinem Papa, das er nie wieder abgeben muss.”

Johannes 3, 16 Volxbibel

Immer wieder gut, sich das mal wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Denn daran glaube ich fest.

So, muß mal die Sonne gelittenen Arme eincremen *lol*

Eure Frau Punk

Nachtrag: Auf Wunsch noch ein Foto vom Pipino, der mittlerweile aussieht wie ein Bankräuber – denn ohne diesen Strumpf fällt sein Gesicht auseinander… ;-/

Share/Bookmark

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 23. Mai 2010 veröffentlicht.

15 Gedanken zu „Mandy aufm Flohmarkt!

  1. Mandy

    Ah ja nee so Profimäßig will ich auch nicht einsteigen ;-) Ich kauf nämlich lieber, als verkaufen.

    Ich mag auch keine vollen Wohnungen, dadurch das wir letztes Jahr zusammen gezogen sind haben wir einiges doppelt und das mußte weg, dann später so einige Hochzeitsgeschenke….. aaaaaah ;-)
    Die Rosinen sind raus gepikt und der Rest wandert zum Speermüll oder in die Tonne. Wobei das Kinderbuch steht wieder im Regal.

    ;-)

    Danke für deinen Kommentar.

    Antworten
  2. Mandy

    Pipino nicht Pepino hähä ;-)
    Grüße an Walter von mir und Pipino!

    Wir wertvoll sie sind und ja oftmals auch ein Trost, wenn man sie im Arm hält.

    Gibst du bitte beim nächsten Mal deinen Namen mit an, weiß ja gar nicht wie ich dich ansprechen kann.

    Danke dir.

    Gruß Mandy

    Antworten
  3. Brigitte

    Mich rührt das gerade richtig. Ich fühle mich oftmals wertlos und kann nicht verstehen warum Gott ausgerechnet mich so sehr liebt das er seinen Sohn opfert.

    Danke für den Vergleich mit deinem Pipino. Ich habe einen Hasen, den ich auch nicht hergebe. Er heißt Ferdi.

    Den werde ich mir gleich holen und aufs Sofa neben mich setzen. Dann verstehe ich besser das Gott mich einfach liebt.

    Danke Mandy. Dein Interview im Chross Channel war wunderbar. Du hast eine ehrliche Art. Du jammerst nicht über eine schlimme Kindheit, sondern du guckst wie du da raus kommst. Die Drogen waren der falsche Weg, umso dankarer bin ich Gott, daß du auf richtigen Wege bist.

    Ich wünsche mir so sehr das du auch den 400 Euro Job für Blogger bekommst!!

    Ich bete dafür.

    Frohe Pfingsten, aber geh nicht in die Sonne wegen deinem Sonnenbrand.
    Brigitte

    Antworten
  4. Mandy

    Danke Brigitte.

    Ja, dann Grüße an Ferdi – wem ich heute so alles kennenlerne – süß ;-)

    Schreib mir doch mal wieder eine mail, dann quatschen wir mal über alles, was gerade so aktuell bei dir ist.

    Ich hoffe es geht dir gut, schau Ferdi an … du bist geliebt und ich mag dich auch sehr gern.

    Ja, der Bloggerjob wäre genial. Doch ich gönn es auch jedem Anderen. Gott hat Plan A bis Zzzzz und noch weiter, von daher…

    Aber eine Herrausforderung wäre es schon und ne Gebetserhörung war es auf jeden Fall, dazu aber demnächst mehr.

    Tschaui
    Mandy

    Antworten
  5. Liane

    Hi Frau Punk,

    schöne Geschichte mit deinem Pipino. Ich hab gar nichts mehr von früher, weil ich radikal alles ausgemistet habe und jedes Jahr fliegt alles raus, was ich nicht unbedingt brauche. Mag keine volle Wohnung und überall tütelkram rumstehn haben. freut mich dass du dich von den alten sachen getrennt hast und das mit dem pipino find ich auch okay, so was kann man ja behalten ;-)

    Meine andere schwester die Gabi hat auch ne zeitlang jedes wochende flohmarkt gemacht. das hat ihr immer am wochendne 200 bis 300 euro eingebracht. aber jetzt hat sie ihren imbisswagen und hat den flohmarktverkauf aufgegeben. sie hat aber mit ihrem flohmarkt eindeutig mehr verdient.

    Antworten
  6. Anonymous

    Schöner Bericht, ich kann da nur übereinstimmen, wie wahr, wie wahr …..

    süß dein pepino, ich hab´einen walter der war mal ein kuscheliger teddybär, heute hat er nichts mehr kuscheliges nur einen abgegriffenen stoff ohne fell und am bauch geflickt.
    niemand anderer erkennt den wert, nur ich :)

    Antworten
  7. Deborah

    Super Pfingstpredigt, Mandy…

    meine Puppe heisst Anna, nach meiner Taufpatin…

    ach..ich bin so froh, dass Gottes Geist in-ständiger bei mir ist, als meine Patin oder die Anna das sein könnten… und mir die Annahme durch Gott besiegelt…

    gesegnete Feiertage
    Deborah

    Antworten
  8. birgit

    das muss man dir wirklich lassen, du hast zu allem alltäglichen einfach super "geistliche höhenflüge" – genial von dir! danke für die schöne geschichte, konnt ich grad brauchen, heut is nur arbeit arbeit arbeit und ich dacht schon, pfingsten rauscht voll an mir vorbei – aber jetzt … super gebloggt, danke :-))

    Antworten
  9. Blessing Bearer

    Grüß Sie Gott Frau Punk!

    Danke für die schöne Geschichte. Hat mir gut getan.
    Schön dass du eine Geschichtenerzählerin bist.
    Ganz früher gab´s so was ja sogar als offiziellen Beruf…
    Das wär mein Ding auch…
    Herzliche Grüße von
    Blessing Bearer

    Antworten
  10. Mandy

    Hey Ihr lieben!

    Klasse wem man über diesen Bericht so alles kennenlernt.

    Von Pipino, Walter, Ferdi, Anna und PapaBär!

    Mensch – die verdienen fast nen Extra Blog Beitrag!

    Auf Wunsch hin noch ein Foto vom Pipino – siehe unten im Beitrag ;-)

    Antworten
  11. zeder

    Hallo Frau Punk, liebe Mandy,
    vielen Dank für Dein Bekenntniss zu Jesus, auf deiner guten Seite.
    Ich wünsch Dir noch mehr Nähe zum Vaterherz Gottes…Kreativität und Freude auf den guten Wegen die vor Dir liegen.
    Herzliche Grüße aus Berlin,schön, dass Du Dich bei mir als Leser eingetragen hast,
    Uwe-Jens

    Antworten
  12. Mike

    Habe auch noch ein Plüschtier aus fernen Kindertagen – einen kleinen Hund namens "Mucki" (so nannte ich ihn damals, glaub´ ich). Irgendwann war er weg , bis ich ihn vor einigen Jahren bei meiner Nichte entdeckte, die ihn als Fensterstopper vergewaltigt hatte! Sofort wieder einkassiert und nun hat er ´nen Ehrenplatz auf meinem Bücherregal! Die Gedanken zu Pfingsten von Dir waren wieder echt bärig!
    liebe Grüße
    Mike

    Antworten
  13. el gato

    Ja, deine Gedanken sind echt super, kann ich mich allen nur anschließen.

    Aber ich hätte noch eine Frage: Was zur Hölle ist denn eine "Hasenform"? Dieser Schriftzug ist mir nach der schicken Brille als Erstes am Blogbeitrag aufgefallen… ;-)

    Und entschuldige diesen weltlichen Beitrag, der nicht mal ein Kuscheltier enthält und so ein bissel die Stimmung zerstört…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.